Leuchtturm im Sturm

Notifizierte Stelle „NB 0757“ – CE-Zeichen für Europa

ift Rosenheim ist Notified Body NB 0757 nach BauPVO

Wenn für die CE-Kennzeichnung von Bauprodukten Eigenschaften nach europäischen Normen bestimmt werden müssen, kann das ift Rosenheim als notifizierte Stelle „NB 0757" die erforderlichen

  • Produktprüfungen im System 3 oder
  • die Produkt-Zertifizierung ohne/mit Prüfung von Stichproben im System 1/1+ oder
  • als Zertifizierungsstelle die WPK im System 2+

für die Bauprodukte der Gebäudehülle durchführen.

Der vollständige Geltungsbereich der aktuellen ift-Notifizierung1) ist untenstehend als Download des aktuellen DIBt-Bescheids (Deutsches Institut für Bautechnik) oder auf der Website der Europäischen Kommission bereitgestellt.

 

Zusätzliche Möglichkeiten durch das ift als notifizierte Stelle

Die „Ermächtigung des ift nach §46 der BauPVO“ (vgl. in Anl. 1 Produktnormen mit Index 5) eröffnet zusätzliche Möglichkeiten bei der Durchführung von CE-Prüfungen durch das ift. Die Ermächtigung erlaubt es, Prüfungen außerhalb der ift-Labore, z. B. auf „externen" Prüfständen in entsprechend ausgestatteten Herstellerlaboren, durchzuführen oder unter eigener Aufsicht durchführen zu lassen. Voraussetzungen dafür sind in einem ift-Kooperationsvertrag geregelt.

1) Der Notifizierungsnachweis des ift nach der bis zum 30.06.2013 geltenden europäischen Bauproduktenrichtlinie (Richtlinie 89/106/EWG) kann weiterhin sowohl bei Nando als auch untenstehend als PDF-Datei eingesehen werden.

Vorteile der horizontalen Notifizierung

Die sogenannte horizontale Notifizierung berechtigt das ift Rosenheim dazu, nach harmonisierten CE-Kennzeichnungsnormen produktübergreifend zu prüfen. Ein vorheriges Antragsverfahren beim DIBt ist dabei nicht erforderlich. Dadurch können Reaktionen auf Prüfanforderungen von Herstellern flexibel gestaltet und die Verfahrensdauer kann verkürzt werden. Auch für Produkte, Zubehörteile und Baustoffe, die nicht direkt der Gebäudehülle zuzurechnen und in der Produktnormenliste in Anlage 1 der ift-Notifizierung enthalten sind, kann das ift über seine sogenannte „horizontale Notifizierung" die Prüfung wesentlicher Eigenschaften anbieten (vgl. Anl. 2) für:

  • Brandverhalten,
  • Feuerwiderstand,
  • Brand von außen,
  • Schalldämmung.
Das Schaubild zeigt die Umsetzung des 2-stufigen Notifizierungssystems in Deutschland mit DAkkS und DIBt
Umsetzung des 2-stufigen Notifizierungssystems in Deutschland

Hintergrundwissen zur EU-Bauproduktenverordnung

Bei der EU-BauPVO (Bauproduktenverordnung) Nr. 305/2011 handelt es sich um eine Verordnung zur Festlegung harmonisierter Bedingungen für die Vermarktung von Bauprodukten. Seit Juli 2017 ersetzt sie die veraltete Bauproduktenrichtlinie 89/196/EWG aus dem Jahr 1988. Ziel der Verordnung ist es, Handelshemmnisse im Binnenmarkt zu beseitigen und eine gemeinsame technische Fachsprache zu schaffen, durch die harmonisierte Bedingungen für das Inverkehrbringen von Bauprodukten sowie klare Regelungen für die CE-Kennzeichnung festgelegt werden.

Wenn Sie Fragen zur notifizierten Stelle „NB 0757“ oder zur CE-Kennzeichnung von Bauprodukten haben, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Team Qualitätsmanagement

Kompetenz, Unparteilichkeit, Vertraulichkeit und Qualität sind die Grundsätze unseres Handelns. Mit unserem Qualitätsmanagement stellen wir diese Werte sicher. 

Haben Sie Feedback oder Fragen bezüglich unseres Qualitätsmanagements? Wenden Sie sich gerne an uns.