Was ist eine CE-Kennzeichnung?



Mit der CE-Kennzeichnung wird die Übereinstimmung des Produktes allen das Produkt betreffenden europ. Richtlinien bzw. Verordnungen mit harmonisierten Normen angezeigt.
Bei Bauprodukten wird die deklarierte Produktleistung bestätigt. Notwendige Voraussetzung hierfür sind harmonisierte Normen oder Europäische Technische Bewertungen.

Daher ist die CE-Kennzeichnung

- ein Konformitätszeichen, kein Gütezeichen
- es dürfen bei Bauprodukten nur die in der harmonisierten Produktnorm oder in der technischen Bewertung aufgeführten mandatierten Eigenschaften deklariert werden
- ermöglicht den freien Warenverkehr im gemeinsamen Binnenmarkt in Europa
- die CE-Kennzeichnung erfolgt durch den Hersteller ggf. unter Hinzuziehung einer Drittstelle

CE-Kennzeichnung für Türen

Derzeit liegt nur die EN 14351-1:2016 - ggf. in Verbindung mit EN 16034 - als harmonisierte Produktnorm für Fenster und Außentüren vor. Für Innentüren ist daher keine CE-Kennzeichnung möglich. Als Grundlage für die Angaben im CE-Zeichen muss in der Regel auch ein Prüfung bei einer dafür ermächtigten Stelle (Notified Body) erfolgen ("AVCP 3"). Für Außentüren mit Brand- und/oder Rauchschutzeigenschaften oder der "Fähigkeit zur Freigabe" (Außentür im Rettungsweg) ist zusätzlich eine Fremdüberwachung der Produktion vorgeschrieben ("AVCP 1")

Die Verantwortung für das Anbringen der CE-Kennzeichnung liegt allein beim Hersteller.

Weitere Angaben zur CE-Kennzeichnung finden sich auf der Website des

Deutsches Institut für Bautechnik (DIBt)
Kolonnenstraße 30 L
10829 Berlin

www.dibt.de


As of: 30.07.2019


Note

The statements provide the professional opinion of ift Rosenheim and are not legally binding and can not be equated with a statement of a licensing or building authority.

Due to its Statute, ift Rosenheim has to observe the principles of neutrality and objectivity. Therefore, ift Rosenheim can only have a supporting role and the information can not replace individual planning or evaluation.

Any binding information can only be provided in combination with an on-site assessment which takes the object-specific influence factors into account.