Zum Inhalt wechseln

Prüfung von Fenstern und Außentüren (-rohlinge, -füllungen)

 

Prüfungen und baurechtliche Nachweise

Das ift Rosenheim ist notifizierte Stelle und bauaufsichtlich zugelassene Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle für Fenster und Außentüren. Die hohe Qualität und Akzeptanz der baurechtlichen Nachweise des ift Rosenheim sichern die Anerkennung der Ergebnisse zur nationalen Zulassung, zur Zustimmung im Einzelfall und zur europaweiten CE-Kennzeichnung.

 

Fensterprüfungen und Außentürprüfungen nach EN-Normen und ift-Richtlinien

Das ift Rosenheim bietet Zertifizierungen für Fenster und Außentüren nach den Normen EN 1026, EN 1027 und EN 12211, ebenso wie nach den ift-Richtlinien MO-01/1 (Teil 1) und MO-02/1 (Teil 2). Bei den jeweiligen Prüfverfahren werden die Nutzungsbedingungen eingebauter Fenster und Türen berücksichtigt – nach den Festlegungen der Hersteller sowie den Anforderungen der europäischen Normen und Regelwerken der Baupraxis.

 

Prüfnormen auf einen Blick:

Luftdurchlässigkeit, Schlagregendichtheit, Windwiderstandsfähigkeit gegen Windlast

Die europäische Norm EN 1026 umfasst die Festlegung des herkömmlichen Prüfverfahrens zur Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von Fenstern und Türen, unter Einwirkung positiver und negativer Prüfdrücken. Die Anforderungen an die Luftdurchlässigkeiten reichen von der Einrichtung zur Aufbringung von kontrollierten Prüfdrücken auf den Prüfkörper bis hin zur Einrichtung zur Abdichtung aller Fugen des Prüfkörpers.

EN 1027 regelt dahingegen das Prüfverfahren zur Bestimmung der Schlagregendichtheit von Fenstern und Türen. Die Anforderungen beinhalten unter anderem die Einrichtung zur Aufbringung von kontrolliertem Prüfdruck auf den Prüfkörper und die Vorrichtung zur Messung des aufgebrachten Prüfdrucks mit einer Genauigkeit von = 5 %.

Das Prüfverfahren zur Bestimmung der Windwiderstandsfähigkeit wird durch die Europäische Norm EN 12211 festgelegt. Zu den Anforderungen gehören beispielsweise die Einrichtung zur Erzeugung schnell aufeinanderfolgender Prüfdruckänderungen innerhalb festgelegter Grenzen sowie ein Bandmaß zur Messung der Länge der zu prüfenden Teile.

 

ift-Richtlinie MO-01/1 Baukörperanschluss von Fenstern – Teil 1

Teil 1 der ift-Richtlinie MO-01/1 beinhaltet die Festlegung des Verfahrens zur Ermittlung der Eignung und des Leistungsvermögens von Dicht- und Abdichtungssystemen zur Anschlussfugenausbildung von Fenstern und Haustüren. Wenn Sie weitere Fragen zur Zertifizierung für Fenster und Außentüren haben, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Das ift Rosenheim ist Ihr Ansprechpartner rund um die Themen Gutachten für Fenster, Fensterprüfungen nach EN und viele mehr.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Baufragen.de Profi Chat