Consumer information: Doors

 

ifz info TU-06/1 "Türen in Flucht- und Rettungswegen"

Anforderungen, Normen und Planungshinweise für Hersteller und Planer

Eine Notausgangs- bzw. Paniktür ist der umgangssprachliche Ausdruck für Türen in Flucht- oder Rettungswegen. Sie funktionieren nur im Zusammenspiel aus Türblatt, Zarge und Beschlagteilen, und der Planer muss Einflüsse aus der „individuellen" Einbau-situation berücksichtigen.

In diesem ifz info werden die Anforderungen an das komplette Element bestehend aus Türblatt und Zarge mit den Beschlägen und der Montage in Flucht- und Rettungswegen behandelt.

Als Anforderung für Außentüren in Fluchtwegen gilt gemäß der Produktnorm EN 14351-1:2006+A1:2010 die Einhaltung des Konformitätssystems 1 (AoC 1).
In das Konformitätssystem 1 fallen Bauprodukte mit besonders hohen Sicherheitsanforderungen. Wesentlich ist hierbei, dass die Werkseigene Produktionskontrolle extern überwacht wird!

Bei Türen in Fluchtwegen muss zusätzlich zur Konformitätsbescheinigung (CE-Kennzeichnung) und Konformitätserklärung ein EG-Konformitätszertifikat für das Türsystem inklusive der dort verwendeten Notausgangs- und Panikverschlüsse vorliegen.


Download: ifz info TU-06/1 "Türen in Flucht- und Rettungswegen""

ifz info TU-04/1 "Türverschlüsse in Flucht- und Rettungswegen"

Der sichere Weg nach draußen

Personen in einem Gebäude müssen bei einer Paniksituation schnellstens und die Türen leicht öffnend ins Freie flüchten können. Es wird zwischen Notausgangs- und Paniktürverschlüssen unterschieden.

Im täglichen Umgang mit Planern und Bauherren müssen oft langwierige Diskussionen über den richtigen Einsatz von Notausgangs- und Paniktürverschlüssen geführt werden. Dieses ifz info beschreibt die normativen Grundlagen und gibt sachliche Empfehlungen.
 

 


Download: ifz info TU-04/1 "Türverschlüsse in Flucht- und Rettungswegen""

ifz info TU-01/1 "Verglasung von Innentüren"

Einklang von Sicherheit und transparente Ästhetik

Um eine großzügige optische Raumgliederung zu erhalten, um Räume ohne eigene Fenster mit Tageslicht zu versorgen oder um Wohnungen optisch schöner zu gestalten, werden Innentüren (Sperr- oder Rahmentüren) mit Glasausschnitten versehen oder Ganzglastüren gewählt. Aufgrund der aus einem Glasbruch resultierenden möglichen Verletzungsgefahren sind daher je nach Anwendung unterschiedliche Regeln zu beachten und geeignete Glaserzeugnisse auszuwählen. Dieses ifz info gibt eine Hilfestellung bei der Auswahl und Vielfalt von verglasten Innentüren bzw. Ganzglastüren und geht auf die Grundlagen im Glasbereich sowie den geltenden Regeln und Normen ein.


Download: ifz info TU-01/1 "Verglasung von Innentüren""

ifz info EI-05/2 "Einbruchhemmung an Fenstern"

Sicherungstechnik verhindert Einbrüche

Das Bedürfnis sich vor Einbrechern oder vor Vandalismus zu schützen, wird immer mehr groß geschrieben. Deshalb sind die Zusatzfunktionen eines Fensters (guter Beschlag, Sicherheitsschloss etc.) immer weiter in den Mittelpunkt geraten. Grundsätzlich gilt bei der Konstruktion von einbruchhemmenden Fenstern, dass die gesamte Sicherheitskette geschlossen sein muss. Das heißt, vom Wandanschluss über Material und Falzausbildung, einer geeigneten Beschlagauswahl und -befestigung bis zu der eingesetzten Verglasung muss jedes Detail auf die Forderungen der Einbruchhemmung abgestimmt werden.

Dieses ifz info geht darauf ein, was es mit der Bezeichnung Einbruchhemmung und den soge-nannten Widerstandsklassen auf sich hat. Worauf sollte im Bereich der Sicherheitstechnik geachtet werden?


Download: ifz info EI-05/2 "Einbruchhemmung an Fenstern""

ifz info EI-04/1 "Mechanische Nachrüstung an Fenstern und Fenstertüren"

Mechanische Nachrüstung an Fenstern und Fenstertüren

Die Statistik spricht klar für mechanische Nachrüstung: Gemäß der Statistik des Bayerischen Landeskriminalamtes München wurden in Bayern im Jahr 2004 insgesamt 1.416 Einbruchversuche nachweislich durch Sicherungstechnik verhindert. Welche Wirksamkeit nun einbruchhemmende Nachrüstprodukte haben und welcher Bewertung sie unterliegen, ist Thema dieses ifz infos.


Download: ifz info EI-04/1 "Mechanische Nachrüstung an Fenstern und Fenstertüren""