ift Rosenheim – 50 Jahre im Dienst der Branche

Datum: 03.06.2016 | Download: Fachartikel (PDF) | Autor(en): Dipl.-Ing. (FH) Gabriele Tengler, Dipl.-Ing. (FH) Ingo Leuschner | Kontakt: Gabriele Tengler

Teil 5 (Zeitfenster 1986 bis 1990): Konstruktionsmerkmale für Fenster, Kunststofffenster

Das Institut für Fenstertechnik e.V. (ift Rosenheim) feiert 2016 sein 50-jähriges Bestehen. Unter dem Motto „ift Rosenheim – 50 Jahre im Dienst der Branche“ wird in einer 10-teiligen Fachartikelserie die technische Entwicklung vorgestellt. Die einzelnen Beiträge beziehen sich auf Zeitfenster von 5 Jahren ab der Institutsgründung. Sie ermöglichen einen kurzen Blick ins „damalige“ Zeitgeschehen, greifen als Schwerpunkt ein wegweisendes Forschungsprojekt aus diesem Zeitfenster auf, erläutern kurz Ziele, Inhalte sowie Ergebnisse und veranschaulichen dann die weitere Entwicklung sowie deren Auswirkungen auf die Branche und den aktuellen Stand der Technik.

 

1  Bedeutende Ereignisse (1986 bis 1990)

Nicht nur für Deutschland, sondern für ganz Osteuropa ist die zweite Hälfte der 80er-Jahre eine geschichtsträchtige Epoche. In der Sowjetunion verwirklichen einzelne Staaten ihre Unabhängigkeit und ihre Abkehr vom diktatorischen Regime des Kommunismus. In der DDR etabliert sich vorsichtig eine Friedensbewegung unter dem Motto „Schwerter zu Pflugscharen“. Eine friedliche Revolution führt am 9. November 1989 zum Fall der Berliner Mauer. Aus der Parole „Wir sind das Volk“ wird bald „Wir sind ein Volk“. Am Ende des Jahrzehnts wird ein neues Kapitel der Weltgeschichte aufgeschlagen: beide deutsche Staaten sind wiedervereinigt.

 

Der vollständige Inhalt mit Text und Bildern steht als PDF-Datei per Download zur Verfügung.

 

Rechtlicher Hinweis zur Nutzung: Die Inhalte sind unter Nennung der Quelle "Informationen des ift Rosenheim" frei verfügbar und können für die Kommunikation in Medien und Unternehmen etc. lizenzfrei genutzt werden. Wir bitten um Zusendung eines Belegexemplars als Druckschrift oder als PDF per E-Mail an den redaktionellen Ansprechpartner.