FENSTERBAU FRONTALE 2016 Sicherheit + Qualität live erleben

Datum: 21.01.2016 | ID: PI160142 | Download: FENSTERBAU FRONTALE 2016 Sicherheit + Qualität live erleben PI160142 (PDF) | Autor(en): Jürgen Benitz-Wildenburg


Aktionszonen und Fensterkrimi auf Sonderschau bieten Wissen, Spaß und attraktive Gewinne

Auf der Weltleitmesse für Fenstersysteme, Türen und Fassaden „FENSTERBAU FRONTALE“, die vom 16. bis 19.3.2016 in Nürnberg stattfindet, veranstalten die NürnbergMesse, das ift Rosenheim und der Fachverband Glas, Fenster und Fassade (GFF) in Halle 1-415/515 die Sonderschau „Erfolg mit Sicherheit + Qualität!“. Gezeigt wird, wie Qualität und Sicherheit von Bauelementen erfolgreich geplant, umgesetzt und geprüft werden kann. Auf Aktionszonen können Messebesucher live erleben, welche Fehler sofort zur Reklamation führen, wie eine „RAL-Montage“ funktioniert und sich die Einbruchhemmung verbessern lässt. Beim „Fehlerkrimi“ können Fensterexperten typische Verarbeitungsfehler suchen und dabei attraktive Preise gewinnen, beispielsweise „Freikarten“ zu den Rosenheimer Fenstertagen.

 

Qualität und Sicherheit sind neben der Energieeffizienz ganz wichtige Verkaufsargumente. Doch was heißt dies konkret und wie kann man diese Aspekte für Beratung und Vertrieb nutzen und die Vorteile dem Bauherren erklären? Das zeigt die Sonderschau „Erfolg mit Sicherheit + Qualität“ auf der internationalen Leitmesse FENSTERBAU FRONTALE in den Ausstellungsbereichen Sicherheit (Einbruch, Brand- und Rauchschutz), Qualität (Gebrauchstauglichkeit, Verarbeitung, Planung, Fehlervermeidung) sowie Montage (Abdichtung und Befestigung).

 

An der Sonderschau beteiligen sich die Unternehmen Beuth Verlag, Burckhardt Metall und Glas, Finstral, Gayko Fenster-Türenwerk, Hanno, Iso-Chemie, Kawneer Alcoa Aluminium, LKA Bayern, Mayer & Co. Beschläge (Maco), RAL-Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren, Rehau, Sommer Informatik und tremco illbruck.

 

Natürlich stehen auch die Experten von ift Rosenheim, GFF, LKA Bayern sowie der Mitaussteller mit ihrer Erfahrung und Kompetenz zur Verfügung. Im Einzelnen sind folgende Aktionen geplant.

 

Tägliches Programm

Laufend – Fehlerkrimi

Wer findet typische Verarbeitungsfehler als Täter für Schäden und Reklamationen (inkl. Fehlerdemonstration auf ift-Prüfstand) und täglicher Verlosung von Gewinnen.

 

Laufend – Showprüfungen

auf ift Prüfstand – Auswirkungen von Leckagen und Verarbeitungsfehlern bei Fenstern und Baukörperanschluss auf die Luft- und Schlagregendichtheit sowie die Schalldämmung.

 

10.00 – 11.00 – Einbruch 1

Planung und Montage von Nachrüstprodukten mit integrierten Beschlägen (DIN 18104-2) und Demonstrationsversuche mit Vergleich der Einbruchhemmung vor und nach der Nachrüstung.

 

11.00 – 12.00 – Montage

Praktische Anleitung für die fachgerechte Planung und praktische Ausführung von Abdichtungs- und Befestigungssystemen inkl. Auszugsversuchen an unterschiedlichen Wandziegeln.

 

16.00 – 17.00 – Einbruch 2

Demonstrationsversuche und Vergleich der Einbruchhemmung von Standardfenstern und Fenster der Widerstandklasse RC2 und Nachrüstprodukten mit integrierten Beschlägen (DIN 18104-2).

 

ab 18.00 – Verlosung

attraktiver Preise für Teilnehmer beim ift-Fehlerkrimi (Freikarten Rosenheimer Fenstertage und GFF Praxistage, Kommentar DIN 14351-1, Montageleitfaden u.v.m.).

 

17.15 – 18.00 – Abendforum (s. Programm)

 

 

Mittwoch, 16. März 2016 – Qualität und Einbruchhemmung

Differenzierte Anforderungen und Qualitätsstufen bei Fenstern- und Türen sowie wirksame Einbruchhemmung bei Neubau und Sanierung durch fachgerechte Planung.
 

Donnerstag, 17. März 2016 – Brand- und Rauchschutz

EN 16034 – Auswirkung auf die Baupraxis. Was ändert sich für Systemgeber, Hersteller, Händler, Monteure und Beschlaglieferanten.

 

Freitag, 19. März 2016 – Montage

Fachgerechte Planung und Ausführung von Abdichtungs- und Befestigungssystemen für Fenster und Außentüren.

 

 

Erfahren Sie mehr zu den Ausstellungsbereichen der Sonderschau im Detail.

Weitere Informationen zur Messe finden Sie unter: www.frontale.de

Rechtlicher Hinweis zur Nutzung: Die Inhalte sind unter Nennung der Quelle "Informationen des ift Rosenheim" frei verfügbar und können für die Kommunikation in Medien und Unternehmen etc. lizenzfrei genutzt werden. Wir bitten um Zusendung eines Belegexemplars als Druckschrift oder als PDF per E-Mail an den redaktionellen Ansprechpartner.