Zum Inhalt wechseln

Fachartikel und Interviews

 

Im ift Rosenheim sind über 150 Wissenschaftler, Ingenieure und Praktiker unterschiedlichster Fachgebiete tätig – jeder ein führender Experte auf seinem Spezialgebiet. In Abstimmung mit der PR-Abteilung stehen die ift-Experten für Interviews und Expertentipps zur Verfügung. Die Fachartikel repräsentieren das umfangreiche Fachwissen des ift Rosenheim, das mit relevanten Fachkreisen abgestimmt wird und deshalb den aktuellen Stand der Technik beschreibt. Ältere Fachartikel aus den Jahren 2002 − 2005 finden Sie im Fachartikel-Archiv.

Die Inhalte sind urheberrechtlich geschützt

 

 

Bild

Kontakt

ift Rosenheim

PR & Kommunikation

info@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-0
+49 8031 261-290


Mehr Einheitlichkeit

Auch im Bereich der Normen gibt es einige Neuigkeiten. Wie Dipl.-Ingenieur Jürgen Benitz-Wildenburg, Leiter der PR & Kommunikation des ift Rosenheim, mitteilt, stehen gleich mehrere Neuerungen auf der Agenda, mit denen sich auch Metallbauer beschäftigen sollten. Der vollständige Inhalt mit Text und Bildern steht als PDF-Datei per Download zur Verfügung.

EcoDesign – „Nachhaltigkeit auf Produktebene“

„EcoDesign ist Nachhaltigkeit auf Produktebene“ - auf diesen einfachen Nenner kann man den Zusammenhang von Eco Design und Nachhaltigkeit bringen. Nachhaltigkeit ist den älteren Schreinern gut bekannt, denn die Suche im Holz- oder Plattenlager nach passendem Material und der sparsame Materialumgang waren selbstverständlich. Auch die Möbel wurden damals noch für die „Ewigkeit“ gebaut. Die Idee der Nachhaltigkeit wurde von den „Holzwürmern“ im Sinne des forstwirtschaftlichen Prinzips geprägt. Der Duden verrät uns „es darf nicht mehr Holz gefällt werden, als nachwachsen kann“. Wir haben mit Holz e...

Neues zur BAU vom ift Rosenheim

Das historisch niedrige Zinsniveau, die wachsende Zahl älterer Menschen mit Vermögen und der Zwang zum Energie sparen bieten dem Metallbauer eine stabile Basis. Die Chancen muss natürlich jeder selber nutzen, was angesichts der vielfältigen Anforderungen nicht leicht ist. Alleine der Überblick über Vorschriften und Normen ist ein Kapitel für sich. Das ift Rosenheim bietet hier Unterstützung und informiert über die wichtigsten Änderungen.   Das nächste Jahr steht im Zeichen der Produktnorm „EN 16034“ für Fenster, Türen und Tore mit Feuer-/Rauchschutzeigenschaften. Jeder Hersteller kann di...

Quo Vadis Fenster und Verglasungen

Globalisierung, Klimawandel und Digitalisierung sind Megatrends, die unser Leben und damit auch das Bauen und Renovieren beeinflussen. Die steigenden Energiekosten und die CO2-Reduzierung sorgen dafür, dass die Verbesserung der Energieeffizienz weiterhin das Bauen bestimmt. Dies zeigt auch die KfW-Förderpraxis, weil der Großteil der neuen Gebäude als KfW Effizienzhaus gebaut werden. Die EnEV 2016 bringt keine expliziten Verschärfungen für Bauelemente und die geforderte Reduzierung des Jahresprimärener-giebedarfs um 25% wird eher durch die Haustechnik erreicht. Dies wird auch die Fenster und Fas...

Qualitätssicherung ganz praktisch

Ausgangssituation   Das ift Rosenheim führt im Rahmen seiner Inspektions- und Überwachungstätigkeiten jährliche Laborprüfungen für eine Kurzprüfung an Mehrscheiben-Isolierglas durch. Die Proben werden durch die Hersteller im Rahmen der Überwachung der werkseigenen Produktionskontrolle hergestellt und an das ift Labor versendet. Bei der Kurzprüfung werden die Isolierglasscheiben in einer Klimakammer belastet und hinsichtlich der Dichtigkeit des Isolierglas-Randverbundes überprüft. Ein wesentliches Kriterium ist die Feuchteaufnahme des Trockenmittels im Verhältnis zu seinem anfänglichen F...

Einfache Prüfverfahren zur Qualitätssicherung von Oberflächenbeschichtungen

1 Beschichtung als Qualitätsmerkmal von maßhaltigen Holzbauteilen Die Beschichtung verursacht ca. 30 % der Produktionskosten bei Holzfenstern. Diese Tatsache ist nicht nur als Kostenfaktor relevant, sondern auch als Mehrwertfaktor, da sie eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale für die maßhaltigen Holzbauteilen (z.B. Fenster, Haustüren) darstellt. Die Dauerhaftigkeit dieser Produkte, die der Außenbewitterung mit unterschiedlichen Belastungsniveaus ausgesetzt sind, ist unter anderem von der intakten und ordnungsgemäß aufgebrachten Beschichtung in der Produktion, dem Schutz bei Fenstermontage un...

Isolierglas der Zukunft – welche Technik kommt?

Die technische Weiterentwicklung des Isolierglases bleibt spannend, denn mit dem druck-entspanntem Isolierglas (DEMIG) und dem Vakuumisolierglas (VIG) sind zwei vielver-sprechende technische Innovationen in der Entwicklung. Beim druckentspanntem Isolierglas wird im Scheibenzwischenraum (SZR) ein Druckausgleich ermöglicht und damit die Klimalasten reduziert. Dies führt bei größeren Glasabmessungen und SZR zu Verformungen. Der Druckausgleich kann über ein Kapillarrohr, ein Ventil/Filter oder eine Membrane erreicht werden. Damit sind Verglasungen mit größeren SZR realisierbar und bieten Vorteile w...

Sie hält und hält und hält - Structural Glazing Fassade im Dauertest

Eine Fassade im Rückblick: 1985 bis 2012   Als das ift Rosenheim 1985 ein neues Institutsgebäude errichtete wurde der Erker an der Südwestecke des Bürotrakts über drei Etagen in einer „Structural Sealant Glazing (SSG)" Konstruktion ausgeführt – damals in Deutschland eine absolute Neuerung, da das Kleben bis zu diesem Zeitpunkt vor allem in den USA mit Einfachglas bekannt war. Und nun in Deutschland! Eine Fassade, mit Isolierverglasung hineingeklebt, ohne Eigenlastabtragung und ohne mechanische Sicherungen! Die verantwortliche Bauaufsicht war verständlicherweise sehr skeptisch. Auch desha...

Schalldämmung von Hebeschiebetüren

Hebe-Schiebetüren werden schon seit vielen Jahren im Bauwesen als Außenbauteile in der Fassade eingesetzt, oftmals aus architektonischen Gründen, aber auch wegen der Platzersparnis im Wohnraum oder bei großformatigen Elementen aus Gewichtsgründen.   Im Gegensatz zu den gebräuchlicheren Dreh-Kipp-Fensterelementen gibt es für den Nachweis der Schalldämmung dieser Bauelemente in der deutschen Norm DIN 4109 keine Beispielsammlung. Die Produktnorm für Fenster bietet in einem Tabellenverfahren die Möglichkeit die Schalldämmung von Schiebefenstern nachzuweisen, jedoch nur bis zu einer Schalldäm...

Marktchance Sicherheit

Sonderseiten in der Tageszeitung, Berichte im Fernsehen über – zumindest aus Sicht des Landeskriminalamtes – immer wieder das gleiche Thema: Wohnungseinbruch. Schuld daran sind die steigenden Einbruchszahlen bundesweit. Seit dem letzten Herbst ist der Wohnungseinbruch, und was man dagegen tun kann, „Topthema“. Die Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen kommen mit der Vergabe von Beratungsterminen nicht mehr hinterher, Fachfirmen in der Nachrüstung (die auf den polizeilichen Errichternachweisen benannt werden) schaffen es nicht, Anfragen halbwegs zeitnah zu bearbeiten und Angebote zu erstellen. ...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.