Zum Inhalt wechseln

Fachartikel und Interviews

 

Im ift Rosenheim sind über 150 Wissenschaftler, Ingenieure und Praktiker unterschiedlichster Fachgebiete tätig – jeder ein führender Experte auf seinem Spezialgebiet. In Abstimmung mit der PR-Abteilung stehen die ift-Experten für Interviews und Expertentipps zur Verfügung. Die Fachartikel repräsentieren das umfangreiche Fachwissen des ift Rosenheim, das mit relevanten Fachkreisen abgestimmt wird und deshalb den aktuellen Stand der Technik beschreibt. Ältere Fachartikel aus den Jahren 2002 − 2005 finden Sie im Fachartikel-Archiv.

Die Inhalte sind urheberrechtlich geschützt

 

 

Bild

Kontakt

ift Rosenheim

PR & Kommunikation

info@ift-rosenheim.de
+49 8031 261-0
+49 8031 261-290


Sanierungsprojekte ohne böses Erwachen

Der Großteil der Fenster wird in Deutschland in der Altbausanierung verbaut. Dabei sind die Verbesserungen bei Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort ausschlaggebende Faktoren bei der Entscheidung für neue Fenster. Die Erfahrung aus vielen Gutachten und Baubegleitungen zeigt, dass zwischen den drei Grundsätzen zur Ausführung vertragsgerecht, d. h. Einhaltung und Gewährleistung der vereinbarten Beschaffenheit, fachgerecht, d. h. fach- und anforderungsgerechte technische Umsetzung, kostengerecht d. h., optimierter Material- und Arbeitsaufwand ein sehr fragiles Gleichgewich...

Geneigt ist anders

Das Thema der Ug-Werte von geneigten Verglasungen wird in der Branche immer wieder diskutiert. Wirklich neu ist dieses Thema nicht, ist jedoch oftmals selbst in Fachkreisen nicht bekannt. Der Grund für Diskussionen sind oft aktuelle Rechtsstreitigkeiten und Gutachten, welche die bisherige Praxis in der Branche, die U-Werte prinzipiell nur für den senkrechten Fall anzugeben, in Frage stellen. Dieser Beitrag fasst die wesentlichen Regelungen der Normen für die Angabe des U-Wertes von Glas, Fenster und Fassade zusammen und gibt Empfehlungen für die Angabe des U-Wertes bei geneigten Verglasungen. ...

Dokumentationsband ift-Sonderschau R+T 2015

Moderne Gebäude kommen heute nicht länger ohne leistungsfähige Sonnen-/Blendschutz und Tageslichtsysteme aus. Die Systeme spielen für die Nutzung von natürlichem und gesundem Tageslicht sowie für Wohnkomfort, Sicherheit und Gesundheit eine herausragende Rolle und müssen in Verbindung mit Fenster- und Fassadensystemen zum integralen Bestandteil einer modernen Gebäudehülle werden. Durch die Weiterentwicklung der Fenster-, Fassaden- und Glassysteme wird die Integration von Sonnen-/Blendschutz und Tageslichtsystemen besser, aber auch anspruchsvoller. Für kompetente Hersteller bieten sich hier gute ...

BAU 2015 – Sonderschau EcoDesign

Bereits zum sechsten Mal veranstaltete das ift Rosenheim zusammen mit der Messe München eine Sonderschau auf der BAU, die als Weltleitmesse des Bauens Experten aus aller Welt nach München führt. Mit 70.000 internationalen Besuchern und über 65.000 Architekten und Planern ist die internationale Bedeutung unbestritten.   Seit nunmehr sechs Jahren steht die Analyse, Präsentation und Diskussion wichtiger Zukunftstrends im Fokus der ift-Sonderschau. In 2011 war dies das nachhaltige Bauen, in 2013 Universal Design und in 2015 EcoDesign. Alle Themen drehen sich um die Frage, wie in Zukunft geba...

„Mehr als Licht + Schatten!“

Moderne Gebäude kommen heute nicht länger ohne leistungsfähige Sonnen-/Blendschutz und Tageslichtsysteme aus. Die Systeme spielen für die Nutzung von natürlichem und gesundem Tageslicht sowie für Wohnkomfort, Sicherheit und Gesundheit eine herausragende Rolle und müssen in Verbindung mit Fenster- und Fassadensystemen zum integralen Bestandteil einer modernen Gebäudehülle werden. Die vom ift Rosenheim und der Messe Stuttgart veranstaltete ift-Sonderschau „Mehr als Licht und Schatten!“ stellt auf der R+T 2015 in Stuttgart in Halle 9/B52 vom 24. bis 28. Februar die relevanten technischen Kenngröße...

Fragen zum Fenstertausch

Wie verbreitet ist die moderne Dreifachverglasung bereits in Deutschland? Im Neubau und der energetischen Sanierung wächst der Anteil der Dreifachverglasung stetig, besonders im privaten Bereich. Viele Hersteller bieten deshalb Dreifachglas bereits standardmäßig an. Um eine Zuschussförderung der KfW-Bank nutzen zu können, muss das Fenster einen Uw-Wert von 0,95 W/(m²K) erreichen; dies geht nur noch mit Dreifachglas. Wichtig ist, dass neben einem guten Ug-Wert auch ein hoher g-Wert erreicht wird, der für die Nutzung der Sonnenenergie wichtig ist und über 60% liegen sollte.   Gibt es neue...

Dokumentationsband "EcoDesign für Mensch und Umwelt"

Ökodesign bzw. EcoDesign ist ein umfassender Entwicklungsansatz für Produkte, um einen hohen Nutzwert und eine geringe Umweltbelastung über den gesamten Produktlebenszyklus zu erhalten, also von der Rohstoffgewinnung, Herstellung, dem Gebrauch und der Wiederverwendung. Einfach definiert, hilft EcoDesign dem Menschen und der Umwelt.   Die Entwurfsphase hat einen entscheidenden Einfluss auf die Umweltwirkungen des Produktes. Deshalb fordert die Ökodesign-Richtlinie eine Analyse und Bewertung der Umweltauswirkungen über den gesamten Lebenszyklus und setzt damit die Anforderungen der EU an d...

Fenster richtig montieren und abdichten

Die Fenstertechnik hat sich durch die energetischen Anforderungen enorm weiterentwickelt. Heute werden Fenster in industriellen und handwerklichen Betriebsstrukturen mit modernster Fertigungstechnik hergestellt. Auch die Montagetechnik hat sich deutlich weiterentwickelt, so dass sich eine sinnvolle Aufgabenteilung von Fensterherstellung und Montage entwickelt hat. Das optische Erscheinungsbild steht bei Architekten und Bauherren aber häufig immer noch im Vordergrund Der vollständige Inhalt mit Text und Bildern steht als PDF-Datei per Download zur Verfügung.

CE-Kennzeichnung von Fenstern mit Aufsatzrollladenkästen

In einem Bauwerk werden Bauprodukte häufig miteinander gemeinsam verbaut, so zum Beispiel Fassaden mit Fenstern oder Fenster mit Aufsatzrollladenkästen bzw. entsprechenden Sonnenschutzsystemen. Grundsätzlich ist gemäß Bauproduktenverordnung (BauPVO) für alle Produkte, für die es eine harmonisierte europäische Produktnorm gibt, vom Hersteller eine Leistungserklärung und ein CE-Zeichen zu erstellen und zusammen mit dem Produkt zu liefern. Der vollständige Inhalt mit Text und Bildern steht als PDF-Datei per Download zur Verfügung.

Ratgeber Fenster und Sonnenschutz

Für Bauherren sind Energiesparen, Sicherheit, Gesundheit und eine zukunftssichere Immobilie wichtig. Moderne Niedrigenergie- oder Plusenergiehäuser haben deshalb auch große Glasflächen, die im Winter die Sonnenenergie zur Verringerung der Heizenergie nutzen, viel gesundes Tageslicht einfangen und damit der Wintermüdigkeit begegnen. Energiesparfenster mit modernen Dreifachgläsern können nach Abzug der Wärmeverluste auf der Südseite pro Jahr bis zu 250 kWh Bruttoenergie pro m² erzielen, die durch Verschmutzung, Verschattung, Heiztechnik etc. um 30% bis 40% reduziert wird. Damit im Sommer energiee...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.