Holz-Glas-Verbundsystem (HGV) im Blick von Experten

Date: 10.03.2014 | ID: PI140357 | Download: Holz-Glas-Verbundsystem (HGV) im Blick von Experten PI140357 (PDF) | Author(s): Inga Schöne


Fazit der Fachtagung Holz- und Holz-Metallfenster 2014 in Hof bei Salzburg

Die HGV-Fassade des neuen OTTO-Logistikzentrums in Fridolfing stand als Musterbeispiel der Fassaden- und Ingenieurskunst im Zentrum der Fachtagung Holz- und Holz-Metallfenster, die am 18. und 19. Februar 2014  vom ift Rosenheim, VFF und der RAL-Gütegemeinschaft veranstaltetet wurde. Die 130 Teilnehmer konnten die HGV-Fassade intensiv analysieren und diskutierten lebhaft über innovative Fenster- und Fassadensysteme und dass man auch bei kleineren Projekten, Holz-Glas-Verbund-Systeme einsetzen kann. Ein Informationsmarkt mit Technologien kompetenter Hersteller bot einen idealen Bezug zur Praxis.

 

In diesem Jahr trafen sich Branchenexperten auf der vom ift Rosenheim, VFF und der RAL-Gütegemeinschaft veranstalteten 8. Fachtagung „Holz- und Holz-Metallfenster am 18. und 19. Februar 2014 in Hof bei Salzbug. Die Veranstaltung am Fuschlsee überzeugte die rund 130 Teilnehmer aus der DACH-Region, Italien, Belgien und Dänemark mit fundierten Vorträgen zur Planung, Ausführung und Montage von geklebten Fenster- und Fassadenkonstruktionen, den konstruktiven Gedankenaustausch und den spannenden Blick hinter die Fassade des neuen Otto-Logistikzentrums.

 

Während der Besichtung des Otto-Logistikzentrums standen die Referenten Günther Weinbacher (Otto Chemie), Hanspeter Petschenig (Uniglas) und der Planer des Erweiterungsbaus Wolfgang Edbauer (Edbauer Ingenieure + Architekten) für alle Fragen zum verwendeten HGV-Systems zur Verfügung. Karin Lieb (ift Rosenheim) erläuterte die relevanten baurechtlichen Aspekte eines HGV-Systems, die für die nötigen Bauanträge und Genehmigungen notwendig sind. Reinhard Cordes und Christian Silberhorn (Frerichs Glas) zeigten am Beispiel des Bauvorhabens "Norddeutsches Zentrum für Nachhaltiges Bauen" in Verden den Spannungsbogen zwischen Ökologie und Ökonomie. Mit einem Überblick über ein Jahrzehnt Holz-Glas-Verbund-Forschung und dem Fazit „Es geht um Leichtigkeit gepaart mit Leistungsfähigkeit." rundete Peter Schober (HFA) den ersten Tag ab.

 

Mit Ausführungen zur Bedeutung und zum Vermarktungspotenzial von Holz- und Holz-Metallfenstern startete Ulrich Tschorn (VFF) den zweiten Tag. Im Anschluss informierte Prof. Ulrich Sieberath (ift) über moderne Holzfensterkonstruktionen mit reduziertem Wartungsaufwand. Moderne Holz-Metallfenster-Systeme in Kombination mit geklebten Verglasungen wurden von Matthias Dold (Gutmann), Matthias Dick (Sika) und Franz Wurm (Wintergarten Fachverband e.V.) vorgestellt. Den Abschluss machte Wolfgang Jehl (ift) mit der Vorstellung des neuen RAL-Montageleitfadens.

 

Die Fachtagung zeigte eindrücklich die Notwendigkeit, neuen Technologien offen gegenüberzustehen und sich mit innovativen Fensterkonstruktionen sowie Structural-Glazing-Konstruktionen aus Holz auseinanderzusetzen, um am Markt erfolgreich bestehen zu können.

 

Für alle, die die Fachtagung nicht persönlich besuchen konnten, kann der Tagungsband mit Textmanuskripten und Vortragsfolien über die ift-Website (www.ift-rosenheim.de/literaturshop) bezogen werden.

Legal note for use: The contents are freely available when mentioning the source ‘Information of ift Rosenheim’ and can be used without a license for communication in media and business. Please send us a specimen copy as publication or as PDF-file via email to the editorial contact.