ift-Workshop Kleben und Dichten in der Gebäudehülle am 27. und 28. November 2013

Date: 01.10.2013 | ID: PI130986 | Download: ift-Workshop Kleben und Dichten in der Gebäudehülle am 27. und 28. November 2013 PI130986 (PDF) | Author(s): Jürgen Benitz-Wildenburg


Expertentipps von Profis für Theorie und Praxis im Raum Koblenz

Kleben wird heutzutage in der Fensterbranche immer beliebter, da es einfach, schnell und kostengünstig durchführbar ist. Allerdings treten bei unsachgemäßer Ausführung häufig Schäden auf, da viele Einflussfaktoren wie Temperatur, Feuchte, Untergrund und Materialverträglichkeit berücksichtigt werden müssen. Um die Klebetechnik fachgerecht einsetzen zu können und Schadensfälle zu vermeiden bietet das ift Rosenheim am 27. und 28. November den Workshop „Kleben und Dichten in der Gebäudehülle" an, um das entsprechende Know-How zu vermitteln. Dieser findet in Bendorf bei der Firma Lohmann in der Nähe von Koblenz statt.

 

Wichtiges Fachwissen zu geklebten Fenstern, zur Lastabtragung, zur fachgerechten Ausführung von Klebungen und Dichtungen sowie zu Grenzen und Schwachstellen dieser Konstruktionsverfahren wird Karin Lieb vom ift Rosenheim in Ihren Vorträgen „Strukturelle Klebung – vom Structural Glazing zur Verglasung im Fenster" und „Anwendung von Klebebändern – Einsatz in Fenster und Fassade, baurechtliche Vorgaben und Qualitätssicherung" vermitteln.

 

Neben praxisbewährten Dichtsystemen für die Anschlussfuge zwischen Fenster und Baukörper gibt es auch neuere Entwicklungen deren Leistungsfähigkeit anhand von geeigneten, auf die Anwendung bezogenen Prüfungen nachgewiesen sein sollte. Erfahrungen aus der Gutachterpraxis zeigen, dass ein Dichtsystem letztendlich aber auch nur so gut sein kann wie seine Verarbeitung. Tipps hierzu sowie zur Befestigung und Verankerung von Fenstern in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) gibt ift-Experte Wolfgang Jehl in seinen Vorträgen „Abdichtungssysteme für den Baukörperanschluss und deren fachgerechte Verarbeitung" und „Fenstermontage in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) – Befestigung und Abdichtung in der Vorwandmontage".

 

Um teure Reklamationen zu vermeiden ist es wichtig, Montage, Klebungen und Abdichtungen nach dem aktuellen Stand der Technik auszuführen und nur geprüfte Abdichtungssysteme zu verwenden. Nur so kann gewährleistet werden, dass Dauerhaftigkeit und Qualität den Anforderungen entsprechen.

 

Abgerundet wird der Workshop durch das umfangreiche Rahmenprogramm: Die Veranstaltung wird mit einem gemeinsamen Abendessen beginnen, das Möglichkeit zum fachlichen Austausch mit den Referenten gibt. Zwischen den Vorträgen werden in eigens eingerichteten „Aktionsecken" Praxistests durchgeführt. Zum Abschluss lädt die die Firma Lohmann zu einer spannenden Werksbesichtigung ein, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Legal note for use: The contents are freely available when mentioning the source ‘Information of ift Rosenheim’ and can be used without a license for communication in media and business. Please send us a specimen copy as publication or as PDF-file via email to the editorial contact.