Skip to Content

Technical articles and Interviews

 

ift Rosenheim employs more than 150 scientists, engineers and practitioners of the most different special fields – each a leading expert in his area of expertise. The ift experts are available for interviews and expert’s tips in coordination with the Department PR. The publications represent the extensive specialized knowledge of ift Rosenheim that is coordinated with the relevant professional circles and describes the the state of the art. Older technical articles from 2002 – 2005 can befound in Technical article archive.

The contents are protected by copyright.

 

 

Bild

Contact

ift Rosenheim

PR & Communication

info@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-0
+49 8031 261-290


Fachgerechte Montage von Fenster und Türen

Fenster und Außentüren sind multifunktionale Bauteile, die eine Vielzahl von Eigenschaften erfüllen müssen. Die fachgerechte Planung und Durchführung der Montage sind wesentlich für deren Funktionalität und Langlebigkeit. Auswertungen von ift-Gutachten zeigen, dass über 50% der Baumängel auf einer fehlerhaften Montage basieren. Um dies zu vermeiden, zeigt der Dreiteiler des ift Rosenheim was bei einer fachgerechten Planung und Ausführung der Abdichtung und Dämmung (Teil 2) sowie Befestigung (Teil 3) zu beachten ist. Die Inhalte basieren auf dem Montageleitfaden von der RAL-Gütegemeinschaft Fens...

Schwerpunkte des neuen Institutsleiters

Als Nachfolger des langjährigen Institutsleiters Prof Ulrich Sieberath hat der Vorstand des ift Rosenheim Prof. Jörn P. Lass berufen, der bereits zum 1. Oktober 2019 als stellv. Institutsleiter wieder in die Dienste des ift Rosenheim eingetreten ist. Prof. Jörn P. Lass ist seit über 36 Jahren in der Fenster- und Fassadenbranche tätig. Den Anfang machte eine Ausbildung zum Glaser und Fensterbauer. Nach dem Studium der Holz-technik folgten Aufgaben bei einem Systemgeber im internationalen Projektgeschäft sowie die Tätigkeiten als Projektleiter in Fenster- und Fassadenbaubetrieben – zum Schluss al...

Montage von großen Fensterelementen

Bauherren und Architekten wünschen sich möglichst große Glas- und Fensterflächen in Objekt- und Wohnbauten, nicht zuletzt um Balkon- und Gartenflächen zum „Teil des Wohnraums“ werden zu lassen. Fenstersysteme und Fensterbeschläge werden auf immer größere Maximalgrößen weiterentwickelt. Folgender Beitrag behandelt einige Besonderheiten, die bei der Montage von Großflächenelementen zu beachten sind.   Im Prüfalltag des ift Rosenheim ist deutlich erkennbar, dass die maximalen Elementgrößen neu entwickelter Fenster- und Beschlagsysteme stetig steigen. Hebeschiebetüren mit Abmessungen von 2,...

Damit Stechmücken und andere Störenfriede draußen bleiben

Moderne Gebäude müssen vielfältige Anforderungen erfüllen. Neben der Energieeffizienz, Sicherheit und Nachhaltigkeit ist der Wohnkomfort für die meisten Bauherren ein wichtiger Gesichtspunkt, der täglich erlebbar ist. Hierbei ist der Insektenschutz ein Aspekt, der bei der Planung und Ausführung häufig vergessen wird und erst zur Diskussion kommt, wenn kleine Plagegeister in Haus oder Wohnung stören. Deshalb steht der Insektenschutz für viele Bauherren erst später auf der Agenda, und eine Vielzahl unterschiedlicher Ausführungsvarianten steht für die Nachrüstung und den Neubau zur Verfügung. Dami...

Fragen aus der Praxis

Müssen Innentüren zum Boden abgedichtet werden?  Holz- und Holzwerkstoffzargen sollten nicht von unten her feucht werden, um das Aufquellen und Beeinträchtigungen des visuellen Erscheinungsbilds bzw. Beschädigungen an den Decklagen (Furnier) zu vermeiden. Dies kann erreicht werden, indem bei der Montage unten eine ca. 3 mm breite Fuge durch Unterlegen eines Distanzstreifens hergestellt wird, die anschließend mit elastischem Dichtstoff abgedichtet wird. Dies gilt insbesondere für Bodenbeläge aus Naturstein und Fliesen, aber auch für Parkettböden, die feucht gereinigt werden.   Norma...

Smart Home mit modernen Fenstern, Türen und Toren

Digitalisierung allerorten – ob im Auto, im Büro, in der Produktion oder im privaten Bereich. Internet und Smartphones „erobern“ nun auch unser Zuhause. Dies verwundert nicht, denn „smarte“ Garagentore, Haustüren, Fenster oder Rollladen- und Sonnenschutzsysteme verbessern Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit – insbesondere für ältere Personen oder Menschen mit physischen Einschränkungen. Bezüglich des Komforts steht das einfache Öffnen bzw. Bedienen von Rollläden, Fenstern, Türen, Garagentoren oder einer Zentralverriegelung fürs ganze Haus auf der Wunschliste vieler Menschen.   Der v...

Feuerwiderstandsprüfungen an Glasprodukten

Wie müssen Hersteller und Systemgeber verfahren, um Glasprodukte, hier speziell Brandschutzgläser, klassifizieren zu können? Beschrieben wird dies in der EN 15998 „Glas im Bauwesen“ (analog dazu nationale Ausgaben von DIN usw.). Ein großes Fragenzeichen herrscht bei vielen Herstellern, wann von einer notifizierten Stelle die Probennahme erfolgen muss und wann der Glashersteller die Proben in eigener Verantwortung aus der Produktion entnehmen darf. Beschrieben wird die Probennahme, auch „Sampling“ genannt, in EN 15998 in Abschnitt 5. Hier wird zwischen einer Feuerwiderstandprüfung als Teil eine...

Geheimnis „Spezifische Technische Dokumentation“

Die Produktnormen EN 16034 mit EN 14351-2 sind noch nicht veröffentlicht. Die Koexistenzphasen der EN 16034 mit EN 14351-1 und EN 14351-2 sind noch nicht abgelaufen, also gelten für diese nicht geregelten Bauprodukte noch die nationalen Verwendbarkeitsnachweise. Damit sind als Abweichung oder Ergänzung zu bestehenden allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen und/oder zu allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen auch noch Zustimmungen im Einzelfall als bauaufsichtliche Verwendbarkeitsnachweise möglich. Dagegen sind die VV TB nun in allen Bundesländern umgesetzt, und mit diesen die Bauwerksan...

Mysterium „Hardware Performance Sheet“

Mit der Einführung der Produktnorm EN 16034 ist eine europaweite CE-Kennzeichnung für Fenster, Außentüren und Tore mit Feuer- und Rauchschutzeigenschaften bereits jetzt möglich. Innentüren im Anwendungsbereich der EN 14351-2 folgen in diesem Jahr. Bis jetzt ist es in den DACH-Ländern gängige Praxis, Baubeschläge wie Schlösser, Türbänder oder Türgriffe an Feuer- oder Rauchschutzabschlüssen auszutauschen. Im nationalen Zulassungsverfahren für Feuerschutzabschlüsse in Deutschland kann der Austausch von Beschlägen derzeit noch auf Basis der sogenannten „Liste der geprüften Zubehörteile zu...

Feuerschutzbeschläge im Umbruch

Türschlösser, Türbänder oder Türgriffe sind wesentliche Bestandteile eines Feuer- oder Rauchschutzabschlusses. Sie tragen in einem hohen Maße zur Gebrauchstauglichkeit dieser Produkte bei. Die Normierungsarbeiten im Bereich von Baubeschlägen zur Verwendung an Feuer- oder Rauchschutztüren sind somit ein wichtiges, aber auch ein sehr weites Feld. Die Entwicklung der Normung auf europäischer Ebene ist geprägt von einer Vielzahl von Normierungsprojekten in unterschiedlichsten Gremien und Ausschüssen bei einem gleichzeitigen „Harmonisierungsstau“ bei der Finalisierung. Die letzte Harmonisierung eine...

In order to optimize our website for you and to be able to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use our services, you agree to the use of cookies. Further information on cookies can be found in our privacy policy.