ift Forschungstag 2011

Date: 12.09.2011 | ID: PI110994 | Download: ift Forschungstag 2011 PI110994 (PDF) | Author(s): Martina Ostermann


Neue Materialien und Konstruktionen für den Fenster- und Fassadenbau

Vom 8. bis 9. November 2011 findet in Osnabrück der dritte ift Forschungstag statt. Auf der Agenda stehen in diesem Jahr „Neue Materialien und neue Konstruktionen für den Fenster- und Fassadenbau". Unter anderem geht es um Energieeffizienz von Hochleistungsdämmstoffen, faserverstärkte Verbundwerkstoffe und den Einsatz dünner Glasscheiben für leichtere Isoliergläser. Neben themenorientierten Vorträgen und der Möglichkeit zum fachlichen Austausch rundet eine Werksbesichtigung der BASF Polyurethanes GmbH das Programm ab.

Die Verwendung von „neuen Werkstoffen" und die Entwicklung von „neuen Konstruktionen" sind ein wesentlicher Faktor für die zukunftsträchtige Gestaltung des Bauens mit Fenstern und Fassaden. Das ift Rosenheim lädt daher vom 8. bis 9. November unter dem Motto „Neue Materialien und neue Konstruktionen für den Fenster- und Fassadenbau" interessierte Gäste zum ift Forschungstag 2011 nach Osnabrück ein.

Namhafte Referenten, beispielsweise aus dem Forschungszentrum Jülich, aus der BASF, dem Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V. München, der Hochschule Rosenheim und natürlich aus den eigenen Reihen des ift Rosenheim gestalten das Programm. Die Beiträge der 1½-tägigen Veranstaltung umfassen eine breite Themenpalette. Sie reichen vom Vortrag „Forschung als Zukunftsaufgabe", in dem es um nationale und internationale Fördermöglichkeiten geht, über die Folienbeschichtung von Bauelementen, den Einsatz faserverstärkter Verbundwerkstoffe im Fenster- und Fassadenbau, die Dauerhaftigkeit und Energieeffizienz modifizierter Hölzer, Hochleistungsdämmstoffe für energieeffiziente Fenster und Fassaden bis hin zur Verwendung von dünnen Glasscheiben für leichtere Isoliergläser.

Legal note for use: The contents are freely available when mentioning the source ‘Information of ift Rosenheim’ and can be used without a license for communication in media and business. Please send us a specimen copy as publication or as PDF-file via email to the editorial contact.