Einbruchhemmung und sinnvolle Gebäudesicherheit

Fenster, Türen, Fassaden und sonstige Bauteile

Einbruchhemmung ist ein Thema, mit dem Hersteller, Planer und Architekten regelmäßig in Berührung kommen. Das Seminar entspricht dem Anforderungsprofil der Grundschulung des Bayerischen Landeskriminalamtes für das Errichterverfahren Mechanik gemäß des bundeseinheitlichen Pflichtenkatalogs (bitte beachten Sie hierzu die Vorgaben in den jeweiligen Pflichtenkatalogen der Landeskriminalämter). Unsere Referenten erläutern Ihnen das Konzept zur präventiven Einbruchhemmung in Deutschland. Am Einbruchprüfstand des ift Rosenheim haben Sie die Möglichkeit, die Wirksamkeit einbruchhemmender Bauteile an unterschiedlichen Bauteilkonstruktionen „live“ zu erleben.


Seminarziel

Im Grundlagenseminar „Einbruchhemmung und sinnvolle Gebäudesicherheit“ werden Ihnen die aktuellen Anforderungen an einbruchhemmende Bauteile und mechanische Nachrüstprodukte ausführlich vorgestellt.

Anerkennung

Firmenliste Sicherheitsexperten

Das Seminar ist auch gleichzeitig ein Baustein des ift-Sicherheitsexperten für Einbruchschutz. Nach Teilnahme am Aufbauseminar mechanische Nachrüstung und erfolgreich abgeschlossener Prüfung, erhalten Sie nicht nur den Titel ift-Sicherheitsexperte für Einbruchschutz, sondern werden auch auf die Firmenliste Sicherheitsexperten aufgenommen. Auf der Firmenliste finden Endverbraucher besonders empfehlenswerte ausführende und/oder herstellende Firmen sowie auch Sachverständige für den Bereich Einbruchschutz.
Weitere Informationen

Aufnahme von Errichterunternehmen für den Bereich mechanische Sicherungseinrichtungen

Das Grundlagenseminar entspricht den Anforderungen des bundeseinheitlichen Pflichtenkatalogs für Errichterunternehmen von mechanischen Sicherungseinrichtungen. Bitte beachten Sie hierzu die Vorgaben in den jeweiligen Pflichtenkatalogen der Landeskriminalämter.
Weitere Informationen


Inhalte

  • Die Säulen des präventiven Einbruchschutzes in Deutschland
  • Grundlagen und Normen für Erstausstattung einbruchhemmender Bauteile, Anforderungen an Beschläge und angriffhemmende Verglasungen
  • Manueller Einbruchversuch am ift-Prüfstand – Standardfenster und RC 2 geprüftes Fenster und Prüfung angriffhemmender Verglasung
  • Befestigungstechniken und Mauerwerkskunde in Theorie und Praxis
  • Montage einbruchhemmender Bauteile
  • Schwachstellen und Konstruktionsmerkmale einbruchhemmender Fenster, Türen und Rollläden
  • Nachrüstung DIN 18104 Teil 1 und Teil 2 in Theorie und Praxis
  • Umrüstung Standarfenster mit Beschlägen nach DIN 18104 Teil 2
  • Türzylinder und Umrüstung mit Beschlägen nach DIN 18104 Teil 1
  • Abschlussdiskussion / Fragen zu den Seminarinhalten

Zielgruppen

  • Montage- und Errichterfirmen
  • Fenster- und Fassaden- hersteller
  • Türen- / Tore- und Rollladenhersteller
  • Hersteller von Beschlägen und Befestigungsmitteln
  • Bauträger
  • Sachverständige
  • Ingenieure
  • Architekten


Methoden

  • Vortrag
  • Demonstrationen in den ift-Prüflaboren

Referenten

Konrad Querengässer

Konrad Querengässer
ift Rosenheim


Daniel Bremicker-Rehe

Daniel Bremicker-Rehe
ABUS August Bremicker Söhne KG


Christian Kehrer

Christian Kehrer
ift Rosenheim


Dr. Jürgen H.R. Küenzlen

Dr. Jürgen H.R. Küenzlen
Adolf Würth GmbH & Co. KG


Josef Moosreiner

Josef Moosreiner
Bayerisches Landeskriminalamt



Termine

Tag 1: 16.11.2017
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn

Tag 2: 17.11.2017
Uhrzeit: 08:30 bis 17:00
Einlass: 30 Minuten vor Beginn



Veranstaltungsort(e)

Die Veranstaltung findet am ift Rosenheim oder an der Hochschule Rosenheim statt. Der genaue Veranstaltungsort wird Ihnen mit Zugang der Veranstaltungsunterlagen mitgeteilt.





Anfahrt planen mit Google Maps

Preis

595,00 € zzgl. MwSt. (beinhaltet: Bewirtung und Teilnahmezertifikat)


Ihr(e) Ansprechpartner

Bild

Marion Wax

wax@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2121
+49 8031 261-282121

Bild

Stefanie Vollenberg

st.vollenberg@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-2129
+49 8031 261-28 2129