Skip to Content

Technical articles and Interviews

 

ift Rosenheim employs more than 150 scientists, engineers and practitioners of the most different special fields – each a leading expert in his area of expertise. The ift experts are available for interviews and expert’s tips in coordination with the Department PR. The publications represent the extensive specialized knowledge of ift Rosenheim that is coordinated with the relevant professional circles and describes the the state of the art. Older technical articles from 2002 – 2005 can befound in Technical article archive.

The contents are protected by copyright.

 

 

Bild

Contact

ift Rosenheim

PR & Communication

info@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-0
+49 8031 261-290


Bedeutung von Umweltprodukt-Deklarationen (EPD) für Bauelemente

Frage 1: Wie lange zertifiziert das ift Rosenheim schon EPDs und für welche Firmen? Das ift Rosenheim hat 2010 mit der Erstellung von EPDs angefangen, weil wichtige Kunden diese Dienstleistung nachgefragt haben. Seit dieser Zeit haben wir für 50 Firmen und 10 Verbände rund 90 firmenspezifische und 125 Muster-EPDs erstellt. Wir fokussieren uns dabei auf Hersteller mit Produkten rund um die Gebäudehülle, insbesondere Fenster, Türen und Tore sowie deren Komponenten. Baustoffe sind weniger vertreten. Die Kunden kommen verstärkt aus der Industrie und dem Zuliefererbereich. Diese fragen überwiegend ...

Sonnenschutz wichtiger denn je!

Daten des DWD (Deutscher Wetterdienst) zeigen, dass sich für das Referenzklima in Deutschland die Sommertage (Anzahl Tage > 25 °C) seit den 1960er Jahren mehr als verdoppelt haben und noch weiter ansteigen. Hitzerekorde der letzten Jahre lassen dies deutlich spüren.   1  Status Sonnenschutz Moderne und innovative Lösungen für den Sonnenschutz arbeiten mit adaptiven Systemen, die sich flexibel an den Sonnenstand und die Sonneneinstrahlung anpassen. Beispiele sind schaltbare Verglasungen oder steuerbare bzw. winkelselektive Verschattungen. Besonders dynamisch entwickeln sich Gläse...

Erfahrungsbericht aus der Überwachung

Durch die Harmonisierung der EN 16034 wurden für Feuerschutzabschlüsse in der Außenanwendung die Grundlagen für die Zertifizierung und Überwachung neu geregelt.   An die Stelle der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen (abZ) traten die Klassifizierungs- und EXAP-Berichte (Grundlagen). Durch diese neuen technischen Dokumentationen sowie durch die in der Bauproduktenverordnung und der Produktnorm enthaltenen Anforderungen und Regeln ergaben sich auch neue Inhalte, was die Zertifizierung und Überwachung durch die Notifizierten Produktzertifizierungsstellen betraf. Ebenso war die werksei...

Steht der europäische Brandschutz vor dem Aus?

Es hatte schon etwas von einem Ritual: Immer wieder wurde verkündet, im nächsten Jahr gehe es los mit der CE-Kennzeichnung von Türen, Toren und Fenstern. Doch immer wieder kam etwas dazwischen, verzögerte sich die Bearbeitung von Einsprüchen oder letztendlich der Harmonisierung. Doch dann folgten 2017 die ersten Taten. Man machte einen halben Schritt – für Außentüren, Tore und Fenster wurde die CE-Kennzeichnung eingeführt. Dass auch die Innentüren bald folgen würden, schien nur noch Formsache. Doch es kam anders. Lange schwelende Querelen zwischen der Europäischen Kommission und des mit der Ers...

Beschlag – What’s new?

Im Bereich der Baubeschläge gab es in letzter Zeit Änderungen und dadurch ausgelöst Unsicherheiten, was notwendig ist, um Baubeschläge in Verkehr bringen zu dürfen. Dieser Beitrag gibt einen Überblick zum aktuellen Stand.  

EXAP-Normen in der Anwendung

Der Markt für Feuerschutzabschlüsse ist zweigeteilt: Bei den Innentüren bleibt das Zulassungsverfahren national und somit alles beim Alten" – zumindest, wenn man die Überarbeitung der Prüfgrundsätze des DIBt und das neue Zulassungsverfahren (Z-6.200-xxxx) nicht berücksichtigt.   Außentüren, Fenster und alle Tore müssen in Europa seit dem 1. November 2019 mit CE-Kennzeichnung und entsprechender Leistungserklärung vertrieben werden. Dies bedeutet, dass hier kein nationales Zulassungsverfahren mehr möglich ist. Daher werden die entsprechenden EN-Normen weiter überarbeitet und vorangetrieben...

Tragende Bauteile im Brandversuch

Seit die Brandprüfstände aus dem Nürnberger Brandschutzzentrum nach Rosenheim ins ift-Technologiezentrum umgezogen sind, hat sich viel getan. So finden sich als spannende Neuerung auch tragende Bauteile auf der erweiterten Prüfliste. Den Anfang bildeten dabei tragende Säulen fast zeitgleich mit tragenden Decken, Dächern und Balken. Und auch tragende Wände reihen sich mittlerweile in die Übersicht der geprüften Bauelemente ein. Prüfung mit Feuerwehreinsatz Als spektakulär kündigte sich eine Brandprüfung zu Beginn des vergangenen Jahres an. Probekörper war eine tragende Holzdecke in Balkenbau...

Fachgerechte Montage von Fenstern und Türen

Eine fachgerechte Montage hat wesentlichen Einfluss auf die Funktionalität und Langlebigkeit von Bauelementen wie Fenster, Türen, Rollläden und Tore. Auswertungen von ift-Gutachten zeigen, dass über 50 % der Beanstandungen auf einer fehlerhaften Montage basieren. Um dies zu vermeiden, zeigt der vorliegende Beitrag des ift Rosenheim, was neben einer fachgerechten Planung und Abdichtung speziell bei der Befestigung zu beachten ist. Die Inhalte basieren auf dem „Leitfaden zur Montage“ [1] der RAL-Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren und des ift Rosenheim.   Zimmerer und Holzbaue...

Barrierefreiheit – die neue EN 17210

Einleitung Im Verlauf dieses Jahres wird die EN 17210 „Barrierefreiheit und Nutzbarkeit der gebauten Umgebung – Funktionale Anforderungen“ veröffentlicht. Diese europäische Norm umfasst über 300 Seiten, darunter zahlreiche Abbildungen. Ziel der langwierigen Normungsarbeit war die umfassende Information und Sensibilisierung der Anwenderinnen und Anwender. Deshalb wurde jedem einzelnen Abschnitt eine allgemeine Begründung der zugehörigen Anforderungen und Empfehlungen vorangestellt.   Die EN 17210 ist vorgesehen als teilweiser Ersatz der nationalen Normenreihe DIN 18040 „Barrierefreies Ba...

Green Deal Gebäudehülle

Der Klimawandel ist da, und die Folgen treffen uns alle – das sagen Experten und das zeigt das Klima selber. Hitzerekorde mit Temperaturen bis zu 47 Grad, Überschwemmungen bei Starkregen sowie unerwartete Kälteeinbrüche mit großen Schneemassen gefährden Leben und Gebäude werden durch Hagelkörner groß wie Tennisbälle und Orkane beschädigt. Daher geht es nicht mehr allein nur darum den Klimawandel durch energieeffiziente und nachhaltige Bauprodukte zu begrenzen, sondern auch darum sich vor den zukünftigen Klimakatastrophen zu schützen. Die Gebäudehülle muss das Klima im Gebäude angenehm und siche...

In order to optimize our website for you and to be able to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use our services, you agree to the use of cookies. Further information on cookies can be found in our privacy policy.