Zum Inhalt wechseln

Feuer- und Rauchschutz

 

Großformatige Brandprüfungen im ift-Brandschutzzentrum

Im ift-Brandschutzzentrum in Rosenheim können großformatige Bauelemente bis zu 8 m x 5 m an nur ein und demselben Probekörper auf Rauchschutz und Feuerwiderstand, Dauerfunktion sowie Windlast, Luft-, Wind- und Schlagregendichtheit geprüft werden. Der Ablauf einer Brandprüfung wird anhand einer Fassade der Firma HUECK gezeigt.

Weitere Informationen zum Thema: Feuer- und Rauchschutz 


Mit der Veröffentlichung im europäischen Amtsblatt  am 28. Oktober (C 398/55) wurde die Produktnorm EN 16034 „Fenster, Türen und Tore – mit Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften“ harmonisiert; allerdings ist nun festgelegt, dass die Norm nur in Verbindung mit den jeweiligen Produktnormen für Fenster und Außentüren (EN 14351-1) und Tore (EN 13241) gilt.  Die Norm tritt zum 1. November 2016 in Kraft – ab dann ist eine CE-Kennzeichnung dieser Produkte möglich. Die Koexistenzphase wurde vom 1.11.2016 bis zum 1.11.2019 festgelegt.

Für Architekten, Hersteller und Verarbeiter bedeutet dies, dass nun in Ausschreibungen für Außentüren und Tore die europäischen Klassen nach EN 16034 gefordert werden können. Die Grundlage für das Erstellen der Leistungserklärung und des CE-Zeichens ist das „Zertifikat zur Bescheinigung der Leistungsbeständigkeit“, das von einer notifizierten Produktzertifizierungsstelle (NPZ) erstellt wird. Das ift Rosenheim kann Hersteller bei der CE-Kennzeichnung mit den notwendigen Dienstleistungen unterstützen.

 
 
 
 
 

Artikel zum Thema Feuer- und Rauchschutz

— 10 Items per Page
Zeige 1 - 10 von 13 Ergebnissen.
Baufragen.de Profi Chat