Termin für die bauaufsichtliche Einführung der Eurocodes beschlossen!

Publication date: 21.09.2010

Die Fachkommission Bau hat die bauaufsichtliche Einführung der Eurocodes in Paketen beschlossen. Für das erste Paket, das voraussichtlich aus den Eurocodes
0 „Grundlagen",
1 „Einwirkungen",
2 „Betonbau",
3 „Stahlbau",
4 „Verbundbau",
5 „Holzbau",
7 „Grundbau" und
9 „Aluminiumbau" bestehen wird,

soll die Anwendung zum 01.Juli 2012 verbindlich werden, d.h. es wird voraussichtlich eine Stichtagsregelung geben, sodass ab diesem Termin nur noch die betreffenden Eurocodes als Technische Baubestimmungen gelten und die korrespondierenden nationalen Normen aus der Liste der Technischen Baubestimmungen gestrichen werden. Für alle wesentlichen Teile dieser Eurocodes einschließlich der Nationalen Anhänge werden die „Weißdrucke" mit einem entsprechend großen Abstand zum Einführungszeitpunkt vorliegen. Das weitere Paket oder
weitere Pakete werden – sofern erforderlich – rechtzeitig angekündigt.

Mit der bauaufsichtlichen Einführung des Eurocode 9 zum 1. Juli 2012 ist damit auch im Aluminiumbau der Übergang zum semiprobialistischen Sicherheitskonzept mit Sicherheiten auf der Last- und auf der Werkstoffseite absehbar, nachdem dieser Übergang im Stahl- und Holzbau bereits in den Normen DIN 18800 und DIN 1052 erfolgt ist. Zudem sind im Stahl- und Holzbau bereits parallel die Eurocodes EC 3 (EN 1993 - Stahlbauten)) und EC 5 (EN 1995 - Holzbauwerke)) in der Liste der technischen Baubestimmungen (LTB) bauaufsichtlich eingeführt.

Zusätzliche Erläuterungen enthält das als pdf-Dokument beigefügte Schreiben des Vorsitzenden der Fachkommission Bautechnik.