Verbraucherinformationen: Sicherheit

 

ifz info EI-03/2 "My home is my castle"

Optimale Sicherheit auch ohne Zugbrücke und Fallgatter – Einbruchhemmende Türen schützen vor modernen Raubrittern

Alle drei bis fünf Minuten wird in Deutschland ein Einbruch verübt.

Sachbeschädigung, einfacher Diebstahl, bis hin zu schwerem Raub, stellen nicht nur einen finanziellen Gesamtschaden in Milliardenhöhe dar, sondern hinterlassen bei den Betroffenen meist ein Gefühl der Unsicherheit, der Verletzlichkeit bis hin zu schweren psychischen Schäden. Kein Wunder, dass Mieter ebenso wie Eigentümer großen Wert auf optimale Sicherheit in den eigenen vier Wänden legen. Doch: Wie schütze ich mich und mein Eigentum am wirkungsvollsten?


ifz info EI-04/1 "Mechanische Nachrüstung an Fenstern und Fenstertüren"

Mechanische Nachrüstung an Fenstern und Fenstertüren

Die Statistik spricht klar für mechanische Nachrüstung: Gemäß der Statistik des Bayerischen Landeskriminalamtes München wurden in Bayern im Jahr 2004 insgesamt 1.416 Einbruchversuche nachweislich durch Sicherungstechnik verhindert. Welche Wirksamkeit nun einbruchhemmende Nachrüstprodukte haben und welcher Bewertung sie unterliegen, ist Thema dieses ifz infos.


ifz info EI-05/2 "Einbruchhemmung an Fenstern"

Sicherungstechnik verhindert Einbrüche

Das Bedürfnis sich vor Einbrechern oder vor Vandalismus zu schützen, wird immer mehr groß geschrieben. Deshalb sind die Zusatzfunktionen eines Fensters (guter Beschlag, Sicherheitsschloss etc.) immer weiter in den Mittelpunkt geraten. Grundsätzlich gilt bei der Konstruktion von einbruchhemmenden Fenstern, dass die gesamte Sicherheitskette geschlossen sein muss. Das heißt, vom Wandanschluss über Material und Falzausbildung, einer geeigneten Beschlagauswahl und -befestigung bis zu der eingesetzten Verglasung muss jedes Detail auf die Forderungen der Einbruchhemmung abgestimmt werden.

Dieses ifz info geht darauf ein, was es mit der Bezeichnung Einbruchhemmung und den soge-nannten Widerstandsklassen auf sich hat. Worauf sollte im Bereich der Sicherheitstechnik geachtet werden?


ifz info FE-15/1 "Hochwasserschäden an Fenstern, Türen und Verglasungen"

Schadensbilder und Sanierungsansätze

 

Die Häufigkeit von „Jahrhunderthochwassern" nimmt zu, und das letzte katastrophale Hochwasser hat im Frühjahr 2013 viele Regionen in Europa getroffen. Zusätzlich ändern sich auch die Randbedingungen: Hochwasserereignisse treten immer schneller und heftiger auf und tangieren Gebiete, die zuvor noch nicht von katastrophalen Überflutungen betroffen waren. Für alle Opfer ist eine Flutkatastrophe immer ein einschneidendes Erlebnis. Immobilien und Besitztümer werden durch die enormen Kräfte innerhalb kürzester Zeit zerstört oder beschädigt und werden über Monate unbewohnbar. Anschließend besteht die latente Sorge, dass ähnliche Schadensereignisse in der Zukunft erneut auftreten können.

 

Außenwandbauteile wie Fenster, Türen, Verglasungen etc. sind selbstverständlich von den Belastungen bei einer derartigen Katastrophe direkt betroffen. Nach dem Rückgang der Fluten stellt sich die Frage, wie mit den beschädigten Bauteilen umzugehen ist und ob diese noch saniert werden können. Dies ist vor allem bei der Diskussion mit Versicherungsgesellschaften ein wichtiges Thema. In dieser Fachinformation sollen wesentliche Erkenntnisse aus verschiedenen Gutachten zusammengefasst werden, um für die Bewertung und Sanierung von hochwassergeschädigten Fenstern Anhaltspunkte zu liefern.

 

Die zugehörige ift-Richtlinie FE-07/1 – Hochwasserbeständige Fenster und Türen ist im Shop erhältlich, in der Anforderungen an hochwasserbeständige Fenster und Türen festgelegt sowie ein Prüfverfahren entwickelt wurde.

 


ifz info TU-01/1 "Verglasung von Innentüren"

Einklang von Sicherheit und transparente Ästhetik

Um eine großzügige optische Raumgliederung zu erhalten, um Räume ohne eigene Fenster mit Tageslicht zu versorgen oder um Wohnungen optisch schöner zu gestalten, werden Innentüren (Sperr- oder Rahmentüren) mit Glasausschnitten versehen oder Ganzglastüren gewählt. Aufgrund der aus einem Glasbruch resultierenden möglichen Verletzungsgefahren sind daher je nach Anwendung unterschiedliche Regeln zu beachten und geeignete Glaserzeugnisse auszuwählen. Dieses ifz info gibt eine Hilfestellung bei der Auswahl und Vielfalt von verglasten Innentüren bzw. Ganzglastüren und geht auf die Grundlagen im Glasbereich sowie den geltenden Regeln und Normen ein.


— 5 Items per Page
Zeige 1 - 5 von 8 Ergebnissen.