Skip to Content

Technical articles and Interviews

 

ift Rosenheim employs more than 150 scientists, engineers and practitioners of the most different special fields – each a leading expert in his area of expertise. The ift experts are available for interviews and expert’s tips in coordination with the Department PR. The publications represent the extensive specialized knowledge of ift Rosenheim that is coordinated with the relevant professional circles and describes the the state of the art. Older technical articles from 2002 – 2005 can befound in Technical article archive.

The contents are protected by copyright.

 

 

Bild

Contact

ift Rosenheim

PR & Communication

info@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-0
+49 8031 261-290


Stand der Normung im Bereich Feuer- und Rauchschutz

Seit November 2016 gibt es die harmonisierte Produktnorm für Feuer- und Rauchschutzabschlüsse EN 16034. Zunächst darf sie nur für Außentüren, Fenster und Tore verwendet werden, betrifft also nur einen kleinen Teil der Feuer- und Rauchschutzabschlüsse. Mit dem Startschuss für die CE-Kennzeichnung nahm auch das Interesse an den unterstützenden Normen zu, die zwar zum Teil schon 10 Jahre und mehr verfügbar waren, aber kaum beachtet wurden.   Es zeigt sich, dass die Normen zum Teil noch Defizite aufweisen; so ist es nicht erstaunlich, dass zahlreiche Normen schon revidiert werden. Auch werde...

Die neue Produktnorm Fenster und Außentüren EN 14351-1

Europäische Produktnormen sind insofern eine Ausnahme in der Normenlandschaft, als dass die Anwendung von Normen üblicherweise freiwillig ist. Bei europäisch harmonierten Produktnormen werden aber auf Grund der Bauproduktenverordnung die Festlegungen der Produktnorm zu den sogenannten „wesentlichen Merkmalen“ für die CE-Kennzeichnung durch die Hersteller verpflichtend.   Ziel der Bauproduktenverordnung ist es, durch die CE-Kennzeichnung von Bauprodukten diese in ganz Europa handelbar zu machen. Ob das Bauprodukt dann auf Grund seiner angegebenen Eigenschaften („deklarierte Leistung“) anw...

Objektprüfungen individueller Fassadenprojekte

Erste Voraussetzung für eine erfolgreiche Objektprüfung ist eine gute Abstimmung zwischen den beteiligten Parteien, also Architekten, Fachplaner, Hersteller, Systemhäuser und Prüfinstitut. Natürlich ist dies zunächst zeitaufwendig, aber unerlässlich, wenn der Aufwand für die Prüfung im Rahmen gehalten werden soll. Wichtige Hilfe sind hierbei   ein gutes und stimmiges Leistungsverzeichnis, klare Leitdetails vom Fachplaner, ein detailliertes und von allen Beteiligten freigegebenes Prüfprogramm.     Im Gegensatz zum Leistungsverzeichnis werden im Prüfprogramm („Method Stat...

Tür- und Zargenhersteller, Händler und Einbauer

Europäische Produktnormen legen fest, welche Leistungsmerkmale bzw. -eigenschaften die Produkte aufweisen können und wie diese zu prüfen und, falls erforderlich, zu klassifizieren sind. Üblicherweise erfolgt dies durch Verweise auf Prüf- bzw. Klassifizierungsnormen, die seit ca. 2001 alle vorliegen. Während die Anwendung von Normen normalerweise freiwillig ist, ist dies aufgrund der europäischen Bauproduktenverordnung (BauPVO) bei sogenannten „harmonisierten Normen“ Pflicht! Diese Harmonisierung einer Produktnorm erfolgt durch die Listung im europäischen Amtsblatt – erst dann ist während der s...

Neufassung DIN 4109 - Fenster

In Deutschland nimmt der Schallschutz im Hochbau eine immer größere Bedeutung ein. DIN 4109 ist das Regelwerk zur Festlegung und zum Nachweis des erforderlichen, d.h. bauaufsichtlich geschuldeten Schallschutzes in Deutschland. Sie regelt den Schallschutz innerhalb des Gebäudes mit Anforderungen an Luft- und Trittschalldämmung sowie den Schallschutz gegen Lärm aus gebäudetechnischen Anlagen und gegen Außenlärm. Die Norm ist 2016 und mit Ergänzung 2018 als Neufassung erschienen. Nachfolgend werden die wesentlichen Änderungen im Hinblick auf den Schallschutz von Fenstern beschrieben. Der vollstän...

Bodentiefe Fenster und Türen

Die Fenstertechnik hat sich durch die energetischen Anforderungen enorm entwickelt und auch die Montagetechnik muss diesen Anforderungen gerecht werden. Die Bauphysik, Gebrauchstauglichkeit, Wirtschaftlichkeit und ein vertretbarer Wartungsaufwand werden bei der Planung oft nicht ausreichend genug berücksichtigt oder der ausführenden Firma übertragen. Hierzu gehören auch die sorgfältige Planung der Baukörperanschlüsse, insbesondere bei der energetischen Sanierung und komplexen Fällen wie bei bodentiefen Verglasungen/Bauelementen sowie barrierefreien Türen. Der vollständige Inhalt mit Text und B...

Neufassung DIN 4109 – Innentüren

Im Vergleich zur Fassung der DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“ aus dem Jahr 1989 [1] haben sich bei der Neufassung von 2016/2018 einige Änderungen ergeben. U.a. wurde die Norm neu gegliedert; aus einem Hauptteil und mehreren Beiblättern wurde eine neunteilige Norm: Teil 1 mit Mindestanforderungen für den Schallschutz; Teil 2 beschreibt das Nachweisverfahren, d.h. das Rechenverfahren zum Nachweis der Erfüllung der Anforderungen; Teil 4 enthält Regelungen zum Nachweis über bauakustische Messungen; Die Teile 31 bis 36 enthalten den Bauteilkatalog mit Konstruktionen zum Nachweis des Schallsc...

ift-Vorstandsvorsitzender Bernhard Helbing mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Bernhard Helbing, Vorsitzender des Vorstands des ift Rosenheim, ehemaliger Präsident des Verbands Fenster + Fassade (VFF) und Geschäftsführer der TMP Fenster + Türen GmbH in Bad Langensalza wurde am 22. November 2017 für sein gesellschaftliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow überreichte im Auftrag des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in feierlichem Rahmen im Barocksaal der Thüringer Staatskanzlei in Erfurt Bernhard Helbing das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die Ehrung er...

Aktuelles aus dem ift Sachverständigenzentrum und der ift-Hotline

Die Rückschau auf die Fragestellungen und Aufgaben im ift-Sachverständigenzentrum und der ift-Hotline der vergangenen Jahre zeigt einige interessante Entwicklungen. Einerseits haben aktuelle Themen wie die großen Flügelformate, -gewichte, Sicherheitsanforderungen (vor allem Absturzsicherheit), farbige Kunststoffprofile usw. einen merklichen Anteil erreicht. Andererseits halten Klassiker wie die Montage und Dichtheitsthemen die Bauschaffenden auf Trab. Neben einer festzustellenden „Virtualisierung“ der Fragen hin zu rechtlichen und formalen Themen ist auch eine zunehmende Entfremdung von Verbrau...

Assembly of burglar resistant building components in high thermal insulating brick masonry

The evidence as well as the classification of the burglar resistant properties of windows and doors are made by testing and classification of the building element according to the standards series DIN EN 1627 to DIN EN 1630 [1], [2], [3], [4]. Besides the burglar resistant characteristics of the pure construction element, DIN EN 1627 settles also the assembly of the element. In order to secure the burglar resistance, it is normatively mandatory that also the fixings in combination with the corresponding masonry resist the mechanical burglary attempts. The corresponding standard DIN EN 1627 cont...

In order to optimize our website for you and to be able to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use our services, you agree to the use of cookies. Further information on cookies can be found in our privacy policy.