Zum Inhalt wechseln

Fachartikel und Interviews

 

Im ift Rosenheim sind über 150 Wissenschaftler, Ingenieure und Praktiker unterschiedlichster Fachgebiete tätig – jeder ein führender Experte auf seinem Spezialgebiet. In Abstimmung mit der PR-Abteilung stehen die ift-Experten für Interviews und Expertentipps zur Verfügung. Die Fachartikel repräsentieren das umfangreiche Fachwissen des ift Rosenheim, das mit relevanten Fachkreisen abgestimmt wird und deshalb den aktuellen Stand der Technik beschreibt. Ältere Fachartikel aus den Jahren 2002 − 2005 finden Sie im Fachartikel-Archiv.

Die Inhalte sind urheberrechtlich geschützt

 

 

Bild

Kontakt

ift Rosenheim

PR & Kommunikation

info@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-0
+49 8031 261-290


Pflege und Reparatur von Holzfenstern

Holz ist das klassische Baumaterial für Fenster und auch heute noch wegen seiner natürlichen Schönheit und den individuellen Gestaltungsmöglichkeiten gefragt. Historische Bauten zeigen, dass Holzfenster bei einer fachgerechten Konstruktion, Einsatz und guter Pflege ein Leben lang halten können. Bei schlechter Pflege können Holzfenster schneller beschädigt sein, so dass diese repariert oder sogar ausgewechselt werden müssen. Was bei Einsatz, Konstruktion, Pflege und Reparatur zu beachten ist, zeigt folgender Beitrag.   Holz ist ein ideales Baumaterial. Es ist leicht und hat trotzdem eine ...

Planungstipps für elektromechanische Fenster und Türen

Eine Studie des Fachbereichs Gebäudeautomation der Hochschule Rosenheim zeigt, dass die meisten Nutzer leicht bedienbare und installierbare Smart Home-Funktionen wollen. Eine Ausstattung der Fenster und Türen mit funkgesteuerten Einbruch- und Glasbruchsensoren erfordert keine Verlegung von Leitungen und verbessert schnell die Sicherheit. Warum sollte man also nicht Fenster und Türen mit einem Sensor oder Fenstergriff ausstatten, der den Zustand offen/geschlossen/gekippt erfasst, bei einem Einbruchversuch einen Alarm aktiviert und an das Smartphone meldet? Auch der einfache Zugang durch die Hau...

Digitalisierung in der Fensterbranche

Die Digitalisierung verändert die gesamte Wertschöpfungskette der Fenster-, Türen- und Fassadenbranche. Dies reicht vom Vertrieb mit online-basierten Verkaufsräumen, Konfigurationstools und Verkaufsplattformen über Planung bis zu Aftersales-Angeboten und Wartung auf Basis digitaler Produktinformationen. Natürlich sind  Fenster und Türen mit Sensoren und Aktoren Teil der Digitalisierung. Insbesondere der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) bei der Verarbeitung von Nutzungs- und Kundendaten, die Sprachsteuerung, 3D-Drucker, Alltagsgegenstände mit Sensoren und Internetanbindung (IOT) sow...

Wissenswertes zu Brandschutztür und Co.

Kann eine Brandschutztür nach EN 16034/EN 14351-1 auch im Gebäudeinneren – also als Innentür – eingebaut werden? Ja, in einigen Ländern gibt es offizielle Festlegungen dazu wie beispielsweise in Italien und Österreich. In Deutschland wird der Einbau von Außentüren im Innenbereich von den Bauaufsichten als nicht kritisch gesehen. Voraussetzungen hierfür sind, dass es sich um eine „echte“ Außentür mit den entsprechenden Nachweisen, wie z.B. U-Wert aber auch Differenzklimaklassen 2d und 2e, handelt.   Was bedeutet die fehlende Harmonisierung der EN 14351-2 (Produktnorm für Innentüren) in Z...

Schwerpunkte des neuen Institutsleiters

Als Nachfolger des langjährigen Institutsleiters Prof Ulrich Sieberath hat der Vorstand des ift Rosenheim Prof. Jörn P. Lass berufen, der bereits zum 1. Oktober 2019 als stellv. Institutsleiter wieder in die Dienste des ift Rosenheim eingetreten ist. Prof. Jörn P. Lass ist seit über 36 Jahren in der Fenster- und Fassadenbranche tätig. Den Anfang machte eine Ausbildung zum Glaser und Fensterbauer. Nach dem Studium der Holz-technik folgten Aufgaben bei einem Systemgeber im internationalen Projektgeschäft sowie die Tätigkeiten als Projektleiter in Fenster- und Fassadenbaubetrieben – zum Schluss al...

Montage von großen Fensterelementen

Bauherren und Architekten wünschen sich möglichst große Glas- und Fensterflächen in Objekt- und Wohnbauten, nicht zuletzt um Balkon- und Gartenflächen zum „Teil des Wohnraums“ werden zu lassen. Fenstersysteme und Fensterbeschläge werden auf immer größere Maximalgrößen weiterentwickelt. Folgender Beitrag behandelt einige Besonderheiten, die bei der Montage von Großflächenelementen zu beachten sind.   Im Prüfalltag des ift Rosenheim ist deutlich erkennbar, dass die maximalen Elementgrößen neu entwickelter Fenster- und Beschlagsysteme stetig steigen. Hebeschiebetüren mit Abmessungen von 2,...

Damit Stechmücken und andere Störenfriede draußen bleiben

Moderne Gebäude müssen vielfältige Anforderungen erfüllen. Neben der Energieeffizienz, Sicherheit und Nachhaltigkeit ist der Wohnkomfort für die meisten Bauherren ein wichtiger Gesichtspunkt, der täglich erlebbar ist. Hierbei ist der Insektenschutz ein Aspekt, der bei der Planung und Ausführung häufig vergessen wird und erst zur Diskussion kommt, wenn kleine Plagegeister in Haus oder Wohnung stören. Deshalb steht der Insektenschutz für viele Bauherren erst später auf der Agenda, und eine Vielzahl unterschiedlicher Ausführungsvarianten steht für die Nachrüstung und den Neubau zur Verfügung. Dami...

Fragen aus der Praxis

Müssen Innentüren zum Boden abgedichtet werden?  Holz- und Holzwerkstoffzargen sollten nicht von unten her feucht werden, um das Aufquellen und Beeinträchtigungen des visuellen Erscheinungsbilds bzw. Beschädigungen an den Decklagen (Furnier) zu vermeiden. Dies kann erreicht werden, indem bei der Montage unten eine ca. 3 mm breite Fuge durch Unterlegen eines Distanzstreifens hergestellt wird, die anschließend mit elastischem Dichtstoff abgedichtet wird. Dies gilt insbesondere für Bodenbeläge aus Naturstein und Fliesen, aber auch für Parkettböden, die feucht gereinigt werden.   Norma...

Feuerwiderstandsprüfungen an Glasprodukten

Wie müssen Hersteller und Systemgeber verfahren, um Glasprodukte, hier speziell Brandschutzgläser, klassifizieren zu können? Beschrieben wird dies in der EN 15998 „Glas im Bauwesen“ (analog dazu nationale Ausgaben von DIN usw.). Ein großes Fragenzeichen herrscht bei vielen Herstellern, wann von einer notifizierten Stelle die Probennahme erfolgen muss und wann der Glashersteller die Proben in eigener Verantwortung aus der Produktion entnehmen darf. Beschrieben wird die Probennahme, auch „Sampling“ genannt, in EN 15998 in Abschnitt 5. Hier wird zwischen einer Feuerwiderstandprüfung als Teil eine...

Geheimnis „Spezifische Technische Dokumentation“

Die Produktnormen EN 16034 mit EN 14351-2 sind noch nicht veröffentlicht. Die Koexistenzphasen der EN 16034 mit EN 14351-1 und EN 14351-2 sind noch nicht abgelaufen, also gelten für diese nicht geregelten Bauprodukte noch die nationalen Verwendbarkeitsnachweise. Damit sind als Abweichung oder Ergänzung zu bestehenden allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen und/oder zu allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen auch noch Zustimmungen im Einzelfall als bauaufsichtliche Verwendbarkeitsnachweise möglich. Dagegen sind die VV TB nun in allen Bundesländern umgesetzt, und mit diesen die Bauwerksan...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.