Skip to Content

Technical articles and Interviews

 

ift Rosenheim employs more than 150 scientists, engineers and practitioners of the most different special fields – each a leading expert in his area of expertise. The ift experts are available for interviews and expert’s tips in coordination with the Department PR. The publications represent the extensive specialized knowledge of ift Rosenheim that is coordinated with the relevant professional circles and describes the the state of the art. Older technical articles from 2002 – 2005 can befound in Technical article archive.

The contents are protected by copyright.

 

 

Bild

Contact

ift Rosenheim

PR & Communication

info@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-0
+49 8031 261-290


Wärme- und Feuchteschutz von Fenstern und Fassaden

Bei Fenstern, Außentüren und Fassaden zählen winterlicher und sommerlicher Wärmeschutz sowie der Feuchteschutz (Tauwasser, Schimmel und Schlagregen) zu den wichtigen Eigenschaften, die von gebrauchstauglichen Bauteilen erfüllt werden müssen. Die Einhaltung der Anforderungen liegt in der Verantwortung des Ausführenden und erfordert eine fachgerechte Umsetzung der planerischen Vorgaben.   Durch die klare Zuordnung unterschiedlicher Funktionen zu „Ebenen" ist es möglich, Materialien ideal für unterschiedliche Anforderungen einzusetzen. So können in der Bewitterungsebene witterungs...

Baukörperanschluss von Fenstern und Außentüren

Bereits seit vielen Jahren werden die Gebäudekonzepte hinsichtlich der Wärmedämmung und einer dichten Gebäudehülle immer weiter perfektioniert. Diese Entwicklung setzt sich permanent fort. Damit steigen auch die Anforderungen an die einzelnen Bauteile sowie an deren Bauanschluss. Die Montage von Fenstern und Außentüren kann sich nicht mehr allein auf eine handwerklich einwandfreie Ausführung der Montagearbeiten beschränken, sondern muss in die Gesamtkonzeption der Gebäudehülle mit einbezogen werden.   Ausschreibungsplanung durch den Gebäudeplaner Fenster und Außentüren sowie die Einbaus...

Einbruchhemmende Fenster und Fassaden

Mechanische Einbruchhemmung an Fenstern und Fenstertüren gewinnt in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Bereits jetzt werden ca. 50 % der produzierten Fenster und Fassaden mechanische Sicherheitskomponenten wie aushebelsichere Beschläge oder Sicherheitsschlösser eingebaut. Der Anteil an „normgebauten" Bauteilen liegt bei ca. 5 bis 8 %. Die rasanten Veränderungsprozesse und die Folgen der Globalisierung verunsichern die Menschen nachhaltig, und der Trend nach mehr Sicherheit im Wohnumfeld wächst. Im Bereich der Sicherheitstechnik hat sich die mechanische Einbruchhemmung zu einer der wichtigste...

Welche Neuerungen bringt EN 1627?

Im April 2006 wurden nach mehr als sechsjähriger Überarbeitungszeit die neuen Normentwürfe aus der Reihe EN 1627ff. der Fachöffentlichkeit zur Stellungnahme vorgestellt. Hintergrund der Überarbeitung der Normenreihe war ein Angleich an den Stand der Technik sowie die Verbessung der Reproduzierbarkeit der Prüfungen. Die nachfolgenden Ausführungen erörtern die wesentlichen Änderungen der bisherigen Vornorm ENV 1627 zum jetzigen Normentwurf und zeigen die möglichen Auswirkungen auf. Der Anwendungsbereich der europäischen Normenreihe wurde um Vorhangfassaden und Gitterelemente ergänzt. Nicht mehr ...

Holz-Glas-Klebeverbund im Fensterbau

Geklebte Verglasungssysteme stellen für den Fensterbau eine der Zukunftstechnologien dar. Diese Technologie ist jedoch für die Holzfensterbranche eine völlig neue Technologie und bedarf in Bezug auf Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit der Verklebung einer äußerst exakten Ausführung und peniblen Qualitätssicherung. Im vorliegenden Beitrag sollen wichtige Aspekte der Konstruktion, des Klebstoffes und der Fertigung aus den bisherigen Forschungsergebnissen und Erfahrungen zusammengefasst werden.   Fensterentwicklung und Holz-Glas-Kleben Das Glas-Kleben ist grundsätzlich nichts Neues&n...

Ein Zeichen für alle Fälle - Ein Wegweiser zur systematischen Umsetzung der CE-Kennzeichnung

Wie kann die CE-Kennzeichnung von Produkten möglichst effizient, planvoll und strukturiert erfolgen? Was sind die Anforderungen und was die Grundlagen für eine Kennzeichnung? Welche Wege sind möglich, um auch wirklich europaweit Akzeptanz zu erhalten? Wie können Fehler vermieden werden? Für viele Marktteilnehmer sind diese Fragen bereits zu spät gestellt, da sie die CE-Kennzeichnung schon ausführen müssen. Bei Produkten wie z.B. Fenster, Außentüren, Innentüren stehen jedoch diese Forderungen - durch die Umsetzung der Bauproduktenrichtlinie und des deutschen Bauproduktengesetzes mit der Harmoni...

40 Jahre Fenster und Fassaden - mit Erfahrung Zukunft gestalten

Die deutschen Fenster- und Fassadenbauer sind international anerkannt, die Profilsysteme sind führend in wichtigen Schlüsselmärkten, der Maschinenbau erfreut sich stabiler Umsätze im In- und Ausland, die Konstruktionen zeichnen sich durch hohe technische Leistungsmerkmale, beispielsweise beim Wärme- und Schallschutz oder in puncto Sicherheit aus. Nach deutschen Qualitätsmerkmalen produzierte Produkte gelten als dauerhaft und leistungsfähig und erzielen mit ihrer Wertbeständigkeit einen sicheren Markterfolg in Europa und der ganzen Welt.   Ein hart erkämpfter Erfolg, der auf den Grundlage...

Angewandte Forschung im Fenster- und Fassadenbau

Im Rahmen der bayerischen High-Tech-Offensive wurde für das Verbundprojekt "Holzbau der Zukunft" im April 2005 eine Fördersumme von insgesamt 3,1 Millionen Euro bewilligt. Das Projekt wird von der Technischen Universität München (TUM) koordiniert und umfasst insgesamt 20 Einzelprojekte. Projektleitung und Bearbeitung der Teilprojekte liegen neben der TU München und der Fachhochschule Rosenheim beim ift Rosenheim. Eine Übersicht über alle im Rahmen des Verbundprojektes „Holzbau der Zukunft" durchgeführten Projekte ist unter www.holzbauderzukunft.de abrufbar. Das ift Rosenheim bearbeitet im Rah...

Bauphysikalische Aspekte geklebter Fensterkonstruktionen

Im Automobilbereich und im Flugzeugbau sind Klebungen als konstruktive Verbindungen für höchste Ansprüche an Dauerhaftigkeit und Sicherheit Standard. Nun erobert die Klebung auch das Fenster. Das Isolierglas wird mit dem Fensterflügel verklebt und trägt so zu seiner Aussteifung bei. Unter dem Gesichtspunkt einer ganzheitlichen Betrachtung der Eigenschaften des Fensters werden der Wärmeschutz, der Schallschutz sowie weitere bauphysikalische Aspekte des Fensters betrachtet.   Wärmeschutz geklebter Holz- und Kunststofffensterkonstruktionen In geklebten Kunststofffenstern wirkt das Gla...

Die neue DIN 18008

Die Frage nach der „erforderlichen Glasdicke" ist so einfach nicht zu beantworten. Seit wenigsten 20 Jahren wird versucht, hierauf eine ingenieurgemäße Antwort zu geben. Die Vorlage des Europäischen Normentwurfs EN 13474 wurde von allen abgelehnt - nicht „eurocode"-konform für manche, viel zu kompliziert für die meisten! Stand der Dinge ist daher die „Technische Regel für linienförmige gelagerte Verglasungen" aus dem Jahr 1998 mit einer Reihe von Anwendungsbedingungen und Nachweisen auf Grundlage einer für verschiedene Glasprodukte und Anwendungen „zulässigen Biegezugspannung". 2003 wurde eine...

In order to optimize our website for you and to be able to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use our services, you agree to the use of cookies. Further information on cookies can be found in our privacy policy.