ift-Energieberatertag – „U-Wert Puzzle Fenster und Fassaden“

Grenzen und Chancen im U-Wert-Dschungel

in Kooperation mit BAYERNenergie e.V.

Nach einer kompakten Einführung in die wärmetechnischen Grundlagen erlernen Sie, wie der Wärmedurchgang bei Fenstern und Fassaden einfach und richtig ermittelt wird. Dabei werden anhand von Berechnungen unterschiedlicher Fenstertypen die Grenzen und Chancen bei der Ermittlung der Eingangsgrößen (Uf, Ug, Psi, Up) erläutert. Ein Highlight ist die Laborbesichtigung und Vorstellung der „HotBox“ sowie des Plattengerätes. So erhalten Sie einen vollständigen Überblick über die zuvor erlangten theoretischen Kenntnisse bis hin zur Prüfpraxis, um die Wärmedämmung bewerten und optimieren zu können.


Seminarziel

Der ift-Energieberatertag schärft Ihr Verständnis zur energetischen Bewertung des Wärmeschutzes der Gebäudehülle. Sie sind danach in der Lage Fenster und Fassaden zu beurteilen und entsprechende Konstruktionsverbesserungen in Hinblick auf den Wärme- und Feuchteschutz zu erarbeiten.

Anerkennung

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Die Anerkennung der Veranstaltung für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes wird beantragt.
Weitere Informationen

Ausbildung zum Energieberater

Sie haben Interesse sich zum Energieberater ausbilden zu lassen? Dann schauen Sie doch mal bei der Hochschule Rosenheim vorbei! Der Energieberater wird in Kooperation mit der Hochschule Rosenheim und der eza! (Energie- und Umweltzentrum Allgäu) durchgeführt. Informationen zur Ausbildung finden Sie hier:
Weitere Informationen


Inhalte

  • Energetische Bewertung von Fenstern und Fassaden
  • Wärmebrückenberechnung nach EN ISO 10077-2 und EN ISO 10211
  • Beispielrechnungen und wärmetechnisches Messen
  • Vakuum-Isolierglas und Sonderverglasungen
  • Aus der Praxis des Luftdichtheitsprüfers

Zielgruppen

  • Energieberater
  • Architekten
  • Planer
  • Sachverständige


Methoden

  • Vortrag
  • Praxisbeispiele
  • Laborbesichtigung

Referenten

Michael Rossa

Michael Rossa
ift Rosenheim


Timo Skora

Timo Skora
Ingenieur- und Sachverständigenbüro Skora


Manuel Demel

Manuel Demel
ift Rosenheim



Termine

Datum: 16.05.2019
Uhrzeit: 10:00 bis 16:30 Uhr
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Str. 7 -9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

119,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Downloads

Programm_ift-Energieberatertag_2019

Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Martina Bißdorf

bissdorf@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2125
+49 8031 261-28 2125


Fenster- und Türenmontage praktisch erklärt

In Kooperation mit der Firma Finstral – Studio Friedberg

Welche Anforderung gibt es an die „Fenster- und Türenmontage nach Stand der Technik“ in einer Zeit mit vielen Veränderungen in den Regelwerken und wie können diese sach- und fachgerecht an der Baustelle umgesetzt werden?

Antworten hierauf wird der Referent des ift Rosenheim gemeinsam mit Trainern aus dem Hause tremco illbruck GmbH und der Firma Finstral AG geben.

Die Referenten zeigen an Hand unterschiedlicher Einbausituationen in Theorie und Praxis Möglichkeiten von technisch und bauphysikalisch geeigneten Montageausführungen auf. Zusätzlich werden Montage- und Abdichtungsmaterialien mit deren jeweiligen Anwendungsmöglichkeiten, Materialeigenschaften und Verarbeitungshinweisen vorgestellt.

Anschließend erhalten die Teilnehmer selbst die Möglichkeit direkt „Hand anzulegen“ und Elemente in vorbereitete Montagerahmen und mit unterschiedlichen Montagematerialien sach- und fachgerecht einzubauen.


Seminarziel

Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden an Hand unterschiedlicher Einbausituationen geeignete Montage- und Abdichtungsprodukte auszuwählen und sach- und fachgerecht zu verarbeiten.


Inhalte

  • Fachgerechte Fenster- und Türmontage – worauf kommt es an?
  • Wandanschlüsse bauphysikalisch richtig planen und ausführen
  • Beispiele in der praktischen Umsetzung im Montageraum der Firma Finstral
  • Tipps und Tricks für die perfekte Anschlussfuge (tremco illbruck)

Zielgruppen

  • Montagefachkräfte
  • Montageverantwortliche
  • Montageleiter
  • Aufmaß-Techniker


Methoden

  • Vortrag
  • Praxisbeispiele
  • Montageausführung in Gruppenarbeit

Referenten

Dieter Tausch

Dieter Tausch
Ingenieurbüro & ift-Referent



Termine

Datum: 28.03.2019
Uhrzeit: 09:30 bis 16:45 Uhr
Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Anmeldeschluss: 12. März 2019

Buchung

Eine Anmeldung ist aktuell nicht möglich. Bitte senden Sie uns eine E-Mail. Wir informieren Sie gerne, wenn eine Buchung möglich ist.


Veranstaltungsort(e)

Finstral Studio Friedberg
Seminarräumlichkeiten
Winterbruckenweg 64
86316 Friedberg
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Downloads

Programm_Fenster- und Türenmontage praktisch erklärt

Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Martina Bißdorf

bissdorf@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2125


Grundsätze zur Planung und Ausführung der Montage von Vorhangfassaden

Baustellen-/Montagelogistik als Grundstein der fachgerechten Montage

Die technischen Anforderungen an die Montage und Planung der Montage von Vorhangfassaden für Neubau und Renovierung setzen umfassende Kenntnisse im Bereich der Konstruk-tionsarten, Rahmenwerkstoffe, bauphysikalischen und statischen Kenntnisse voraus. Ebenfalls sind Kenntnisse im Bereich Schallschutz / Brandschutz sowie der Abdichtung von großer Bedeutung, um eine fach- und sachgerechte Montage durchzuführen.




Inhalte

  • Vorstellung und Erläuterung des RAL-Leitfadens zur Montage von Vorhangfassaden
  • Weitere mitgeltende Unterlagen, die bei der Planung der Montage zu berücksichtigen sind
  • Praxisbeispiele der Montage von Vorhangfassaden
  • Was ist bei der Baustellen- und Montagelogistik zu berücksichtigen

Zielgruppen

  • Montageverantwortliche
  • Obermonteure
  • Fachmonteure
  • Fassadenfachingenieure
  • Fassadenplaner
  • Bauleiter
  • Bausachverständige


Referenten

Christian Anders

Christian Anders
Obmann des Technischen Ausschusses, Verband Fenster + Fassade



Termine

Datum: 26.03.2019
Uhrzeit: 09:30 bis 16:30
Einlass: 09:00



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsraum
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Downloads

Flyer Montage Vorhangfassaden 2019

Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Evi Bachmaier

bachmaier@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2130
+49 8031 261- 28 2130


Smart Home für Fensterbauer

Geschäftsmöglichkeiten erkennen und Beratungskompetenz aufbauen

Der Trend zum Smart Building ist nicht zu verkennen. Nutzer fragen zunehmend nach Komfort- und Sicherheitsfunktionen durch moderne Gebäudetechnik und der Gesetzgeber fordert seit der EnEV 2014 erstmals automatische Regelungs- oder Abschaltfunktionen.

Dabei stellen sich die Fragen:

- Welche Möglichkeiten sollte man erst nehmen und welche sind eher Spielereien?
- Mit welchen Produkten und Angeboten sollte man sich vertraut machen?
- Welche Geschäftsmöglichkeiten ergeben sich?

Mit dem Tagesseminar „Geschäftsmöglichkeiten im Bereich Smart Building“ erhalten Sie einen fundierten Überblick über Trends und Technologien. Sie sind in der Lage, die Anforderungen an ein Smart Building zu ermitteln und diese hersteller- und technologieneutral auszuschreiben. Zudem erkennen Sie Geschäftsmöglichkeiten zur Optimierung der eigenen Geschäftsstrategie.

Zum Seminar ist kein explizites Vorwissen aus dem Bereich der Gebäudeautomation oder der Elektrotechnik erforderlich!


Seminarziel

- Erhöhung der Beratungskompetenz im Umfeld „Smart Building“ gegenüber Architekten, Bauträgern und Investoren bzw. Kunden im Allgemeinen
- Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit Systemintegratoren und Fachbetrieben
- Ableitung von konkreten Geschäftsmöglichkeiten für das eigene Unternehmen; Optimierung der eigenen Geschäftsstrategie
- Qualifikation zur Ermittlung bzw. Vorgabe von sinnvollen Anforderungen
- Fähigkeit zur Abschätzung des energetischen Einsparpotenzials durch Gebäudeautomation
- Kenntnisse zur Auswahl von geeigneten Technologien bzw. Systemen
- Formulierung von hersteller- und produktneutralen Ausschreibungen


Inhalte

  • Markttrends und Kundenanalysen: Was will der Kunde wirklich?
  • Gesetzliche Anforderungen aufgrund von EnEV (Energie-Einspar-Verordnung) und GEG (Gebäude-Energie-Gesetz)
  • Systeme der Gebäudeautomation im Vergleich
  • Abschätzung von Kosten und Aufwand für ein Smart Building
  • Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Fachfirmen und Systemintegratoren

Zielgruppen

  • Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Fachfirmen und Systemintegratoren
  • Haushersteller
  • Bauträger
  • Planer


Referenten

Prof. Dr. Michael Krödel

Prof. Dr. Michael Krödel
Technische Hochschule Rosenheim



Termine

Datum: 26.02.2019
Uhrzeit: 09:30 bis 16:30 Uhr
Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Anmeldeschluss: 8. Februar 2019



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim GmbH
Schulungsräume
Theodor-Gietl-Str. 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Downloads

Programm_Smart_Home_für_Fensterbauer

Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Martina Bißdorf

bissdorf@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2125
+49 8031 261-290


Barrierefreiheit

Barrierefreie Fenster und Türen

Universal Design im Allgemeinen und das barrierefreie Bauen im Speziellen gewinnen zusehends an Bedeutung und entwickeln sichzu zentralen gesellschaftlichen Aufgaben. Wer heutzutage nachhaltig und zukunftsorientiert planen, produzieren und bauen will, kommt an der barrierefreien Gestaltung von Gebäuden nicht vorbei –zum einen, um der demografischen Entwicklung, insbesondere der „Überalterung“ unserer Gesellschaft Rechnung zu tragen, zum anderen um der Tatsache entgegenzuwirken, dass schon heute viel zu wenig geeignete Wohneinheiten, wie Plätze für betreutes Wohnen und dergleichen, zur Verfügung stehen. Mittlerweile hat das barrierefreie Bauen seinen festen Platz in den Bauordnungen gefunden und ist verbindlich zu beachten.


Seminarziel

Während des Aufbauseminars werden die grundlegenden Anforderungen und planerischen Vorgaben aus Gesetzen, Normen und Regelwerken detailliert und umfassend vorgestellt. Es werden die Ergebnisse des ift-Forschungsvorhaben „Barrierefreiheit von Bauelementen“, insbesondere das Prüfverfahren zur Ermittlung und Klassifizierung der Überrollbarkeit von Schwellen präsentiert. Zusätzlich werden Tipps zur praktischen Umsetzung gegeben und unterstützende Förderprogramme vorgestellt. Ein wesentlicher Bestandteil des Aufbau-Seminars ist ein praktisches Übungsmodul, bei dem die Teilnehmer mittels Simulationen die Schwierigkeiten von Menschen mit Behinderung selbst erleben.


Inhalte

  • Sensibilisierung, Statistiken, Definitionen
  • Rechtliche und normative Grundlagen
  • Barrierefreie Fenster und Türen
  • Ergebnisse Forschungsvorhaben Barrierefreiheit von Bauelementen
  • Eigenes Erleben
  • Vorführung Prüfwagen für Überrollbarkeit und Bedienkraft-Simulator
  • Abdichtung der barrierefreien Schwelle

Zielgruppen

  • Hersteller
  • Sachverständige
  • Montage- und Errichterfirmen
  • Architekten
  • Behindertenbeauftrage


Methoden

  • Vortrag
  • Praxisbeispiele
  • Vorführungen

Referenten

Sandra Haut

Sandra Haut
ift Rosenheim


Wolfgang Jehl

Wolfgang Jehl
ift Rosenheim


Knut Junge

Knut Junge
ift Rosenheim



Termine

Datum: 03.04.2019
Uhrzeit: 09:30 bis 16:30
Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Anmeldeschluss: 15. März 2019



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Seminarraum (Hauptgebäude)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Downloads

Flyer Barrierefreiheit 2019

Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Eike Kühnel

kuehnel@ift-rosenheim.de
+49 80 31 261-2123
+49 80 31 261-282123


ift-Expertentag – Technik

Wissen kompakt rund ums Fenster

In unserer schnelllebigen Zeit, in der baurechtliche Vorgaben und normative Regelungen einem fortwährenden Wandel unterliegen, ist es kaum möglich den Überblick zu behalten. Der ift-Expertentag Technik soll – kurz und kompakt – wesentliche Themen, die momentan die Branche bewegen, beleuchten.


Seminarziel

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die heiß diskutierten Branchen-Themen. Hierzu zählen Änderungen im Normenwerk mit wesentlichen Auswirkungen auf die Baubranche und typische Fragestellungen an das ift-Sachverständigenzentrum. Es werden Handlungsempfehlungen gegeben, künftige Entwicklungen aufgezeigt und neue Hilfsprogramme vorgestellt. Dier Branche soll damit bei der praktischen Umsetzung neuer „normativer“ Herausforderungen unterstützt werden.

Anerkennung

Sachverständige

Für diese Veranstaltung gibt es Weiterbildungspunkte im Rahmen der Mustersachverständigenordnung der Handwerkskammern.
Weitere Informationen


Inhalte

  • Einführung in die Veranstaltung
  • Wo drückt der Schuh
  • Lüften - aber wie?
  • Visuelle Beurteilung von Glas aus verschiedenen Blickwinkeln
  • Aktuelle Trends in der Einbruchhemmung
  • Absturzsichernde Fenster
  • Barrierefrei und Spaß dabei 2.0
  • Die Tücken bei der Lücke
  • Abschlussdiskussion

Zielgruppen

  • Projektmanager
  • Objektleiter
  • Konstruktionsleiter
  • Projektverantwortliche
  • Planer
  • Architekten
  • Sachverständige


Methoden

  • Vortrag
  • Diskussion

Referenten

Manuel Demel

Manuel Demel
ift Rosenheim


Prof. Dr. Benno Eierle

Prof. Dr. Benno Eierle
TH Rosenheim


Knut Junge

Knut Junge
ift Rosenheim


Christian Kehrer

Christian Kehrer
ift Rosenheim


Ingo Leuschner

Ingo Leuschner
ift Rosenheim


Karin Lieb

Karin Lieb
ift Rosenheim



Termine

Datum: 19.02.2019
Uhrzeit: 10:00 bis 16:30
Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Anmeldeschluss: 1. Februar 2019



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

439,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Downloads

Programm Expertentag Technik 2019

Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Eike Kühnel

kuehnel@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2123
+49 8031 261-282123


Fensterpraxis

Montage - Absturzsicherung - Einbruchhemmung

Gestiegene Anforderungen an Fensterkonstruktionen und Baukörper machen eine korrekte Planung und Ausführung von Baukörperanschlüssen immer wichtiger. So sind unbedingt die gestiegenen Anforderungen der Energieeinsparverordnung zu berücksichtigen. Verschiedene Einbaulagen gepaart mit verschiedensten Wandmaterialien führen zu den unterschiedlichsten Montagesituationen. Kommt Einbruchhemmung ins Spiel, müssen Befestigungsmaterialien und Befestigungsabstände entsprechend den Anforderungen abgestimmt werden. Mit dem Trend zu bodentiefen Fenstern gewinnt zudem das Thema der Absturzsicherheit immer mehr an Bedeutung.


Seminarziel

Dieses Seminar vermittelt wesentliche Grundlagen für den richtigen Anschluss von Fenstern zum Baukörper sowie zur Absturzsicherheit.


Inhalte

  • Status Quo Fenstermontage
  • Absturzsicherung - aber richtig!
  • Einbruchhemmende Fenster und Türen

Zielgruppen

  • Hersteller
  • Systemgeber
  • Zulieferer
  • Fenstermonteure


Methoden

  • Vortrag
  • Praxisbeispiele

Referenten

Martin Heßler

Martin Heßler
ift Rosenheim


Wolfgang Jehl

Wolfgang Jehl
ift Rosenheim


Rolf Schnitzler

Rolf Schnitzler
ift Rosenheim



Termine

Datum: 15.05.2019
Uhrzeit: ca. 9:00 bis ca. 16:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Buchung

Eine Anmeldung ist aktuell nicht möglich. Bitte senden Sie uns eine E-Mail. Wir informieren Sie gerne, wenn eine Buchung möglich ist.


Veranstaltungsort(e)

ift WEST


Rheda-Wiedenbrück
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Eike Kühnel

kuehnel@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2123
+49 8031 261 28-2123


Praxiswissen Wärmeschutz

Profiwissen für wärmetechnische Berechnungen

Die Notwendigkeit der Verbesserung des Wärmeschutzes und verstärkter Bemühungen zur Energieeinsparung bei Gebäuden wird in Deutschland politisch über laufende Novellierungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) umgesetzt. Im Fokus stehen hierbei unter anderem Fenster und Vorhangfassaden als wesentlicher Bestandteil der Außenhülle von Wohn- und Geschäftsgebäuden. Um den Konstrukteuren, Fassadenplaner und Technikern die Anwendung zu erleichtern zeigt das ift Rosenheim im Rahmen dieses Seminars anhand von Beispielen und Übungen wie die Berechnungsnormen auf unterschiedliche Produkte anzuwenden sind. Dabei geht es nicht nur um die Berechnung des U-Wertes sondern vielmehr um die Schärfung des Verständnisses der Bewertung des Wärmeschutzes der Gebäudehülle. Weitere Schwerunkt ist die FEM-Simulation für die Ermittlung des Wärmestroms für Rahmenprofile und Baukörperanschlüsse. Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die Anwendung einer Software für die Berechnung von Wärmebrücken. Mittels dieser Berechnung können Sie Wärmebrücken erkennen, bewerten und optimieren.


Seminarziel

Das Seminar „Praxiswissen Wärmeschutz“ versetzt Sie in die Lage, den Wärmedurchgang für Bauteile und Anschlüssen zu beurteilen und entsprechende Konstruktionsverbesserungen zu erarbeiten.

Anerkennung

ift-zertifizierter Rechner (iftFEM)

Dieses Seminar wird als Qualifizierungsmaßnahme der ift-Q-Zert zur Aufrechterhaltung der Zertifizierung als ift-zertifizierter Rechner (iftFEM) anerkannt.
Weitere Informationen


Inhalte

  • Berechnung von Wärmedurchgangskoeffizienten nach ISO 10077-1/2 und ISO 12631
  • Produktbewertung und -entwicklung anhand von FEM-Berechnungen
  • Erläuterung anhand praktischer Beispiele und Übungen

Zielgruppen

  • Konstrukteure
  • Fassadenplaner
  • Techniker


Methoden

  • Vortrag
  • Praxisbeispiele

Referenten

Manuel Demel

Manuel Demel
ift Rosenheim



Termine

Datum: 25.06.2019
Uhrzeit: bis
Einlass:

Buchung

Eine Anmeldung ist aktuell nicht möglich. Bitte senden Sie uns eine E-Mail. Wir informieren Sie gerne, wenn eine Buchung möglich ist.


Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Str. 7 -9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Eike Kühnel

kuehnel@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2123
+49 8031 261-282123


ift-Expertentag – Spezialfälle aus der Fenstermontagepraxis

Befestigung, Abdichtung, Bauphysik

Das Thema Montage von Fenstern stellt den Praktiker immer wieder vor eine Herausforderung. Gesucht sind praktikable, fachgerechte und kostengünstige Lösungen für die Montage, die auch umsetzbar sind. Veränderungen der Regelwerke, die aktuelle Ausgabe des Leitfadens zur Montage und auch Produktinnovationen im Bereich der Montage von Fenstern machen eine kontinuierliche Weiterbildung unabdingbar. Hierbei sind sowohl konstruktive Details als auch bauphysikalische Aufgabenstellungen von Bedeutung.


Seminarziel

Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, Aufgabenstellungen im Bereich Baukörperanschluss richtig zu erfassen, anforderungs- und fachgerecht umzusetzen und sicher bei der Abnahme zu beurteilen.

Anerkennung

Firmenliste Montageexperten

Dieses Seminar ist ein Baustein zur Aufnahme auf die Firmenliste von Montageexperten.
Weitere Informationen


Inhalte

  • Einführung zu den Themen Befestigung, Wärmeschutz und Anschlussausbildung
  • Betreute Gruppenarbeiten zur Werk-und Montageplanung
  • Einführung in den ift-Montageplaner als aktuelles Online-Tool
  • Vorstellung einer möglichen Musterlösung und Beispiele aus der Gutachterpraxis

Zielgruppen

  • Montageleiter
  • Montagefachkräfte
  • Montageverantwortliche
  • Bauleiter
  • Sachverständige
  • Hersteller (Abdichtungs-und Befestigungsprodukte für die Fenstermontage)


Methoden

  • Vortrag
  • Einzel-und Gruppenarbeiten
  • Praxisbeispiele

Referenten

Martin Heßler

Martin Heßler
ift Rosenheim


Wolfgang Jehl

Wolfgang Jehl
ift Rosenheim



Termine

Datum: 03.12.2019
Uhrzeit: 09.00 bis 17.00 Uhr
Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Buchung

Eine Anmeldung ist aktuell nicht möglich. Bitte senden Sie uns eine E-Mail. Wir informieren Sie gerne, wenn eine Buchung möglich ist.


Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Seminarraum (Hauptgebäude)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

439,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Martina Bißdorf

bissdorf@ift-rosenheim.de
+49 80 31 261-2125
+49 8031 261-2125


Planungsbeispiele Fassadenkonstruktion und -anschlüsse

Planungsentwurf, Planungsdetails und Planungsbeispiele im Fassadenbau

Die Entwicklung moderner Fassadenkonstruktionen sowie die gestiegenen Anforderungen aus der Energieeinsparverordnung fordern die Notwendigkeit für korrekt geplante und ausgeführte Konstruktionen. Dies kann von einem Betrieb mit dem notwendigen Sachverstand und geeigneter Qualitätssicherung nur über fundierte Kenntnisse zur Konstruktion und Bauteilintegration erbracht werden. Die Begriffe „Bauteilsicherheit“und „Gebrauchssicherheit“von Fassaden umfassen die Qualitätssicherung der Produkte sowie deren fachgerechte Konstruktion mit Einbau. Im Aufbau-Seminar „Planungsbeispiele Fassadenkonstruktion und -anschlüsse“ werden Ihnen im bauphysikalischen wie im konstruktiven Bereich die notwendigen Kenntnisse und technischen Details vermittelt. Neben den theoretischen und praktischen Grundlagen zur Fassadenkonstruktion werden im Seminar auch Fehler bzw. Mängel diskutiert. Hier wird näher darauf eingegangen, wie die Mängelbehebung sowie die Nachverfolgung im Zuge einer Qualitätssicherung vor Ort zu erfolgen hat.


Seminarziel

Das Aufbauseminar „Planungsbeispiele Fassadenkonstruktion und -anschlüsse“ versetzt Sie in die Lage, die wesentlichen Kriterien der Fassadenkonstruktion anforderungsgerecht zu erfassen, zu planen, fachgerecht umzusetzen und sicher bei der Abnahme zu beurteilen.

Anerkennung

Firmenliste Montageexperten

Dieses Seminar ist ein Baustein zur Aufnahme auf die Firmenliste von Montageexperten.
Weitere Informationen


Inhalte

  • Vom Entwurf bis zum Konzept – Ausgeführte Objekte im Fassadenbau
  • Projektplanung und -durchführung im Fassadenbau
  • Ausgeführte Konstruktions- und Montagedetails für unterschiedliche Fassadentypen
  • Konstruktionsübungen zur Detailplanung im Fassadenbau

Zielgruppen

  • Ingenieure
  • Planer
  • Techniker
  • Montageverantwortliche


Methoden

  • Einzel-und Gruppenarbeit
  • Übungen
  • Praxisbeispiele
  • Vor-und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Dr. Winfried Heusler

Dr. Winfried Heusler
SCHÜCO International KG


Prof. Michael Lange

Prof. Michael Lange
Prof. Michael Lange Ingenieurgesellschaft mbh


Prof. Dr. Peter Niedermaier

Prof. Dr. Peter Niedermaier
Hochschule Rosenheim



Termine

Tag 1: 08.10.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Tag 2: 09.10.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

Hochschule Rosenheim
Seminarraum W012
Westerndorfer Straße 14
83024 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

609,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-2129


Angewandte Statik im Fassaden- und Lichtdachbau

Technische Regeln rund um Fassaden- und Lichtdachbau

Die Bemessung von Fassaden-und Lichtdachkonstruktionen ist ein Spezialgebiet der Statik, das in der Ausbildung von Architekten, Statikern und Bauingenieuren meistens nur wenig Beachtung findet. Dabei bedarf es hierzu eines fundierten Wissens bezüglich der grundsätzlichen Konstruktionsvariantenund deren Detailausbildung. Die üblicherweise zum Einsatz kommenden Verbindungsmittel und Abmessungen der Tragglieder sowie die verwendeten Materialien weichen vom üblichen Ingenieurbau teilweise erheblich ab.


Seminarziel

Im Aufbauseminar „Angewandte Statik im Fassaden-und Lichtdachbau“ werden Ihnen die konstruktiven und theoretischen Grundlagen vermittelt sowie Übungen an praktischen Beispielen durchgeführt. Die Schwerpunkte liefern Ihnen die Grundlagen, um konstruktive und architektonische Anforderungen von Architekten, Vertrieb und Marketing in gebrauchstaugliche Konstruktionen umzusetzen, Vorbemessungen durchzuführen und erforderliche Dimensionen abzuschätzen.


Inhalte

  • Relevante Normen, bauaufsichtliche Festlegungen und Anforderungen
  • Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeitsnachweise
  • Dübelbemessung
  • Normenreihe DIN 18008 und bauaufsichtliche Regelungen, Nachweismöglichkeiten der Absturzsicherung und Konstruktionsbeispiele
  • Bemessung von Metall-Kunststoff-Verbundprofilen

Zielgruppen

  • Fachingenieure
  • Fachplaner
  • Techniker
  • Gutachter


Methoden

  • Einzel-und Gruppenarbeit
  • Übungen
  • Praxisbeispiele
  • Vor-und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Jörg Fleu

Jörg Fleu
Schüco International KG


Prof. Jörn-Peter Lass

Prof. Jörn-Peter Lass
Hochschule Rosenheim


Prof. Dr. Franz Feldmeier

Prof. Dr. Franz Feldmeier
Hochschule Rosenheim



Termine

Datum: 07.10.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

Hochschule Rosenheim
Seminarraum W012
Westerndorfer Straße 14
83024 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Bemessung von Glas nach DIN 18008

Materialfestigkeit - statische Berechnung - Anforderungen

Glas ist beständig und transparent, aber äußerst spröde. Bei traditionellen Anwendungen versucht man daher, Belastungen zu vermeiden und - da Glasbruch prinzipiell nicht ausgeschlossen wird - weitergehende Schäden zu verhindern. Mit dem Vordringen des Werkstoffs Glas in den Ingenieurbau und den damit verbundenen Sicherheitskonzepten, wird es nun erforderlich statische Nachweise auch für Glas zu führen. Der statische Nachweis folgt einem einfachen Prinzip: eine Konstruktion ist so zu planen und auszuführen, dass die aufgrund der zu erwartenden Einwirkungen entstehende Materialbeanspruchung ohne Schäden ertragen wird. Wegen des spröden Bruchverhaltens von Glas ist eine Festlegung von zulässigen Spannungen nicht so einfach möglich. Ein konsequentes Bemessungskonzept, aufbauend auf der Bruchmechanik von Glas, ist daher zwingend erforderlich.


Seminarziel

Das Aufbauseminar „Bemessung von Glas nach DIN 18008“ macht Sie mit den wesentlichen baurechtlichen Anforderungen für den konstruktiven Einsatz von Glas vertraut. Sie lernen die wichtigsten statischen und bauphysikalischen Nachweise zu führen und wenden Ihre erlangten Kenntnisse an ausgewählten Beispielen direkt an. Des Weiteren erhalten Sie einen Einblick in die Finite Elemente Methode für die Bemessung von Glas. Ebenso werden Ihnen innovative Anwendungen wie punktgestützte oder tragende Gläser und deren Bemessung vorgestellt.


Inhalte

  • Lastenannahme - Festigkeit - Plattenstatik
  • DIN 18008 Teil 1 und 2
  • Berechnung ausgewählter Beispiele
  • Isolierglas

Zielgruppen

  • Ingenieure
  • Planer
  • Montageverantwortliche


Methoden

  • Vortrag
  • Übungen
  • Praxisbeispiele
  • Vor-und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Prof. Dr. Franz Feldmeier

Prof. Dr. Franz Feldmeier
Hochschule Rosenheim



Termine

Datum: 20.07.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-2129


Vertiefung Lüftung mit Fensterlüftern

Umsetzung lüftungstechnischer Maßnahmen mit Fensterlüftern

Das eintägige Seminar baut auf dem Grundlagenseminar "Einführung in die Lüftungsplanung mit Fensterlüftern" auf und vertieft die dort erworbenen Kenntnisse. Das Aufbauseminar behandelt die Auslegung nach DIN 1946-6 von lüftungstechnischen Maßnahmen mit Fensterlüfter. Im Seminar werden konkrete Planungen mit einem Excel-Tool für die Lüftungsplanung und die Luftschalldämmung von Fensterlüftern durchgeführt. Das Thema zentrale und dezentrale ventilatorgestützte Lüftung wird vertieft. Das Rechentool ist im Seminarpreis inbegriffen, jeder Seminarteilnehmer benötigt einen eigenen Laptop.


Seminarziel

Im Aufbauseminar lernen Sie das notwendige Normenwissen zur DIN 1946-6 und können eine Lüftungsplanung mit einem Excel-Rechentool für die freie Lüftung durchführen. Weiterhin erhalten Sie einen Überblick über die Möglichkeiten der Wohnungslüftung mit zentralen und dezentralen Lüftungseinrichtungen.


Inhalte

  • Einführung in die DIN 1946-6 - Lüftung von Wohnungen
  • Aktueller Stand der Überarbeitung der DIN 1946-6
  • Vertiefung ventilatorgestützte Lüftung im Wohnungsbau
  • Praxisbeispiele zur Auslegung und Einregulierung von Lüftungsanlagen
  • JEDER TEILNEHMER BENÖTIGT EINEN LAPTOP/RECHNER

Zielgruppen

  • Fenster- und Fassadenbauer
  • Energieberater
  • Architekten


Methoden

  • Vortrag
  • Einzel-und Gruppenarbeit
  • Übungen
  • Praxisbeispiele
  • Nacharbeit im Selbststudium
  • Laptop/ Rechner mitbringen!

Referenten

Detlef Malinowsky

Detlef Malinowsky
IBDM GmbH


Michael Rossa

Michael Rossa
ift Rosenheim


Manuel Demel

Manuel Demel
ift Rosenheim



Termine

Datum: 19.07.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

Hochschule Rosenheim
Seminarraum W012
Westerndorfer Straße 14
83024 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Mechanische Nachrüstung mit verdeckt liegenden Fensterbeschlägen

Zusatzqualifikation für den Errichter und Fensterhersteller

Im Bereich der Sicherheitstechnik hat sich die mechanische Einbruchhemmung zu einer der wichtigsten Zusatzfunktionen entwickelt. Speziell die Nachrüstung der mechanischen Sicherheitstechnik an Fenstern, Türen und sonstigen Bauteilen gewinnt in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Für bereits eingebaute Fenster und Türen stehen mit DIN 18104 Teil 1 und 2 Bewertungsregeln für Nachrüstprodukte zur Verfügung. Der Schwerpunkt des Aufbauseminars „Mechanische Nachrüstung mit verdeckt liegenden Fensterbeschlägen“ liegt in der Anwendung und Montage von Nachrüstprodukten im Anwendungsbereich von DIN 18104-2. Durch Ersatz der im Fenster verbauten Fensterbeschläge durch geprüfte und zertifizierte aushebelsichere Fensterbeschläge können die einbruchhemmenden Eigenschaften von Fenstern erheblich verbessert werden.


Seminarziel

Das Aufbauseminar stellt Ihnen die Anforderungen, Grenzen und Möglichkeiten dieser Sicherungsmaßnahmen ausführlich dar.

Anerkennung

Firmenliste Sicherheitsexperte

Das Aufbauseminar ist auch gleichzeitig ein Baustein des ift-Sicherheitsexperten für Einbruchschutz. Nach Teilnahme am Grundseminar Einbruchhemmung und sinnvolle Gebäudesicherheit und erfolgreich abgeschlossener Prüfung, erhalten Sie nicht nur den Titel ift-Sicherheitsexperte für Einbruchschutz, sondern werden auch auf die Firmenliste Sicherheitsexperten aufgenommen. Auf der Firmenliste finden Endverbraucher besonders empfehlenswerte ausführende und/oder herstellende Firmen sowie auch Sachverständige für den Bereich Einbruchschutz.
Weitere Informationen

Besondere Hervorhebung von gelisteten Errichterunternehmen

Teilnehmer, die bereits die Grundschulung > Einbruchhemmung und sinnvolle Gebäudesicherheit < absolviert haben, werden nach Teilnahme am Seminar in den Errichterverzeichnissen der Landeskriminalämter zusätzlich gekennzeichnet. Bitte beachten Sie hierzu die Vorgaben in den jeweiligen Pflichtenkatalogen der Landeskriminalämter.
Weitere Informationen


Inhalte

  • Mechanische Nachrüstsicherungen nach DIN 18104 Teil 1
  • DIN 1804 Teil 2: Mechanische Nachrüstsicherheit und Nachrüstprodukte
  • Praxisversuch mechanische Nachrüstsicherungen und Nachrüstprodukte

Zielgruppen

  • Hersteller
  • Sachverständige
  • Montage- und Errichterfirmen


Methoden

  • Vortrag
  • Praxisbeispiele
  • Vor-und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Christian Kehrer

Christian Kehrer
ift Rosenheim


Günther Aichinger

Günther Aichinger
Mayer & Co. Beschläge GmbH


Horst Alefelder

Horst Alefelder
Alefelder Einbruchsicherung GmbH



Termine

Datum: 19.07.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 16:30
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Detailplanung und praktische Umsetzung der Montage

Detailplanung im Neu- und Altbau, fachgerechter Einsatz von Befestigungs- und Abdichtungssystemen, in Übungen und Demonstrationen.

Aufbauend auf dem Grundlagenseminar „Montage von Fenstern, Fassaden und Haustüren“ werden die dort vermittelten Grundlagen in Form von Übungen und praktischen Demonstrationen vertieft. Die Teilnahme am Grundlagenseminar ist zwingende Voraussetzung. Das Aufbauseminar erläutert die erforderlichen Planungsschritte im Rahmen der Werkplanung anhand von Fallbeispielen für den Neu-und Altbau. Auch typische Befestigungs-und Abdichtungssysteme und deren fachgerechte Anwendung werden durch Industriepartner in praktischen Übungen vorgestellt und diskutiert. In Einzel-und Gruppenübungen werden die Teilnehmer das Erlernte unmittelbar anwenden, z. B. bei der Ermittlung von Auflagerkräften für die Befestigung. Die Leistungsfähigkeit von Befestigungs-und Abdichtungssystemen sowie typische Schwachstellen bei der Anschlussausbildung werden am ift-Fensterprüfstand demonstriert. Das Seminar wird von der baden-württembergischen Architekltenkammer anerkannt.


Seminarziel

Das Aufbauseminar "Detailplanung und praktische Umsetzung der Montage von Fenstern, Fassaden und Haustüren“ versetzt Sie in die Lage, das Erlernte anzuwenden und in die tägliche Praxis umzusetzen.


Inhalte

  • Diskussion von Fallbeispielen für den Neu- und Altbau
  • Übungen zur Werkstattplanung bezüglich Befestigung, bauphysikalischer Anforderungen, Anschlussausbildung
  • Abdichtungs- und Befestigungssysteme inkl. praktischer Anwendung
  • Ermittlung von Leistungseigenschaften und Schwachstellenanalyse auf dem Fensterprüfstand

Zielgruppen

  • Ingenieure
  • Planer
  • Techniker
  • Montageverantwortliche
  • Montageleiter


Methoden

  • Einzel-und Gruppenarbeit
  • Übungen
  • Praxisbeispiele
  • Vor-und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Martin Heßler

Martin Heßler
ift Rosenheim


Dr. Jürgen H. R. Küenzlen

Dr. Jürgen H. R. Küenzlen
Adolf Würth GmbH & Co. KG


Andreas Lange

Andreas Lange
ISO-Chemie GmbH



Termine

Datum: 04.07.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 08:00



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Feuerschutz, Rauchschutz, Brandverhalten

Von der Fassade bis zum Automatik-Tor

Bauordnung, Sonderbauvorschriften, Bauregelliste und Verfahrensvorschrift. Technische Baubestimmung - Anforderungen an bauliche Brandschutz findet sich in vielen Regelwerken. Bauteile wie Türen, Fenster Verglasungen und Fassaden müssen diesen Anforderungen gerecht werden und dabei auch noch Vorgaben an Automatisierung, Einbruchschutz oder Energieeinsparung genügen.


Seminarziel

Nach dem Seminar Feuerschutz, Rauchschutz, Brandverhalten kennen Sie die bauordnungsrechtlichen Begriffe und zugehörige Klassifizierungen für Feuer- und Rauchschutzabschlüsse sowie weiterer feuerwiderstandsfähiger Bauteile. Sie erhalten Kenntnis über die anzuwendenden Nachweisverfahren und die bauordnungsrechtlich relevanten Dokumente für die Herstllung, das Inverkehrbringen und das Anwenden feuerwiderstandsfähiger Bauteile in Deutschland und Europa.


Inhalte

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Feuerwiderstandsfähigkeit von Bauteilen in Deutschland
  • Brandschutzfassaden
  • NRWG
  • Rauchschutzabschlüsse
  • Denkmalschutz
  • Anforderungen in Europa

Zielgruppen

  • Hersteller
  • Architektekten
  • Bauplaner
  • Systemhäuser
  • Baubehörden
  • Sachverständige


Methoden

  • Vortrag

Referenten

Dr. Gerhard Wackerbauer

Dr. Gerhard Wackerbauer
ift Rosenheim


Christine Schmaus

Christine Schmaus
ift Rosenheim



Termine

Tag 1: 02.07.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 08:00

Tag 2: 03.07.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 08:00



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

609,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-282129


Technical English in Use

Fachenglisch für Fenster, Türen und Fassaden

In der Fenster- und Fassadenbranche müssen sich die Unternehmen aufgrund der Internationalisierung des Marktes auf immer mehr englischsprachige Zulieferer und Kunden einrichten. Besonders bei der Abwicklung von Projekten stoßen viele Unternehmen noch an ihre Grenzen. Das Seminar baut auf bereits vorhandenen Grundkenntnissen in Fachenglisch auf.


Seminarziel

Im Aufbauseminar „Technical English in Use“ lernen Sie Fachbegriffe zu nutzen und im speziell entwickelten technischen Wörterbuch nachschlagen. Sie kennen die allgemein gültigen Prinzipien des „Simplified Technical English“ und können diese im Alltag anwenden.


Inhalte

  • Presentation of the goals and seminar structure
  • Fenestration basics and terminology
  • Simplified Technical English
  • Writing business documents and reports

Zielgruppen

  • Angestellte der Fenster-, Fassaden- und Türenindustrie
  • Techniker
  • Ingenieure
  • Sekretariats-Mitarbeiter


Methoden

  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Übungen
  • Praxisbeispiele
  • Vor-und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Dr. Odette Moarcas

Dr. Odette Moarcas
ift Rosenheim



Termine

Datum: 12.04.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-2121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-2129


Angewandter Wärmeschutz

Wärmetechnische Grundlagen und aktuelle Anforderungen

Energieeinsparung ist eines der derzeit zentralen politischen und gesellschaftlichen Themen, das einer professionellen und fachlich korrekten Umsetzung bedarf. Gerade im Bereich der energetischen Gebäudesanierung spielen die Ausbauteile Fenster sowie Fassaden und Türen eine entscheidende Schlüsselstelle, die CO2-Emmissionen mit unmittelbarer Wirkung zu reduzieren. Die im Fenster-und Fassadenbau sowie beim Glas durchgeführten Entwicklungen zur energetischen Optimierung dieser Bauteile bieten dem Planer und Ingenieur neue Möglichkeiten der Gebäudeverbesserung.


Seminarziel

Das Aufbauseminar „Angewandter Wärmeschutz“ versetzt Sie in die Lage, Bauteile und Anschlüsse thermisch und feuchteschutztechnisch zu beurteilen und entsprechende Konstruktionsverbesserungen zu erarbeiten.


Inhalte

  • Grundlagen, Kennwerte, Wärmeschutz nach EN 673, Mindestwärmeschutz nach DIN 4108-2, Anforderungen der EnEV
  • Tauwasser auf Oberflächen, DIN 4108-3, Diffusion und Tauwasser im Bauteil,Psi und fRsi
  • Anwendung und Anforderungen bei Fenstern und Fassaden

Zielgruppen

  • Ingenieure
  • Planer
  • Techniker
  • Montageverantwortliche


Methoden

  • Vortrag
  • Vor- und Nachbereitung im Selbststudium

Referenten

Prof. Dr. Franz Feldmeier

Prof. Dr. Franz Feldmeier
Hochschule Rosenheim



Termine

Datum: 19.01.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim


Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Bauklimatik

Sommerliche Temperaturen, Fensterlüftung und Tageslicht

Natürlich gelüftete Gebäude ermöglichen bei guter Konzeption ein akzeptables thermisches Raumklima ohne aktive Kühlung. Angepasste Bauweise und Dimensionierung von Fensteröffnungen ermöglichen fast immer die Einhaltung des hygienischen Mindestluftwechsels. Positive Auswirkung auf den thermischen Komfort haben außenliegende und hinterlüftete Sonnenschutzsysteme. Ziel der Planung eines Gebäudes sollte sein, ein behagliches Raumklima zu gewährleisten, d.h. Raumtemperatur, Luftqualität und Beleuchtung sollten von den meisten Nutzern als angenehm empfunden werden. Dabei sollen die natürlichen Ressourcen genutzt und möglichst wenig Energie eingesetzt Der anhaltende Trend zu raumhohen Verglasungen, offen gestalteten Fassaden und Wintergärten erfordert hier eine integrale, bauklimatische Betrachtungsweise. Das Grundlagenseminar „Bauklimatik“ vermittelt Ihnen einen Überblick der komplexen Wechselwirkungen zwischen solarem Wärmeeintrag, Fensterlüftung, Tageslicht undWärmeschutz. Zudem werden Sie mit den Grundsätzen der Lüftung vertraut gemacht und lernen verschiedene Lüftungssysteme kennen.


Seminarziel

Das Grundlagenseminar „Bauklimatik“ versetzt Sie in die Lage, die verschiedenen Kriterien wie Behaglichkeit, Raumklima und Tageslicht zu berücksichtigen und Fassaden hinsichtlich Verglasung und Sonnenschutzsysteme energetisch sinnvoll zu planen. Sie wissen, wie Fensterlüftungssysteme dimensioniert werden und können die Öffnungselemente der Fassade überschlägig auslegen.


Inhalte

  • Einführung in die Bauklimatik
  • Grundlagen Energiebilanz
  • Fensterlüftung
  • Sommerliche Temperaturen
  • Tageslicht
  • Thermische Behaglichkeit

Zielgruppen

  • Ingenieure
  • Planer
  • Techniker
  • Montageverantwortliche
  • Techniker
  • Montageverantwortliche


Methoden

  • Vortrag
  • Übungen
  • Praxisbeispiele
  • Vor- und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Dr. Gunter Pültz

Dr. Gunter Pültz
Müller-BBM GmbH



Termine

Tag 1: 28.11.2019
Uhrzeit: 13:15 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Tag 2: 29.11.2019
Uhrzeit: 8:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Str. 7-9
83026 Rosenheim


Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

509,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Glas im Bauwesen

Bemessungs- und Konstruktionsregeln

Transparenz, Festigkeit und Ästhetik sind die entscheidenden Eigenschaften des Werkstoffes Glas, welche dazu geführt haben, Glas sehr viel intensiver einzusetzen, ihm sogar tragende Funktionen zuzuweisen. Transparente Konstruktionen, die so entstehen, entsprechen den Zielvorstellungen moderner Architektur und markieren die aktuell technischen Möglichkeiten. Einerseits existiert ein breites Spektrum leistungsfähiger Gläser und Verbindungstechniken, andererseits bleibt jedoch das Risiko, welches aus dem spröden Materialverhalten des Glases resultiert. Letzteres bedingt eine sorgfältige Planung, Konstruktion und insbesondere auch eine adäquate statischeBerechnung, welche diesem Umstand Rechnung trägt. Dies wird auch durch die Regelungen in DIN 18008 unterstrichen, welche u.a. die Verwendung punktgestützter Gläser regelt und er gestattet Pendelschlagversuche rechnerisch durchzuführen. Das Seminar vermittelt die Grundlagen und zeigt die wesentlichen statischen Besonderheiten, die es zu beachten gilt, sollen gläserne Konstruktionen erfolgreich realisiert werden. Sie erhalten einen breiten Überblick über ausgeführte, innovative Lösungen, welche nicht nur Anregungen für eigene Lösungen sondern auch Beispiele für erfolgreiche tragende Glaskonstruktionen liefern. Nachdem der konstruktive Glasbau nicht denkbar ist ohne zuverlässige Spannungsberechnungen, wirddiesem Aspekt besonders Rechnung getragen und dezidiert auf finite Element-Analysen eingegangen. Vor diesem Hintergrund wer-den Grundkenntnisse in der Spannungsberechnung und der Glasstatik vorausgesetzt.


Seminarziel

Im Grundlagenseminar "Glas im Bauwesen" lernen Sie die gesamte Bandbreite des konstruktiven Glasbaus anhand ausgeführter Beispiele kennen. Durch die Vermittlung der Grundlagen von Berechnung und sicherer Auslegung, sind Sie in der Lage, Gefahrenquellen zu erkennen und Risiken zu vermeiden.

Anerkennung

Firmenliste Montageexperten

Dieses Seminar ist ein Baustein zur Aufnahme auf die Firmenliste von Montageexperten.
Weitere Informationen


Inhalte

  • Glasherstellung und Glasveredelung
  • Material und Konstruktion
  • Glasbau-Praxis: Linienförmige Lagerung
  • Glasbau-Praxis: Absturzsicherung
  • Structural Sealant Glazing
  • Forschung und Entwicklung

Zielgruppen

  • Ingenieure
  • Planer
  • Techniker


Methoden

  • Vortrag
  • Übungen
  • Praxisbeispiele
  • Vor- und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Prof. Dr.-Ing. Bernhard Weller

Prof. Dr.-Ing. Bernhard Weller
Institut für Baukonstruktion TU Dresden



Termine

Datum: 14.09.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-28-2121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28-2129


Brandverhalten von Baustoffen

Anforderungen, Planung, Prüfung und Einsatz

Als Brandverhalten von Baustoffen bezeichnet man die Eigenschaft eines Baustoffes, sich unter bestimmten Flammen- oder Hitzeeinwirkungen zu entzünden und zu brennen. Für die Planung von Gebäuden und deren Sicherheitskonzepte ist das Brandverhalten der einzusetzenden Baustoffe von großer Bedeutung. Dies zeigt sich darin, dass in einigen europäischen Mitgliedsstaaten der Einsatz von Baustoffen hinsichtlich deren Brandverhalten gesetzlich geregelt wird. Das Grundlagenseminar gibt Ihnen einen Überblick bzgl. den gesetzlichen Regularien und Anforderungen, wie auch einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichen europäischen und nationalen Baustoffklassen. Erklärungen zu den unterschiedlichen Nachweisstufen, Konformitätsverfahren, wie auch der praktische Einsatz unterschiedlicher Baustoffe und deren Auswirkungen auf die Feuerwiderstandfähigkeit von Bauteilen, runden das Seminar ab.


Seminarziel

Nach dem Grundlagenseminar „Brandverhalten von Baustoffen“ haben Sie Kenntnis über die bauordnungsrechtlichen Anforderungen sowie Nachweisverfahren an Bauprodukte hinsichtlich ihres Brandverhaltens. Weiterhin wissen Sie, wie das Brandverhalten der Baustoffe prüftechnisch nachzuweisen ist und welche Dokumente für das Inverkehrbringen und die Anwendung von Baustoffen in der Baupraxis vom Gesetzgeber gefordert werden.


Inhalte

  • Grundlagen Brandschutz auf Baustoffebene
  • Vertiefung nationale Anforderungen aus den Regularien (MBO, LBO, BRL)
  • Brandverhalten von Baustoffen: nationale und europäische Baustoffklassen
  • Prüfung nicht brennbarer Baustoffe, Baustoffklassen A1 und A2
  • Nationale und europäische Verwendbarkeitsnachweise / Konformitätsnachweise
  • Anforderungen an Baustoffe und Bauteile
  • Einsatz von Baustoffen unterschiedlicher Baustoffklassen in Bauprodukten

Zielgruppen

  • Hersteller
  • Architekten
  • Bauplaner
  • Systemhäuser
  • Baubehörden
  • Sachverständige


Methoden

  • Vortrag
  • Übungen
  • Praxisbeispiele
  • Vor-und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Hanno Werning

Hanno Werning
Hochschule Rosenheim



Termine

Datum: 13.09.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Konstruktionsprofile und Oberflächen

Holz, Metalle, Kunststoffe - verschiedene Materialien und ihre Eigenschaften

Profile für die Fenster-, Fassaden-und Außentürenherstellung lassen sich nach den Rahmenmaterialien, aus denen Sie gefertigt werden, einordnen. Metallische Werkstoffe wie Aluminium, Stahl oder Edelstahl, aber auch Kunststoffe oder Holzwerkstoffe, jedes Material hat seine spezifischen Stärken. Je nach Materialgruppe wird der Schwerpunkt auf den Anforderungen aus dem Objektbau, der individuellen Gestaltung oder dem Serienprodukt liegen. Anforderungen, die aus normativen und baurechtlichen Vorgaben entstehen, müssen jedoch von allen erfüllt werden. Wie dies im jeweiligen Bereich umgesetzt werden kann, zeigen Beispiele von Referenten namhafter Hersteller. Je nach Materialgruppe wird der Schwerpunkt auf den Anforderungen aus dem Objektbau, der individuellen Gestaltung oder dem Serienprodukt liegen. Anforderungen, die aus normativen und baurechtlichen Vorgaben entstehen, müssen jedoch von allen erfüllt werden. Wie dies im jeweiligen Bereich umgesetzt werden kann, zeigen Beispiele von Referenten namhafter Hersteller.


Seminarziel

Das Grundlagenseminar „Konstruktionsprofile und Oberflächen“ informiert Sie über die verschiedenen Fertigungsverfahren vom Rohstoff bis zum fertigenRahmen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Herstellung und Formgebung des Profils, Zusammenfügen zu Verbundwerkstoffen zur Verbesserung bauphysikalischer Eigenschaften, statischen Werten, die durch die Profilgeometrie und die Verbindungsarten erreicht werden und der Oberflächenbehandlung, die die Dauerhaftigkeit verbessert und der Gestaltung des Bauteils dient.


Inhalte

  • Fensterkonstruktionen, allgemein
  • Holz- und Holz-Metallfenster/ Fassaden
  • Kunststofffenster
  • Metallfenster/Fassaden

Zielgruppen

  • Planer
  • Techniker
  • Verantwortliche im Qualitätsmanagement


Methoden

  • Vortrag

Referenten

Prof. Jörn-Peter Lass

Prof. Jörn-Peter Lass
Hochschule Rosenheim


Georg Weng

Georg Weng
VEKA AG


Prof. Dr.-Ing. Werner Jager

Prof. Dr.-Ing. Werner Jager
Wicona



Termine

Tag 1: 24.10.2019
Uhrzeit: 13:15 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Tag 2: 25.10.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

509,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-28-2121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-28-2129
+49 8031 261-2129


Grundlagen der Lüftung mit Fensterlüftern

Praxisseminar für die Planung nach ift-Richtlinie und DIN 1946-6

Im Rahmen des Grundlagenseminars wird in einem Theorie-und Praxisteil das Wissen vermittelt, wie bei Neubauten und in der Sanierung von Gebäuden einfach z.B. durch den Fensterbaufachbetrieb ein Lüftungskonzept erstellt werden kann. An Beispielen wird gezeigt, wie die praktische Umsetzung der nutzerunabhängigen Lüftung zum Feuchteschutz über freie Lüftung und höhere Lüftungsstufen über ventilatorgestützte Fensterlüfter erfolgen kann. Im Preis ist das Rechentool zur Berechnung der Schalldämmung enthalten - bitte bringen Sie einen Laptop zur Veranstaltung mit.


Seminarziel

Das Grundlagenseminar vermittelt die notwendigen Grundlagen zum Thema Lüftung und das notwendige Wissen, ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 zu erstellen. Der Teilnehmer kann Fensterlüfter für die freie Lüftung nach der ift Richtlinie planen und ventilatorgestützte Fensterlüfter für die jeweilige Lüftungsstufe auslegen.


Inhalte

  • Grundlagen der Lüftung – Feuchteschutz – Schimmelpilzvermeidung
  • Erstellung eines Lüftungskonzeptes nach DIN 1946-6- Wohnungsbau
  • Erstellung eine Lüftungskonzept nach DIN 1946-6
  • Planungsbeispiele freie und ventilatorgestützte Lüftung
  • JEDER TEILNEHMER BENÖTIGT EINEN LAPTOP

Zielgruppen

  • Fensterbauer und Montageverantwortliche
  • Energieberater
  • Planer und Berater
  • Systemanbieter und Hersteller
  • Technische Berater im Baustoffhandel und bei Wohnungsbaugesellschaften


Methoden

  • Vortrag
  • Einzel-und Gruppenarbeit
  • Übungen
  • Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Michael Rossa

Michael Rossa
ift Rosenheim



Termine

Datum: 18.07.2019
Uhrzeit: 8:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

Hochschule Rosenheim
Seminarraum W012
Westerndorfer Straße 14
83024 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Einbruchhemmung und sinnvolle Gebäudesicherheit

Fenster, Türen, Fassaden und sonstige Bauteile

Einbruchhemmung ist ein Thema, mit dem Hersteller, Planer und Architekten regelmäßig in Berührung kommen. Das Seminar entspricht dem Anforderungsprofil der Grundschulung des Bayerischen Landeskriminalamtes für das Errichterverfahren Mechanik gemäß des bundeseinheitlichen Pflichtenkatalogs (bitte beachten Sie hierzu die Vorgaben in den jeweiligen Pflichtenkatalogen der Landeskriminalämter). Unsere Referenten erläutern Ihnen das Konzept zur präventiven Einbruchhemmung in Deutschland. Am Einbruchprüfstand des ift Rosenheim haben Sie die Möglichkeit, die Wirksamkeit einbruchhemmender Bauteile an unterschiedlichen Bauteilkonstruktionen „live“ zu erleben.


Seminarziel

Im Grundlagenseminar „Einbruchhemmung und sinnvolle Gebäudesicherheit“ werden Ihnen die aktuellen Anforderungen an einbruchhemmende Bauteile und mechanische Nachrüstprodukte ausführlich vorgestellt.

Anerkennung

Firmenliste Sicherheitsexperten

Das Seminar ist auch gleichzeitig ein Baustein des ift-Sicherheitsexperten für Einbruchschutz. Nach Teilnahme am Aufbauseminar mechanische Nachrüstung und erfolgreich abgeschlossener Prüfung, erhalten Sie nicht nur den Titel ift-Sicherheitsexperte für Einbruchschutz, sondern werden auch auf die Firmenliste Sicherheitsexperten aufgenommen. Auf der Firmenliste finden Endverbraucher besonders empfehlenswerte ausführende und/oder herstellende Firmen sowie auch Sachverständige für den Bereich Einbruchschutz.
Weitere Informationen

Aufnahme von Errichterunternehmen für den Bereich mechanische Sicherungseinrichtungen

Das Grundlagenseminar entspricht den Anforderungen des bundeseinheitlichen Pflichtenkatalogs für Errichterunternehmen von mechanischen Sicherungseinrichtungen. Bitte beachten Sie hierzu die Vorgaben in den jeweiligen Pflichtenkatalogen der Landeskriminalämter.
Weitere Informationen


Inhalte

  • Grundlagen, Normen, Anforderungen an einbruchhemmende Bauteile
  • Standardfenster, RC2-geprüftes Fenster, angriffhemmende Verglasung
  • Befestigungstechniken und Mauerwerkskunde in Theorie und Praxis
  • DIN 18104 Teil 1 und Teil 2 in Theorie und Praxis

Zielgruppen

  • Montage- und Errichterfirmen
  • Hersteller
  • Bauträger
  • Sachverständige
  • Ingenieure
  • Architekten


Methoden

  • Vortrag
  • Demonstrationen in den ift-Prüflaboren

Referenten

Prof. Ulrich Sieberath

Prof. Ulrich Sieberath
ift Rosenheim


Christian Kehrer

Christian Kehrer
ift Rosenheim


Daniel Bremicker-Rehe

Daniel Bremicker-Rehe
ABUS August Bremicker Söhne KG


Dr. Jürgen H.R. Küenzlen

Dr. Jürgen H.R. Küenzlen
Adolf Würth GmbH & Co. KG


Fabian Kutscher

Fabian Kutscher
ift Rosenheim


Josef Moosreiner

Josef Moosreiner
Bayerisches Landeskriminalamt


Konrad Querengässer

Konrad Querengässer
ift Rosenheim



Termine

Tag 1: 17.07.2019
Uhrzeit: 8:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Tag 2: 18.07.2019
Uhrzeit: 8:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

609,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Glas und Glasprodukte

Vom Basisglas bis zur Radar-Dämpfung; Glasanwendungen im Bau

Das Seminar aus dem Bereich Werkstoffe vermittelt ein fundiertes Wissen über den Werkstoff Glas, Glasprodukte und deren Anwendung im Baubereich. Ein Schwerpunkt ist Mehrscheiben-Isolierglas und die Möglichkeit der energetischen Optimierung von Gebäuden mit Wärme- und Sonnenschutzverglasungen. Weitere Aspekte der Glasanwendung wie Schallschutz, Einbruchhemmung-und Brandschutzes werden behandelt.


Seminarziel

Im Grundlagenseminar lernen Sie die Werkstoffeigenschaften und die Möglichkeiten der Anwendung von Glasprodukten bis hin zu Multifunktionsgläsern. Sie lernen Spezialanwendungen wie. selbstreinigendes Glas, Radarreflexionsdämpfung bis hin zur Absturzsicherung kennen.


Inhalte

  • Glasherstellung, Glasbearbeitung und transformierte Produkte (ESG, VSG)
  • Mehrscheiben-Isolierglas und Multifunktionsgläser
  • Sonderkonstruktionen
  • Aktuelle baurechtliche Anforderungen an Glasprodukte und deren Anwendung
  • Schadensfälle und deren Vermeidung

Zielgruppen

  • Glashersteller
  • Planer
  • Techniker (Fenster, Fassade, Glas)
  • Vertriebsmitarbeiter
  • Architekten


Methoden

  • Vortrag
  • Vorarbeit im Selbststudium

Referenten

Wolfgang Böttcher

Wolfgang Böttcher
Saint Gobain Deutsche Glas GmbH


Prof. Dr. Franz Feldmeier

Prof. Dr. Franz Feldmeier
Hochschule Rosenheim



Termine

Datum: 28.06.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Montage von Fenstern und Haustüren

Grundlagen, Regelwerke, Montagemittel und praxisbezogene Planungsbeispiele

Durch die Entwicklung moderner Fensterkonstruktionen mit geringer Luftdurchlässigkeit und hohem Wärme- bzw. Sonnenschutz sowie die gestiegenen Anforderungen aus der Energieeinsparverordnung ist die Notwendigkeit für korrekt geplante und ausgeführte Baukörperanschlüsse begründet. Für den Baukörperanschluss der Fenster- und Haustürkonstruktion ergibt sich daraus ein klares Anforderungsprofil. Im Grundlsagenseminar „Montage von Fenstern und Haustüren“ lernt der Teilnehmer, die Anforderungen anhand der objektspezifischen Gegebenheiten in ausreichend detaillierte, planerische Vorgaben (Leistungsbeschreibung, Regeldetails) umzusetzen. Denn als einwandfreie Montage kann nur die Leistung gelten, die von einem Betrieb mit notwendigem Sachverstand und geeigneter Qualitätssicherung erbracht wurde. Betriebe sind angehalten, nur geschultes Montagepersonal einzusetzen und die Montage geeignet vorzubereiten sowie zu dokumentieren.


Seminarziel

Das Grundlagenseminar „Montage von Fenstern und Haustüren“ versetzt Sie in die Lage, die wesentlichen Kriterien für den richtigen Anschluss von Fenstern und Haustüren zum Baukörper zu erfassen, anforderungsgerecht und hinreichend auszuschreiben, fachgerecht umzusetzen und sicher bei der Abnahme zu beurteilen.


Inhalte

  • Allgemeine Anforderungen und Grundsätze der Anschlussausbildung
  • Bauphysikalische Anforderungen hinsichtlich Wärme- und Feuchteschutz, sowie Schallschutz
  • Anforderungen an die Planung
  • Geeignete Materialien für die Befestigung und Abdichtung sowie deren fachgerechte Verarbeitung
  • Aufnahme und Beurteilung der Bausituation im Neu- und Altbau, Hinweise zur praktischen Ausführung

Zielgruppen

  • Ingenieure
  • Planer
  • Techniker
  • Montageverantwortliche
  • Montageleiter


Methoden

  • Vortrag
  • Übungen
  • Praxisbeispiele
  • Vor- und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Wolfgang Jehl

Wolfgang Jehl
ift Rosenheim



Termine

Datum: 27.06.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Grundlagen der Fenster- und Fassadenstatik

Erweiterte Grundlagen und Vertiefung für Ingenieure und Techniker

In der Entwurfs- und Planungsphase von Fenster-und Fassadenkonstruktionen ist es häufig erforderlich, anhand von einfachen Berechnungen Dimensionen von Bauteilen abzuschätzen. Zu diesem Zweck sind grundlegende Kenntnisse der Statik und Lastermittlung erforderlich. Um Bauschäden möglichst zu vermeiden ist es weiterhin hilfreich, die Folgen von Längenänderungen infolge Feuchte und Wärme abschätzen zu können. Im Grundlagenseminar „Grundlagen der Fenster- und Fassadenstatik“ werden Ihnen die konstruktiven und theoretischen Grundlagen der Fensterstatik vermittelt sowie Übungen zu Berechnungsverfahren an praktischen Beispielen und mit Software-Tools durchgeführt.


Seminarziel

Das Grundlagenseminar „Grundlagen der Fenster- und Fassadenstatik“ versetzt Sie in die Lage, konstruktive und architektonische Anforderungen von Architekten, Vertrieb und Marketing in gebrauchstaugliche Konstruktionen umzusetzen, Vorbemessungen durchzuführen und erforderliche Dimensionen abzuschätzen.


Inhalte

  • Grundlagen der Statik, statische Systeme und Belastungen
  • Windlastbemessung
  • Bemessungskriterien, Grundlagen der Balkentheorie, Kenngrößen
  • Berechnungsverfahren der Fensterstatik und Übungen
  • Übung mit Software-Tools

Zielgruppen

  • Fachingenieure
  • Fachplaner
  • Techniker
  • Gutachter


Methoden

  • Vortrag
  • Übungen
  • Praxisbeispiele
  • Vor-und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Prof. Dr. Benno Eierle

Prof. Dr. Benno Eierle
Hochschule Rosenheim


Prof. Jörn-Peter Lass

Prof. Jörn-Peter Lass
Hochschule Rosenheim


Prof. Dr. Peter Niedermaier

Prof. Dr. Peter Niedermaier
Hochschule Rosenheim



Termine

Datum: 11.05.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Konstruktionsarten von Fenstern, Außentüren und Fassaden

Konstruktions- und Bemessungsgrundsätze von Fenstern, Außentüren und Fassaden

Die Anforderungen, die an Fenstern, Außentüren und Fassaden gestellt werden, sind komplex. Deshalb ist fundiertes Basiswissens über die grundsätzlichen Konstruktionsvarianten und deren Detailausbildung notwendig. Im Grundlagenseminar „Konstruktionsarten von Fenstern, Außentüren und Fassaden“ lernt der Teilnehmer, wie sich Konstruktionen auf die Leistungsfähigkeit von Fenstern, Fassaden und Außentüren bei alternativen Materialien auswirken. Hierbei werden die grundlegenden Begriffsdefinitionen, Materialien und Eigenschaften wie z. B. Luftdurchlässigkeit, Schlagregendichtheit, Widerstandsfähigkeit gegen Wind und Wärmeschutz berücksichtigt und die wechselseitigen Einflüsse erörtert. Erhöhte bzw. zusätzliche Anforderungen wie Schallschutz und Einbruchhemmung werden bezüglich ihrer konstruktiven Besonderheiten und Einflüsse auf die Konstruktion im Seminar behandelt. Produktinnovationen wie z. B. kraftbetätigte Fenster, Lüftungseinrichtungen und aktive und passive Möglichkeiten der Energiegewinnung werden vorgestellt.


Seminarziel

Nach dem Grundlagenseminar haben die Teilnehmer alle notwendigen Grundlagen, um konstruktive und architektonische Anforderungen von Architekten in gebrauchstaugliche Konstruktionen umzusetzen. Einfache Bemessungsregeln zur Vorbemessung von Konstruktionen werden vermittelt, um in der Entwicklungsphase die spätere Gebrauchstauglichkeit sicherstellen zu können.

Anerkennung

Firmenliste Montageexperten

Dieses Seminar ist ein Baustein zur Aufnahme auf die Firmenliste von Montageexperten.
Weitere Informationen


Inhalte

  • Konstruktionsgrundsätze bei Fenstern, Außentüren und Fassaden
  • Fenster- und Türarten und deren Auswirkungen auf Leistungseigenschaften
  • Türen, Sprenghemmung und Beschusshemmung
  • Konstruktionsgrundsätze bei Einbruch-, Spreng- und Beschusshemmung
  • Konstruktionsgrundsätze bei Fassaden und gesetzliche Anforderungen

Zielgruppen

  • Fachingenieure
  • Fachplaner
  • Techniker
  • Montageverantwortliche


Methoden

  • Vortrag
  • Vor-und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Robert Kolacny

Robert Kolacny
ift Rosenheim


Robert Krippahl

Robert Krippahl
ift Rosenheim


Prof. Jörn Peter Lass

Prof. Jörn Peter Lass
Hochschule Rosenheim



Termine

Tag 1: 09.05.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Tag 2: 10.05.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

609,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-2129


Bauvertragsrecht

Grundlagenseminar zum Vertragsmanagement und der Abwicklung von Bauverträgen

Der Bauvertrag bildet das wesentliche Fundament für die Beziehungen aller am Bau Beteiligten. Themen rund um die Abwicklung eines Bauvorhabens werden behandelt. Aspekte, die in der Praxis nahezu bei jedem Bauvorhaben – insbesondere für Auftragnehmer – relevant sind, werden vorgestellt. Ihnen wird erläutert, wie sich ein effektives Claim-Management gestaltet. Das Seminar richtet sich an Teilnehmer, die Kenntnisse im Bereich der Abwicklung von Bauverträgen erlangen oder vertiefen möchten und ein Interesse daran haben, ihr (technisches) Fachwissen durch rechtliche Grundkenntnisse zu ergänzen.


Seminarziel

Nach dem Grundlagenseminar „Bauvertragsrecht“ sind Sie mit den wichtigsten Vorschriften aus dem BGB-Werkvertragsrecht und insbesondere mit der VOB/B vertraut und können einen entsprechenden Praxisbezug herstellen.


Inhalte

  • Durchführung von BGB- und VOB/B-Bauverträgen,Schwerpunkt: Claim-Management, Nachtragmanagement
  • Einführung in das Bauvertragsrecht
  • Vorgehen bei Bedenken des Auftragnehmers
  • Umgang mit Baubehinderungen
  • Abnahme der Bauleistung
  • Mängelansprüche des Auftraggebers und Verjährung

Zielgruppen

  • Objektleiter
  • Projektmanager
  • Geschäftsführer


Methoden

  • Vortrag
  • Vor- und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Elmar Jochheim

Elmar Jochheim
AMP Beratende Ingenieure


Prof. Christian Niemöller

Prof. Christian Niemöller
SMNG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH



Termine

Datum: 08.05.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Montage von Fenstern und Haustüren

Grundlagen, Regelwerke, Montagemittel und praxisbezogene Planungsbeispiele

Durch die Entwicklung moderner Fensterkonstruktionen mit geringer Luftdurchlässigkeit und hohem Wärme-bzw. Sonnenschutz sowie die gestiegenen Anforderungen aus der Energieeinsparverordnung ist die Notwendigkeit für korrekt geplante und ausgeführte Baukörperanschlüssebegründet. Für den Baukörperanschluss der Fenster-und Fassadenkonstruktion ergibt sich daraus ein klares Anforderungsprofil. Im Grundlagenseminar „Montage von Fenstern und Haustüren“ lernt der Teilnehmer, die Anforderungen anhand der objektspezifischen Gegebenheiten in ausreichend detaillierte, planerische Vorgaben (Leistungsbeschreibung, Regeldetails) umzusetzen. Denn als einwandfreie Montage kann nur die Leistung gelten, die von einem Betrieb mit notwendigem Sachverstand und geeigneter Qualitätssicherung erbracht wurde. Betriebe sind angehalten, nur geschultes Montagepersonal einzusetzen und die Montage geeignet vorzubereiten sowie zu dokumentieren.


Seminarziel

Das Grundlagenseminar „Montage von Fenstern und Haustüren“ versetzt Sie in die Lage, die wesentlichen Kriterien für den richtigen Anschluss von Fenstern zum Baukörper zu erfassen, anforderungsgerecht und hinreichend auszuschreiben, fachgerecht umzusetzen und sicher bei der Abnahme zu beurteilen.


Inhalte

  • Allgemeine Anforderungen und Grundsätze der Anschlussausbildung
  • Bauphysikalische Anforderungen hinsichtlich Wärme- und Feuchteschutz, sowie Schallschutz
  • Anforderungen an die Planung
  • Geeignete Materialien für die Befestigung und Abdichtung sowie deren fachgerechte Verarbeitung
  • Aufnahme und Beurteilung der Bausituation im Neu- und Altbau, Hinweis praktische Ausführung

Zielgruppen

  • Ingenieure
  • Planer
  • Techniker
  • Montageverantwortliche
  • Montageleiter


Methoden

  • Vortrag
  • Übungen
  • Praxisbeispiele
  • Vor-und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Wolfgang Jehl

Wolfgang Jehl
ift Rosenheim



Termine

Datum: 07.05.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Grundlagen Tageslichtplanung und Sonnenschutz

Funktionstüchtiger Sonnenschutz als Grundvoraussetzung im Fassadenbau

Aufgrund des großflächigen Einsatzes von Glas in der modernen Architektur spielt der Sonnenschutz inzwischen bei Raumklimakonzeption und Fassadengestaltung eine entscheidende Rolle um Gebäude und deren Nutzer vor den ungewollten Effekten starker Sonneneinstrahlung, wie z.B. Blendeffekten und der Überhitzung des Gebäudes, zu schützen. Man unterscheidet verschiedene Sonnenschutzsysteme, die verschiedene Vor-und Nachteile aufweisen. Außenliegender Sonnenschutz ist effektiv, jedoch dem Wetter ausgesetzt und daher nicht immer möglich. Innenliegender Sonnenschutz ist geschützt, aber weniger wirksam. Am Arbeitsplatz, insbesondere bei Bildschirmarbeitsplätzen, ist ein funktionstüchtiger Blendschutz unbedingt erforderlich. Für ein angenehmes Raumklima darf die Raumtemperatur nicht zu hoch werden. Laut Energieeinsparverordnung ist auch die elektrische Energie zur künstlichen Beleuchtung zu berücksichtigen. Hier können Systeme zur Tageslichtlenkung den Energieverbrauch reduzieren.


Seminarziel

Im Grundlagenseminar „Grundlagen Tageslichtplanung und Sonnenschutz“ wiederholen Sie die wichtigsten Grundlagen und Kennzahlen und beschäftigen sich mit den aktuellen Anforderungen und Berechnungsmethoden. Anschließend lernen Sie die unterschiedlichen Systeme kennen und bewerten.


Inhalte

  • Bedeutung von Tageslicht, visuelle Arbeitsbedingungen
  • Normative Anforderungen nach EnEV und DIN 4108-2
  • DIN EN 52022 Teil 1 Rechnung
  • Fallbeispiele / Fallstudien

Zielgruppen

  • Planer
  • Techniker
  • Montageverantwortliche


Methoden

  • Vortrag
  • Übungen
  • Praxisbeispiele
  • Vor-und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Prof. Dr. Gerhard Friedsam

Prof. Dr. Gerhard Friedsam
Hochschule Rosenheim


Prof. Michael Schmidt

Prof. Michael Schmidt
Schmidt König Lichtplaner



Termine

Datum: 13.04.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Grundlagen der thermischen Bauphysik

Kompakter Überblick über Wärme- und Feuchteschutz

Für die Planung und Beurteilung des Wärme- und Feuchteschutzes von Gebäuden und Bauteilen ist ein Grundverständnis der bauphysikalischen Zusammenhänge und deren physikalischen Grundlagen zwingend notwendig. Das Seminar gibt eine verständliche Einführung in die thermische Bauphysik und vermittelt das notwendige Rüstzeug für die Planung.


Seminarziel

Das einführende Seminar in die Bauphysik vermittelt die wesentlichen Grundlagen der thermischen Bauphysik. Es wendet sich an Seminarteilnehmer, die geringe, oder keine Vorkenntnisse im Hinblick auf die bauphysikalischen Themen Wärme- und Feuchteschutz haben, diese aber für weiterführende Aufbauseminare der Bauphysik erwerben möchten.

Anerkennung

ift-zertifizierter Rechner (iftFEM)

Dieses Seminar wird als Qualifizierungsmaßnahme der ift-Q-Zert zur Aufrechterhaltung der Zertifizierung als ift-zertifizierter Rechner (iftFEM) anerkannt.
Weitere Informationen


Inhalte

  • Wärmetransportmechanismen
  • Feuchteschutz
  • Berechnung Wärmedurchgang sowie Temperaturverlauf bei eindimensionalem Wärmestrom

Zielgruppen

  • Techniker
  • Meister
  • Bauplaner
  • Architekten


Methoden

  • Vortrag
  • Übungen
  • Praxisbeispiel
  • Vor-und Nacharbeit im Selbststudium (Rechenregeln für Potenzen, physikalischen Größe, Rechnen mit Einheiten, Formel umstellen)

Referenten

Norbert Sack

Norbert Sack
ift Rosenheim



Termine

Datum: 11.04.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Str. 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Allgemeine Werkstoffkunde

Grundlagenseminar zu Metall, Kunststoff und Holz

Fenster und Fassaden, die allen Anforderungen entsprechen, weder Wind noch Nässe durchlassen und fehlerfrei ausgeführt sind, beruhen auf einer sorgfältigen Auswahl des Konstruktionsmaterials. Das Grundlagenseminar vermittelt den Teilnehmern neue Kenntnisse über den fachgerechten Einsatz von Metall, Kunststoff und Holz. Neben den Materialklassen und deren Einsatzgebieten wird auf die Einteilung und Besonderheiten, korrekte Bezeichnungen und relevante Normen eingegangen. Auch sollen Neuheiten, Trends, mögliche Einsatzgebiete in den einzelnen Materialklassen, im Besonderen für den bewitterten Außenbereich, erläutert werden.


Seminarziel

Das Grundlagenseminar „Allgemeine Werkstoffkunde“ versetzt Sie in die Lage, Eigenschaften von wichtigen Werkstoffen für Fenster und Fassaden besser einzuschätzen. Die erlernten Grundlagen und Regeln für den Einsatz von Holz, Kunststoffen und Metallen im Innen- und Außenbereich helfen bei der anwendungsgerechten Konstruktion und kostenoptimalen Verwendung dieser Materialien.


Inhalte

  • Metalle: Stahlsorten, Bezeichnung und Lieferformen, mechanische Werkstoffprüfung, Eigenschaften, Korrosionsschutz, Nichteisenmetalle
  • Kunststoffe: Formänderungsverhalten, Eigenschaften, Verarbeitung
  • Holz: Voll- und Leimholz, Holzwerkstoffe, Form- und Oberflächenverändeungen, Holzschutz und Holzmodifikation

Zielgruppen

  • Produzenten
  • Techniker
  • Meister
  • Bauplaner


Methoden

  • Vortrag
  • Vorarbeit im Selbststudium

Referenten

Prof. Jörn-Peter Lass

Prof. Jörn-Peter Lass
Hochschule Rosenheim



Termine

Datum: 23.03.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

Hochschule Rosenheim
Seminarraum W012
Westerndorfer Straße 14
83024 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-2121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Regelwerke für Bauteile und Baustoffe

Grundlagen zur Bauproduktenverordnung, Bauordnung und VV TB: worauf hat der Hersteller zu achten?

Heute ist neben der einwandfreien fachlichen und technischen Arbeit auch die Erfüllung der einschlägigen Vorschriften mit entsprechenden Nachweisen für viele Kunden Zahlungs-voraussetzung. Diese Vorschriften sind in den Bauordnungen der Bundesländer verankert. Sie legen die formalen und die technischen Grundlage für die Verwendbarkeit von Bauprodukten im jeweiligen Bundesland fest. Nur wenn diese Vorschriften in Inhalt, Aufbau und Zusammenspiel verstanden sind, wird klar, wann ein Bauprodukt welche Nachweise (CE-Zeichen oder ein Ü-Zeichen auf welcher Grundlage (allgemeine bauaufsichtliche Zulassung, Prüfzeugnis) benötigt, und wie diese zu erlangen sind. Da diese Nachweise nicht „nachträg-lich“ erbracht werden können, drohen bei Nichtbeachtung Zahlungsausfälle, Nachrüst- oder Austauschverpflichtungen.


Seminarziel

Das Grundlagenseminar vermittelt neben den Inhalten und Zusammenhängen des baurechtlichen Regelwerks auch die Struktur und den inhaltlichen Aufbau der Produktnorm. Auslegungsfragen werden anhand praktischer Beispiele erläutert. Es versetzt Sie in die Lage, die nötigen Verwendbarkeitsnachweise zu ermitteln und die technischen Anforderungen nachzuweisen.


Inhalte

  • Brauchbarkeit und Verwendbarkeit von Bauprodukten (Bauordnungsrecht)
  • Anforderungen aus Regelwerken (BauPVO, nationale Anforderungen)
  • Was ist "Nachhaltigkeit", Gebäudezertifizierung?
  • Aufbau und Inhalt der EN 14351-1 mit praktischen Anwendungsbeispielen
  • Konformitätsverfahren nach Produktnorm
  • Bauphysikalische Grundlagen, Anforderungen und Eigenschaften von Bauteilen
  • Konformitätsverfahren nach Produktnorm

Zielgruppen

  • Technischer Vertrieb
  • Projektverantwortliche
  • Konstruktionsleiter
  • Planer


Methoden

  • Vortrag
  • Vor- und Nacharbeit im Selbststudium

Referenten

Prof. Jörn-Peter Lass

Prof. Jörn-Peter Lass
Hochschule Rosenheim


Prof. Ulrich Sieberath

Prof. Ulrich Sieberath
ift Rosenheim, Institutsleitung


Manuel Demel

Manuel Demel
ift Rosenheim GmbH



Termine

Tag 1: 21.03.2019
Uhrzeit: 13:15 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Tag 2: 22.03.2019
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

Hochschule Rosenheim
Seminarraum W012
Westerndorfer Straße 14
83024 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

509,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129


Bauakustik

Grundlagenseminar zur Planung und zum Nachweis der Schalldämmung von Fenstern und Fassaden

Die Schalldämmung von Außenbauteilen ist in Zeiten einer immer höheren Lärmbelastung im Wohn- und Arbeitsumfeld eine wichtige Kenngröße zur Charakterisierung der Leistungseigenschaft von Bauteilen. Das Schalldämm-Maß von Fenstern und Fassaden repräsentiert daher auch eine der wesentlichen Produkteigenschaften, die im CE-Kennzeichen nachzuweisen sind. Neben der reinen Luftschalldämmung spielt bei vorgehängten Fassaden auch die Flankenschalldämmung eine wichtige Rolle, da die Vorhangfassade als flankierendes Bauteil einen Teilaspekt zur Beurteilung des Schallschutzes im Gebäudeinneren darstellt. Anhand von Fallbeispielen werden Möglichkeiten zur Beurteilung der Flankenschalldämmung von Vorhangfassaden besprochen. Hierbei soll die Schalldämmung aktueller Fensterkonstruktionen unter Berücksichtigung aller relevanten Einflussparameter diskutiert werden.


Seminarziel

Das Grundlagenseminar „Bauakustik“ vermittelt Ihnen die Grundlagen der Schalldämmung von Fenstern und Fassaden.


Inhalte

  • Grundlagen der Schalldämmung
  • Schalldämmung von Fenstern und Fassaden: Einflüsse konstruktiver Details, Konstruktionsbeispiele
  • Flankenschalldämmung von Vorhangfassaden
  • Akustische Demonstration in der Prüfhalle des ift Rosenheim

Zielgruppen

  • Fenster- und Fassadenbauer
  • Fassadenberater
  • Planer
  • Architekten
  • Ausschreibende Stellen
  • Planungsbüros


Methoden

  • Vortrag
  • Vor-und Nacharbeit im Selbststudium
  • Praxisbeispiele
  • Akustische Demonstrationen in den ift-Prüflaboren

Referenten

Dr. Joachim Hessinger

Dr. Joachim Hessinger
ift Rosenheim


Andreas Preuss

Andreas Preuss
ift Rosenheim



Termine

Datum: 18.01.2019
Uhrzeit: 08.30 bis 17.00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

ift Rosenheim
Schulungsräume (Haupteingang)
Theodor-Gietl-Straße 7-9
83026 Rosenheim
Deutschland

Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

419,00 € zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Verpflegung und die Teilnahmebestätigung. Es gelten die Teilnahmebedingungen der ift Akademie. Diese finden Sie bei der Online-Anmeldung.


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129