ift-Richtlinie WA-13/1 – Ψ-Werte bei Vorhangfassaden (Druckexemplar)

Hersteller:
ift Rosenheim
Artikel-Nr.:
764910

Versandkostenfreie Lieferung für Druckexemplare (innerhalb Deutschlands) und Downloads

Lieferzeit 3 Werktage

Herausgeber: ift Rosenheim

Ausgabedatum: 01.09.2010

Autor: ift Rosenheim

ISBN: 978-3-86791-178-8

Seitenumfang: 10

DIESER ARTIKEL IST AUCH ALS DOWNLOAD VERFÜGBAR.

Inhaltsverzeichnis anzeigen

20,00 €*

Verfahren zur Ermittlung von längenbezogenen Wärmedurchgangskoeffizienten (Ψ-Werte) für Vorhangfassaden in Verbindung mit Füllungen aus Mehrscheiben-Isolierglas, Paneelen und Einspannrahmen


Diese Richtlinie legt ein Verfahren zur Ermittlung von systemtypischen Ψ-Werten von Füllungen in Verbindung mit Profilen für Vorhangfassaden fest. Dabei werden die Füllungsvarianten Mehrscheiben- Isolierglas, Paneel und Einspannrahmen unterschieden.

Diese Richtlinie ist auf alle Vorhangfassaden entsprechend EN 13830 anwendbar. Das innere Tragprofil der Fassadenprofile kann dabei aus unterschiedlichen Materialien bestehen (z. B. Aluminium, Stahl, Holz).

Die entsprechend dieser Richtlinie ermittelten Ψ-Werte können im Rahmen der Herstellerdeklaration des Wärmedurchgangskoeffizienten von Fassaden Ucw entsprechend EN 13830 für die Berechnung verwendet werden. Der Wärmedurchgangskoeffizient Ucw ermittelt sich entsprechend EN 13947.