Zum Inhalt wechseln

Forschung und Entwicklung

 

Aufgaben und Leitbild

Bauprodukte müssen den Bedürfnissen und Anforderungen eines dynamischen und zunehmend europäischen Marktes ständig angepasst werden. Innovationen sowie neue Anforderungen und Techniken bei Werkstoffen und Konstruktionen müssen auch die lange Lebensdauer von Bauprodukten berücksichtigen. Forschung und Entwicklung sind deshalb strategische Voraussetzung für eine nachhaltige Sicherung der Marktstellung.

Die Forschungsprojekte des ift Rosenheim sind anwendungsorientiert gemäß dem Motto „Probleme aus der Praxis für die Praxis lösen". Die Forschungsergebnisse sind direkt in Form von Konstruktionsempfehlungen, Normen, Richtlinien oder Merkblättern nutzbar.

Das ift Rosenheim kann auch das gesamte Projektmanagement von der Analyse über Beantragung von Fördermitteln aus diversen Fonds bis zur Publikation der Ergebnisse bzw. der wissenschaftlichen Begleitung bei der Markteinführung übernehmen.

 

Dienstleistungen zu Forschungsprojekten

  • Auftragsforschung und entwicklungsbegleitende Untersuchungen bei der Entwicklung nach den Vorgaben des Auftraggebers
  • Unterstützung bei der Akquise von Fördermitteln
  • Unterstützung bei der Antragstellung und Projektformulierung
  • Projektmanagement
  • Entwicklung und Prüfung von Produkten

 

 

Bild

Kontakt

ift Rosenheim

Forschung und Entwicklung

forschung@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-0
+49 8031 261-290


Projektidee einreichen

Die ift Ideenschmiede bietet einen kreativen und offenen Zugang zu bereits aufgenommenen Ideen und Projekten für die noch Mitstreiter gesucht werden, aber auch die Möglichkeit für bestehende und künftige Forschungspartnern, Kunden und sonstige Interessierte eigene Projektvorschläge und Ideen einzureichen. 

Weitere Informationen

Forschungsbereiche des ift Rosenheim

Öffentliche Forschung

Forschungsvorhaben, die durch eine öffentliche Förderung finanziert bzw. mitfinanziert werden, besitzen ein öffentliches Interesse bzw. ein Interesse der Allgemeinheit. Hierzu zählen Vorhaben, die der Entwicklung von allgemein nutzbaren Berechnungsvorschriften, Qualitätsanforderungen Normen, Standards, etc. dienen.

Vorhaben, die einer (Weiter-)Entwicklung von Verfahren, Produkten, Werkstoffen etc. dienen, besitzen einen vorwettbewerblichen Charakter.

 

Im Rahmen von öffentlich geförderten Forschungsvorhaben werden am ift Rosenheim folgende Hauptschwerpunkte bearbeitet:

  • Energieeffizienz
  • Nachhaltigkeit
  • Umwelt, Hygiene, Gesundheit
  • Neue Materialien und Konstruktionen
  • Barrierefreiheit/Automatisierung

 

Die Beteiligung von Industriepartnern bei der Durchführung der Forschungsvorhaben sichert den Praxisbezug und die Partner profitieren vom Wissensvorsprung. Sind im Rahmen des Vorhabens experimentelle Untersuchungen notwendig, so werden diese an Produkten bzw. Produktlösungen der Industriepartner durchgeführt. Desweiteren profitieren die Projektpartner durch die breite öffentliche Darstellung des Projektes schon während der Projektlaufzeit durch Fachveröffentlichungen, Vorträge oder Messeteilnahmen.

Die breite fachliche Basis des ift Rosenheim, das Zusammenspiel von Wissenschaftlern, Ingenieuren und Praktikern sowie der enge Kontakt zu den führenden Hochschulen und Instituten garantieren eine lösungsorientierte Bearbeitung der Aufgabenstellungen nach dem neuesten Stand der Technik.


Auftragsforschung

Von der Idee zur Innovation. Zu Beginn jedes möglichen Forschungsprojekts steht eine Idee, die vielleicht auch schon in Form von ersten Prototypen verwirklicht wurde.

 

Nun stellen sich oft die Fragen:

  • Wer im Unternehmen kann diese Idee bis zum Produkt weiterentwicklen?
  • Wie soll das Projekt finanziert werden?
  • Reicht die eigene Fachkompetenz oder muss diese dazugekauft werden?
  • Wie soll das Projekt ablaufen?
  • Welche technischen Eigenschaften hat das Produkt tatsächlich und wie können diese ermittelt und nachgewiesen werden?
  • Gibt es geeignete Werkstoffe, Fertigungsverfahren?

 

Mit der Klärung dieser Fragen sind viele kleine und mittlere Unternehmen oft überfordert. Im Rahmen der Auftragsforschung des ift Rosenheim sollen diese offenen Fragen nach Möglichkeit bereits im Vorfeld des Projektes aufgegriffen und Lösungen angeboten werden. Einen möglichen Projektablauf zeigt die nachfolgende Abbildung.

Meist stellt der Schritt zur ersten Kontaktaufnahme die größte Hemmschwelle dar. Dieses Gespräch ist jedoch völlig unverbindlich und liefert meist schon gute Ergebnisse. Auf Wunsch kann schon vor dem Gespräch eine Geheimhaltungsvereinbarung getroffen werden.

Die breite fachliche Basis des ift Rosenheim, das Zusammenspiel von Wissenschaftlern, Ingenieuren und Praktikern sowie der enge Kontakt zu den führenden Hochschulen und Instituten garantieren eine lösungsorientierte Bearbeitung der Aufgabenstellungen nach dem neuesten Stand der Technik.


Baufragen.de Profi Chat