Überarbeitete Fassung von DIN EN 16361

Norm für Automatiktüren überarbeitet

Veröffentlichungsdatum: 23.12.2016

Überarbeitete Fassung von DIN EN 16361 Kraftbetätigte Türen
— Produktnorm, Leistungseigenschaften — Türsysteme, mit Ausnahme von Drehflügeltüren, vorgesehen für den kraftbetätigten Betrieb - Deutsche Fassung EN 16361:2013+A1:2016

Die Bezeichnung des Produktes hat sich im Vergleich zu DIN EN 16361:2013-12 geändert. Sie lautet jetzt „kraftbetätigte Türen, mit Ausnahme von Drehtüren, vorgesehen für den kraftbetätigten Betrieb“, denn sie verweist nun hinsichtlich der Eigenschaften bezüglich Feuerschutz und/oder Rauchdichtheit auf die EN 16034.

Da es sich um eine konsolidierte Fassung der Norm handelt, ist jedoch in Abschnitten, die nicht geändert wurden, weiterhin die alte Bezeichnung „kraftbetätigte Türen, mit Ausnahme von Drehtüren, ohne Eigenschaften bezüglich Feuerschutz und Rauchdichtheit“ enthalten.

Gegenüber DIN EN 16361:2013-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) der Titel der Norm und der Anwendungsbereich wurden überarbeitet;
b) die normativen Verweisungen wurden aktualisiert;
c) die Unterabschnitte 4.8 zur Widerstandsfähigkeit gegen Windlast und 4.10 zur Luftdurchlässigkeit wurden überarbeitet;
d) Unterabschnitt 4.11 „Strahlungseigenschaften“ wurde neu aufgenommen;
e) Unterabschnitt 5.11 „Strahlungseigenschaften“ wurde neu aufgenommen;
f) Abschnitt 6, „Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit - AVCP“, Anhang ZA wurden nach den neuen Anforderungen der EU-Bauproduktenverordnung und Anhang ZB wurde überarbeitet;
g) in den Anhängen B und D wurden neue Eigenschaften und Klassifizierungen aufgenommen;

h) ein neuer informativer Anhang E mit einem Beispiel zur Berechnung der Luftdurchlässigkeit wurde erstellt;
i) die Literaturhinweise wurden aktualisiert und ergänzt.

Hinweis: Kraftbetätigte Türen nach dieser Norm können noch keine CE-Kennzeichnung nach Bauproduktenverordnung erhalten, da weder diese Fassung (2016-12) noch die Vorgängerfassung im europ. Amtsblatt zitiert ist.