Skip to Content

Technical articles and Interviews

 

ift Rosenheim employs more than 150 scientists, engineers and practitioners of the most different special fields – each a leading expert in his area of expertise. The ift experts are available for interviews and expert’s tips in coordination with the Department PR. The publications represent the extensive specialized knowledge of ift Rosenheim that is coordinated with the relevant professional circles and describes the the state of the art. Older technical articles from 2002 – 2005 can befound in Technical article archive.

The contents are protected by copyright.

 

 

Bild

Contact

ift Rosenheim

PR & Communication

info@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-0
+49 8031 261-290


ift-Vorstandsvorsitzender Bernhard Helbing mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Bernhard Helbing, Vorsitzender des Vorstands des ift Rosenheim, ehemaliger Präsident des Verbands Fenster + Fassade (VFF) und Geschäftsführer der TMP Fenster + Türen GmbH in Bad Langensalza wurde am 22. November 2017 für sein gesellschaftliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow überreichte im Auftrag des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in feierlichem Rahmen im Barocksaal der Thüringer Staatskanzlei in Erfurt Bernhard Helbing das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die Ehrung er...

Aktuelles aus dem ift Sachverständigenzentrum und der ift-Hotline

Die Rückschau auf die Fragestellungen und Aufgaben im ift-Sachverständigenzentrum und der ift-Hotline der vergangenen Jahre zeigt einige interessante Entwicklungen. Einerseits haben aktuelle Themen wie die großen Flügelformate, -gewichte, Sicherheitsanforderungen (vor allem Absturzsicherheit), farbige Kunststoffprofile usw. einen merklichen Anteil erreicht. Andererseits halten Klassiker wie die Montage und Dichtheitsthemen die Bauschaffenden auf Trab. Neben einer festzustellenden „Virtualisierung“ der Fragen hin zu rechtlichen und formalen Themen ist auch eine zunehmende Entfremdung von Verbrau...

Assembly of burglar resistant building components in high thermal insulating brick masonry

The evidence as well as the classification of the burglar resistant properties of windows and doors are made by testing and classification of the building element according to the standards series DIN EN 1627 to DIN EN 1630 [1], [2], [3], [4]. Besides the burglar resistant characteristics of the pure construction element, DIN EN 1627 settles also the assembly of the element. In order to secure the burglar resistance, it is normatively mandatory that also the fixings in combination with the corresponding masonry resist the mechanical burglary attempts. The corresponding standard DIN EN 1627 cont...

Master the future

In order to be able to master the future, the issue at hand is: What do we, as an industry, have to deal with in the future? In other words, what are the mega trends in window construction?   Digitalisation Globalisation Transparent construction Highly efficient construction Urbanisation Climate change Social change Refugee migrations   Some of these trends oblige us. Others, in turn, pose great challenges to us in our day-to-day work. This is where digitalisation will definitely bring greater value addition, and a better image and new functions for building components. ...

Trends in the field of burglar resistance

The burden from burglaries throughout Germany is still on a high level. For several years now, a concept for preventive burglary protection was already developed throughout Germany. Manufacturer of burglar resistant windows, doors or roller shutters, manufacturer of retrofit products as well as qualified assembly and construction agencies have the possibility to be listed at approx. 280 crime prevention offices within the criminal consultation. Precondition is that the manufacturers are producing standard-compliant and quality-assured products and that the assembly and construction agencies can...

ift-Praxistipp „Saunafenster“

In regelmäßigen Abständen wird das Sachverständigenzentrum des ift Rosenheim hinsichtlich der richtigen Gestaltung von Außenfenstern für den Einsatz in Saunen konsultiert. Dies ist stets verbunden mit der Frage nach normativen bzw. gesetzlich verbindlichen Vorschriften Dem ift Rosenheim sind diesbezüglich keine normativen Vorgaben oder gar bauordnungsrechtliche Anforderungen bekannt. Bis dato wurden hierzu beim ift Rosenheim auch keine Untersuchungen durchgeführt. Also was tun, wenn man einen Auftrag für einen derartigen Anwendungsfall erhält? Im Grunde muss das Fenster funktionieren – und das...

ift-Praxistipp „Rollladenführungsschienen“

Regelmäßig wird das Sachverständigenzentrum des ift Rosenheim mit Schäden aufgrund von Undichtigkeiten zwischen Rollladen- bzw. Sonnenschutzführungsschienen und dem Blendrahmen konfrontiert. Dies betrifft Konstruktionen, bei denen die Führungsschienen direkt auf die Blendrahmen aufgesetzt sind. Häufig betroffen sind dabei Kunststoff- und Metallfenster mit dunklen Oberflächen sowie Führungsschienen aus dem gleichen Material und mit gleicher Farbgebung. Ursache hierfür sind Verformungen aufgrund thermischer Längenänderungen bei direkter Sonneneinstrahlung. Bei schwarzen Kunststoffprofilen sind au...

HPS als Eintritt in EXAPs

Mit der Einführung der Produktnorm EN 16034 ist eine europaweite CE-Kennzeichnung für Fenster, Außentüren und Tore mit Feuer- und Rauchschutzeigenschaften bereits jetzt möglich. Innentüren im Anwendungsbereich von EN 14351-2 werden in 2018 folgen. Gerade in den DACH-Ländern ist es heutzutage gängige Praxis, Baubeschläge wie Schlösser, Türbänder oder Türgriffe an Feuer- oder Rauchschutzabschlüssen auszutauschen. Im nationalen Zulassungsverfahren für Feuerschutzabschlüsse in Deutschland kann der Austausch von Beschlägen bis zum Ende der Koexistenzphase am 1. November 2019 noch auf Basis der sogen...

Neue Regeln bringen Klarheit!

Seit November 2016 ist es möglich Fenster, Türen und Tore mit Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften mit einer CE-Kennzeichnung zu versehen. Grundlage dafür ist die Harmonisierung der Produktnorm EN 16034 durch Veröffentlichung im Amtsblatt der europäischen Union. Bevor es zu einer CE-Kennzeichnung kommen kann, müssen die Bauteile in Übereinstimmung mit den Prüfnormen EN 1634-1 (Feuerwiderstand) bzw. EN 1634-3 (Rauchdichtigkeit) und EN 1191 (selbstschließende Eigenschaft) geprüft worden und das Prüfergebnis in Übereinstimmung mit EN  13501-2 klassifizierbar sein....

ift-Praxistipps „Innentüren“

Holz- und Holzwerkstoffzargen sollten nicht von unten her feucht werden, um das Aufquellen und Beeinträchtigungen des visuellen Erscheinungsbilds bzw. Beschädigungen an den Decklagen (Furnier) zu vermeiden. Dies kann erreicht werden, indem unten eine ca. 3 mm breite Fuge durch Unterlegen eines Distanzstreifens bei der Montage hergestellt wird, die anschließend mit elastischem Dichtstoff abgedichtet wird. Dies gilt insbesondere für Bodenbeläge wie Stein- oder Parkettbeläge, die feucht gereinigt werden. Der vollständige Inhalt mit Text und Bildern steht als PDF-Datei per Download zur Verfügung. ...

Baufragen.de Profi Chat