Managementsystem für Sicherheit und Gesundheit

bei der Arbeit DIN ISO 45001

Die DIN ISO 45001 sorgt für mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Die ständigen Veränderungen im Arbeitsschutzrecht erfordern eine fortlaufende Anpassung in den Unternehmen an neue oder geänderte gesetzliche Vorgaben.

Moderner Arbeitsschutz umfasst eine zunehmend ganzheitliche Sichtweise, welche die Prävention, den richtigen Umgang mit Gefährdungen, die Umsetzung erforderlicher Schutzmaßnahmen und das gesundheitliche Wohlbefinden der Mitarbeiter zusammenführt. Die Einführung von DIN ISO 45001 bietet hierfür einen praktischen Ansatz, um den Anforderungen des Arbeitsschutzes gerecht zu werden.

Alle Vorteile auf einen Blick

Senkung von Ausfallzeiten und daraus resultierender Kosten

Erhöhung der Betriebssicherheit und Reduzierung von Arbeitsunfällen

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz als Teil der Unternehmenskultur

Reduzierung des Haftungsrisikos von Geschäftsführern und leitenden Angestellten

Einhaltung der gesetzlichen Arbeitgeberpflichten

Erfüllung von Kundenwünschen, z. B. als Mindestforderungen bei Projektvergaben

Praxisfragen und -probleme

Wer kennt diese Äußerungen nicht?

  • „Das hat doch beim letzten mal ohne PSA (persönliche Schutzausrüstung) auch gut geklappt.“
  • „Was soll mir schon passieren?“
  • „Ich wusste nicht, dass ich mich so verhalten muss.“
  • „Ich dachte, das wird schon gut gehen.“
  • „Ich wollte nicht noch einmal zurückgehen, um meinen Helm zu holen.“

Ein SGM (Sicherheits- und Gesundheitsschutzmanagementsystem) setzt unter anderem an dieser Stelle an, um Unfällen vorzubeugen.
Ein AMS (Arbeitsschutzmanagementsystem) schafft Transparenz zu Unternehmerpflichten aus gesetzlichen Anforderungen, wie z. B.:

  • § Arbeitsschutzgesetz
  • § Arbeitsstättenverordnung
  • § Betriebssicherheitsverordnung
  • § PSA-Benutzungsverordnung
  • § Bildschirmarbeitsverordnung
  • § Baustellenverordnung
  • § Gefahrstoffverordnung

 

Team Managementzertifizierung

Nutzen Sie die Branchenkompetenz der ift-Auditoren sowie die zeit- und kostensparenden Synergien bei einer kombinierten Abwicklung von Audits und Überwachungsleistungen vor Ort.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme (v.l.n.r.: Frank Stöhr, Marina Fink, Tobias Hammer).