Skip to Content

Press releases

 

 

The latest press releases are published here by ift Rosenheim. The matching images can be found as download at image archive. For targeted search results, please use the internal search of the site that is limited to the press releases. 

 

 

International Rosenheim Door Conference 2012 – conclusion

More than 320 experts gathered in Rosenheim on 24-25 May to learn about new developments in the area of doors and industrial, commercial and garage doors and gates. Many of the presentations dealt with issues relevant to the Conference's central theme: "Universal design". Issues such as the Construction Products Regulation, energy efficiency, sustainability, marking, and safety in use are converging in such a way that they can no longer be viewed in isolation from one another. In his opening address, ift Rosenheim director Ulrich Sieberath therefore introduced the current developments and trend...

Kompetenzzentrum Bauphysik und Baukonstruktion in Rosenheim

Durch eine Kooperation zwischen dem ift Rosenheim, dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP und der Hochschule Rosenheim sollen die Kompetenzen für energieeffiziente und nachhaltige Gebäudehüllen, Baukonstruktionen und Bauelemente gebündelt werden. Im Fokus stehen dabei Themen wie Energieeinsparung, Ressourceneffizienz, altersgerechtes Wohnen, Plusenergie-Konzepte sowie Behaglichkeit und Sicherheit. Der Gebäudebereich nimmt eine Schlüsselrolle bei der Bewältigung der zunehmenden Klimaschwankungen als globale Herausforderungen ein, und die ganze Welt betrachtet aufmerksam das deutsche Konzept ...

Bautechnik für die Energiewende

Das ift Rosenheim hat für 16 energieeffiziente Technologien aus dem Fenster- und Fassadenbereich leicht verständliche und übersichtliche Steckbriefe verfasst und auf der Leitmesse „fensterbau/frontale 2012" präsentiert. Die Steckbriefe beinhalten eine technische Beschreibung, die Auflistung geltender Normen, technische Kenngrößen sowie die Abschätzung des Einsparpotenzials anhand eines Praxisbeispiels. Sie sind wie das neue Energy Label für Fenster und die ift-App „FensterCheck" eine Hilfe für die Branche, mit der die Information von Händlern und Endverbrauchern verbessert werden soll. Zudem we...

Startschuss für ift-Fachkraft-Abschlüsse im Mai und Juni 2012

In der Fenster- und Fassadenbranche ist der Ruf nach gut ausgebildeten Fachkräften weiterhin laut. Die Montage wie auch die Aufrechterhaltung der Betriebsfunktion von Feuer- und Rauchschutzabschlüssen wird immer komplexer. Nicht zuletzt durch die neuen europäischen Anforderungen und „Brandschutzklassen" und deren Umsetzung in Deutschland ergeben sich Unsicherheiten und Neuerungen. In Gebäuden und bei Bauelementen haben Sicherheit und Einbruchhemmung eine hohe Priorität. Die Erstausrüstung mit mechanischen Sicherheitseinrichtungen und die Nachrüstung im Bestand durch qualifizierte Betriebe werde...

Glass meets facade beim Tower 185

Am 25. und 26. Juni 2012 startet das ift Rosenheim in Frankfurt mit einer neuen Veranstaltungsreihe: Die ift-Fachtagung „Transparente Gebäudehülle" wird ins Leben gerufen. Die ehemalige Glasfachtagung und die Fassadenberatertagung werden unter diesem Konzept zusammengeführt. Diese neue Ausrichtung spiegelt sich auch im diesjährigen Motto „Glass meets facade" wider. Es werden brisante Fragestellungen erörtert, die sich ergeben, wenn großflächige Transparenz moderner Gebäude und die Anforderungen der Energieplanung zusammentreffen, und entsprechende Lösungsmöglichkeiten vorgestellt. In der Praxi...

EPD für Fenster per Mausklick

Die seit Februar 2011 in Europa eingeführte europäische Bauproduktenverordnung, der „Leitfaden Nachhaltiges Bauen" des Bundesbauministeriums sowie die Gebäudezertifizierungen BNB und DGNB fordern Kennwerte und Nachweise für die Umweltwirkungen von Bauprodukten. Diese werden durch eine Ökobilanz ermittelt und in einer EPD beschrieben. Immer häufiger wird deshalb in Ausschreibungen eine EPD gefordert, die auf den jeweiligen Fensterbaubetrieb ausgestellt sein muss; allgemeine Daten und Angaben reichen rechtlich nicht aus. Damit Hersteller von Fenstern aus Holz, PVC und Aluminium diesen notwendigen...

Energy Label Fenster - Online

Eine Verringerung der Heizkosten und die Verbesserung von Wohnkomfort sowie die Nutzung der Solarenergie ist das Hauptmotiv für den Austausch von Fenstern, Fassaden und Glas. Allerdings werden investitionswillige Bauherren durch eine Vielzahl von Kennwerten wie U-Wert, g-Wert, Psi-Wert etc. verwirrt. Deshalb wird die Entscheidung für einen Fensteraustausch oft vertagt. Um diesen Missstand zu ändern, fordert die EU-Richtlinie 2010/30 die Entwicklung eines Energy Labels auch für Fenster, damit die Vorteile eines Fenstertauschs deutlicher werden, und das energetische Einsparpotenzial genutzt werde...

Das europäische Qualitätsfenster

Bereits zum 6. Mal veranstaltet das ift Rosenheim mit den Kooperationspartnern VFF und RAL-Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.V. die praxisorientierte Fachtagung Holzfenster für Fensterbauer, Zubehöranbieter, Berater und Architekten vom 19. bis 20. April in Köln. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Verbesserungspotenzialen bei der Verwendung von lamellierten Holzkanteln im Fensterbau. Daneben erhalten die Teilnehmer einen Überblick über europäische Qualitätsfenster sowie den generellen Strukturwandel im Fensterbau. Der besondere Blick gilt in diesem Jahr den schweizerischen und öster...

Rosenheimer Tür- und Tortage 2012

Bereits zum 7. Mal treffen sich am 24. und 25. Mai 2012 die Tür- und Torbranche und die Zulieferindustrie wieder in Rosenheim. Das Motto der Veranstaltung lautet „Universal Design: Einfach – Sicher – Nachhaltig". Namhafte Referenten zeigen, was sich hinter diesem Begriff verbirgt, beispielsweise zukunftsgerechtes Bauen, Energieeinsparung, Barrierefreiheit. Weiterhin gibt es aktuelles zur Produktnorm Innentüren, zu Feuerschutzabschlüssen sowie zur neuen Bauproduktenverordnung und deren Auswirkungen auf die Hersteller. Universal Design – ist das nur ein Trend oder auch eine echte Zukunftsaufgabe...

Neue Bauproduktenverordnung und CE-Zeichen

Am 17. und 18. Januar 2012 trafen sich über 200 Branchenvertreter zur Fachtagung „Die neue Bauproduktenverordnung und CE-Zeichen in der Praxis" in Rosenheim. Die Kombination aus fundierten Vorträgen, konstruktivem Gedankenaustausch und den kompetenten Diskussionsrunden brachte Klarheit in die Paragraphenwelt der neuen Bauproduktenverordnung (BauPV). Von der EU-Kommission wurde die Rechtsform der Verordnung gewählt, um eine schnelle und einheitliche Umsetzung in allen Mitgliedsstaaten zu erreichen. Damit erfolgt die CE-Kennzeichnung künftig europaweit konsequent nach einheitlichen Vorgaben. Am ...

In order to optimize our website for you and to be able to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use our services, you agree to the use of cookies. Further information on cookies can be found in our privacy policy.