Mit „Volldampf“ voraus

Datum: 05.05.2017 | ID: PI170444 | Download: Mit „Volldampf“ voraus PI170444 (PDF) | Autor(en): Christoph Freidhofer


Notifizierte Produktzertifizierungsstelle (NPZ) zieht um

Am 10. März 2017 hat die NPZ (Notifizierte Produktzertifizierungsstelle Brandschutz) des ift Rosenheim in Nürnberg ihre Tätigkeit in den neuen Büros aufgenommen. Das Gebäude mit dem Namen „Schiff“ befindet sich im Nürnberger Main Donau Park in der Gutenstetter Straße 2. Dort stehen die ift-Experten auch künftig für kundennahe und umfassende Dienstleistungen für Hersteller und Systemanbieter von Feuer- und Rauchschutzabschlüssen inkl. Zubehör zur Verfügung. Die Tätigkeiten der NPZ umfassen Probekörper- und Prüfplanung, gutachtliche Stellungnahmen, Nachweise für das CE-Zeichen und internationale Zertifikate wie z.B. von UL oder AAMA.

 

Nach 15 erfolgreichen Jahren wurde am 21. Dezember die letzte Brandprüfung im Nürnberger Brandschutzzentrum durchgeführt. Künftig finden alle Brandprüfungen am Technologiezentrum in Rosenheim statt. Da die europäischen Normen eine personelle und strukturelle Trennung zwischen Prüfung und Zertifizierung fordern, und die Prüflabore in Nürnberg zu klein wurden, war eine Aufteilung der beiden Bereiche der logische Schritt.

 

Damit von Anfang an die Prüfung und Nachweisführung richtig geplant und effektiv gestaltet werden, stehen die erfahrenen Experten der NPZ in Nürnberg den Herstellern, Systemanbietern und Planern rund um die Themen Dauerfunktion, Rauch- und Brandschutz zur Seite. Dies geschieht immer in enger Abstimmung mit den Kollegen in Rosenheim, die die Prüfungen durchführen.

 

Durch den Umzug des 5 mal 5 Meter großen Brandofens von Nürnberg nach Rosenheim ist zusammen mit dem 8 mal 5 Meter großen Ofen ab dem 1. Juli eine erhöhte Prüffrequenz im Rosenheimer Technologiezentrum möglich. Dadurch ergeben sich schnellere Bearbeitungszeiten.

                                      

Sind die Prüfungen durchgeführt, der letzte Zyklus der Dauerfunktion absolviert, der Rauch abgestellt und alles „verbrannt“, werden die Prüfergebnisse aus Rosenheim zur NPZ nach Nürnberg übermittelt. Dort werden sie zu „europatauglichen“ Nachweisen für die CE-Kennzeichnung, beispielsweise Klassifizierungsberichten und EXAP-Berichten verarbeitet, oder es werden zusammenfassende Stellungnahmen für nationale Zulassungen und Anerkennungen verfasst. Die langjährigen Erfahrungen der NPZ-Mitarbeiter im Prüfgeschäft, die enge Zusammenarbeit mit den Kollegen in Rosenheim und die bilateralen Kooperationen mit internationalen Zertifizierungsstellen, wie z.B. UL (Underwriters Laboratories) aus den USA, bringen den Kunden erhebliche Zeit- und Kostenersparnisse für nationale und internationale Nachweise.

 

Die neue Heimat der „Notifizierten Produktzertifizierungsstelle Brandschutz“ des ift Rosenheim ist nun in der Gutenstetter Straße 2 in Nürnberg direkt am Main-Donau-Kanal.

Rechtlicher Hinweis zur Nutzung: Die Inhalte sind unter Nennung der Quelle "Informationen des ift Rosenheim" frei verfügbar und können für die Kommunikation in Medien und Unternehmen etc. lizenzfrei genutzt werden. Wir bitten um Zusendung eines Belegexemplars als Druckschrift oder als PDF per E-Mail an den redaktionellen Ansprechpartner.