Zum Inhalt wechseln

Fachartikel und Interviews

 

Im ift Rosenheim sind über 150 Wissenschaftler, Ingenieure und Praktiker unterschiedlichster Fachgebiete tätig – jeder ein führender Experte auf seinem Spezialgebiet. In Abstimmung mit der PR-Abteilung stehen die ift-Experten für Interviews und Expertentipps zur Verfügung. Die Fachartikel repräsentieren das umfangreiche Fachwissen des ift Rosenheim, das mit relevanten Fachkreisen abgestimmt wird und deshalb den aktuellen Stand der Technik beschreibt. Ältere Fachartikel aus den Jahren 2002 − 2005 finden Sie im Fachartikel-Archiv.

Die Inhalte sind urheberrechtlich geschützt

 

 

Bild

Kontakt

ift Rosenheim

PR & Kommunikation

info@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-0
+49 8031 261-290


Damit Stechmücken und andere Störenfriede draußen bleiben

Moderne Gebäude müssen vielfältige Anforderungen erfüllen. Neben der Energieeffizienz, Sicherheit und Nachhaltigkeit ist der Wohnkomfort für die meisten Bauherren ein wichtiger Gesichtspunkt, der täglich erlebbar ist. Hierbei ist der Insektenschutz ein Aspekt, der bei der Planung und Ausführung häufig vergessen wird und erst zur Diskussion kommt, wenn kleine Plagegeister in Haus oder Wohnung stören. Deshalb steht der Insektenschutz für viele Bauherren erst später auf der Agenda, und eine Vielzahl unterschiedlicher Ausführungsvarianten steht für die Nachrüstung und den Neubau zur Verfügung. Dami...

Fragen aus der Praxis

Müssen Innentüren zum Boden abgedichtet werden?  Holz- und Holzwerkstoffzargen sollten nicht von unten her feucht werden, um das Aufquellen und Beeinträchtigungen des visuellen Erscheinungsbilds bzw. Beschädigungen an den Decklagen (Furnier) zu vermeiden. Dies kann erreicht werden, indem bei der Montage unten eine ca. 3 mm breite Fuge durch Unterlegen eines Distanzstreifens hergestellt wird, die anschließend mit elastischem Dichtstoff abgedichtet wird. Dies gilt insbesondere für Bodenbeläge aus Naturstein und Fliesen, aber auch für Parkettböden, die feucht gereinigt werden.   Norma...

Feuerwiderstandsprüfungen an Glasprodukten

Wie müssen Hersteller und Systemgeber verfahren, um Glasprodukte, hier speziell Brandschutzgläser, klassifizieren zu können? Beschrieben wird dies in der EN 15998 „Glas im Bauwesen“ (analog dazu nationale Ausgaben von DIN usw.). Ein großes Fragenzeichen herrscht bei vielen Herstellern, wann von einer notifizierten Stelle die Probennahme erfolgen muss und wann der Glashersteller die Proben in eigener Verantwortung aus der Produktion entnehmen darf. Beschrieben wird die Probennahme, auch „Sampling“ genannt, in EN 15998 in Abschnitt 5. Hier wird zwischen einer Feuerwiderstandprüfung als Teil eine...

Geheimnis „Spezifische Technische Dokumentation“

Die Produktnormen EN 16034 mit EN 14351-2 sind noch nicht veröffentlicht. Die Koexistenzphasen der EN 16034 mit EN 14351-1 und EN 14351-2 sind noch nicht abgelaufen, also gelten für diese nicht geregelten Bauprodukte noch die nationalen Verwendbarkeitsnachweise. Damit sind als Abweichung oder Ergänzung zu bestehenden allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen und/oder zu allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen auch noch Zustimmungen im Einzelfall als bauaufsichtliche Verwendbarkeitsnachweise möglich. Dagegen sind die VV TB nun in allen Bundesländern umgesetzt, und mit diesen die Bauwerksan...

Mysterium „Hardware Performance Sheet“

Mit der Einführung der Produktnorm EN 16034 ist eine europaweite CE-Kennzeichnung für Fenster, Außentüren und Tore mit Feuer- und Rauchschutzeigenschaften bereits jetzt möglich. Innentüren im Anwendungsbereich der EN 14351-2 folgen in diesem Jahr. Bis jetzt ist es in den DACH-Ländern gängige Praxis, Baubeschläge wie Schlösser, Türbänder oder Türgriffe an Feuer- oder Rauchschutzabschlüssen auszutauschen. Im nationalen Zulassungsverfahren für Feuerschutzabschlüsse in Deutschland kann der Austausch von Beschlägen derzeit noch auf Basis der sogenannten „Liste der geprüften Zubehörteile zu...

Feuerschutzbeschläge im Umbruch

Türschlösser, Türbänder oder Türgriffe sind wesentliche Bestandteile eines Feuer- oder Rauchschutzabschlusses. Sie tragen in einem hohen Maße zur Gebrauchstauglichkeit dieser Produkte bei. Die Normierungsarbeiten im Bereich von Baubeschlägen zur Verwendung an Feuer- oder Rauchschutztüren sind somit ein wichtiges, aber auch ein sehr weites Feld. Die Entwicklung der Normung auf europäischer Ebene ist geprägt von einer Vielzahl von Normierungsprojekten in unterschiedlichsten Gremien und Ausschüssen bei einem gleichzeitigen „Harmonisierungsstau“ bei der Finalisierung. Die letzte Harmonisierung eine...

Vom EXAP-Bericht zur Werkseigenen Produktionskontrolle

Durch die nun unmittelbar bevorstehende Beendigung der Koexistenzphase für Feuerschutzabschlüsse in der Außenanwendung sehen sich die Systemhäuser und die Hersteller mit Herausforderungen und Regeln konfrontiert. Die Systemhäuser schaffen schon seit geraumer Zeit die Grundlagen für die Klassifizierung und CE-Kennzeichnung der Bauteile durch die Hersteller. Im Wesentlichen stehen hier der Klassifizierungsbericht für den direkten Anwendungsbereich und der Bericht zum Erweiterten Anwendungsbereich (EXAP-Bericht) im Fokus. Diese Dokumente werden von einer notifizierten Produktzertifizierungsstelle...

Amerika und Dubai

Bauten, die bis zum Himmel reichen, waren schon immer ein Bestreben der Menschen. Sie sind imposant, mystisch und Ausdruck der menschlichen Ingenieurskunst. Doch nicht nur jene hohen, sondern auch architektonisch einzigartigen Gebäude spiegeln menschliche Schaffenskunst wider. Amerika mit dem Chrysler Building gilt als Vorreiter im Bereich Skyscraper, doch auch andere Märkte wie die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) mit dem Burj Khalifa und dem Louvre sind mittlerweile diesem mehr als ebenbürtig. Phantastische Gebäude gab und gibt es jedoch in vielen Märkten, der Trend zur architektonischen...

Ohne Planung kein Erfolg

Bei der Betrachtung von über 200 Projekten im Sachverständigenzentrum des ift Rosenheim im letzten Jahr fällt wieder auf, dass die Auseinandersetzungen um mangelhafte Bauelemente recht unerbittlich ausgefochten werden. Meist streiten Bauherrn und Lieferanten über große und kleine Probleme, aber eine wichtige Partei dabei fehlt: Die planende, ordnende Hand. Das kann zwei Gründe haben: Planungsfehler und -lücken werden nicht als wichtig für die Probleme am Bauteil gesehen oder es war schlichtweg keine Person (offiziell) mit der Planung betraut. Dabei sind verschiedene Tendenzen am Bau zu beobacht...

Umgang mit Sicherheitsglas in der Fassade

Eigentlich kann das Thema Einsatz von Sicherheitsglas in bodentiefen Verglasungen schon keiner mehr hören. Seit mindestens zwei Jahren wird durch die Diskussion die Verabschiedung der neuen DIN 18008-1 [1] und -2 [2] hinausgeschoben. Letztendlich hat die Politik ein Machtwort gesprochen und postuliert, dass das Bauen nicht unnötig verteuert werden darf. Daher ist nur dort für die gesetzlich vorgegebene Sicherheit zu sorgen, wo es unumgänglich nötig ist. Diese Formulierung lässt nun natürlich wieder die Anwender im Regen stehen, die nun die Risikobewertung übernehmen müssen. Die an den relevant...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.