Forschungsprojekt - Luftschalldämmung von opaken Ausfachungen

Erarbeitung eines Bauteilkataloges zur Ermittlung der Luftschalldämmung von opaken Ausfachungen


Ausgangssituation

In der bauakustischen Planung von Gebäuden werden Angaben zur Luftdämmung von Außenbauteilen benötigt. Für opake Ausfachungen (Paneele) lassen sich solche Angaben, im Gegensatz zu transparenten Ausfachungen (Verglasungen) derzeit nur anhand von Messungen im Labor nachweisen. Eine Möglichkeit zur Planung und Nachweisführung über ein Tabellenverfahren existiert derzeit nicht. Dieser Sachverhalt hat sich im Besonderen im Rahmen des laufenden Forschungsvorhabens "Erarbeitung eines Bauteilkataloges zur Ermittlung der Luftschall- und Längsschalldämmung von Vorhangfassaden" gezeigt. Für opake Ausfachungen sind keine tabellierten bauakustischen Leistungseigenschaften in Abhängigkeit des konstruktiven Aufbaus verfügbar. Durch die Erarbeitung eines Bauteilkataloges für opake Ausfachungen, könnten für standardisierte Paneele Angaben zur Luftschalldämmung ohne Messungen zukünftig nachgewiesen werden. Die hiermit verfügbaren akustischen Eigenschaften könnten dann genutzt werden, um die Luftschalldämmung des kompletten Bauelementes (Fenster bzw. Vorhangfassade) zu bestimmten. Dadurch reduziert sich der Aufwand zum Nachweis erheblich; dies beeinflusst sowohl die Kosten als auch den zeitlichen Ablauf. Zusätzlich erhöht sich durch eine fundierte Datenbasis die Planungssicherheit.

Zielsetzung

Ziel dieses Projektes war es, einen Bauteilkatalog zur Bestimmung der Luftschalldämmung von opaken Ausfachungen zu erstellen und diesen in DIN 4109 zu integrieren.

Vorgehensweise

Um das Projektziel zu erreichen, wurden sowohl bestehende Messungen analysiert als auch weitere Messungen durchgeführt, da allein durch eine statistische Analyse vorhandener Daten eine für die praktische Anwendung ausreichend umfassende Bauteilsammlung nicht erstellt werden kann.

Für die Analyse der Luftschalldämmung wurden MS-Excel basierte Datensammlungen erstellt. Dazu wurde in einem ersten Schritt eine Analyse im Messdatenarchiv des ift Rosenheim durchgeführt und die so entstandene Tabelle mit weiteren externen Messdaten ergänzt. Anhand der Datensammlungen konnte ein erster Vorschlag für einen Bauteilkatalog erarbeitet werden. Anhand der festgestellten „Lücken“ wurden die Aufbauten definiert, die im weiteren Verlauf des Projektes vermessen wurden.

Aus den beschriebenen Untersuchungen wurde der finale Vorschlag eines Bauteilkatalogs erstellt. Basis für den grundsätzlichen Aufbau des Bauteilkatalogs ist das Rahmendokument nach DIN 4109-31.

Ergebnisse

Aus den Ausarbeitungen wurde ein Vorschlag für einen Bauteilkatalog erstellt. Basis für den grundsätzlichen Aufbau des Bauteilkatalogs ist das Rahmendokument nach DIN 4109-3.
Die Schalldämmung von opaken Ausfachungen (Paneelen) wird durch die Bauart und durch die flächenbezogene Masse des Bauteils beeinflusst.

Bauarten von Paneelen sind:
- Verbundplatten mit EPS- oder PU-Kerndämmung, - Bauseits erstelle Paneele in Fassadenrahmen mit Mineralwollefüllung, - Kofferpaneele mit Mineralwollefüllung, - glatte Paneele mit Mineralwollefüllung.

Bei der Bauart der Kofferpaneele ist zusätzlich die Kofferfuge, also die Einbaufuge zwischen dem Koffer und dem Fassadenrahmen ein relevanter Einflussfaktor.

Bei der Mineralwollefüllung ist die Faserausrichtung eine relevante Größe. Die für die Schalldämmung günstigste Einbaulage ist die liegende Faser, also die Faserausrichtung parallel zur Deckschicht.
Das für den Bauteilkatalog vorgeschlagene Verfahren ist eine Berechnung für die drei Kenngrößen Rw, RA und RA,tr, auf Basis der flächenbezogenen Masse, gerundet auf ganze Einzahlwerte. In den Rechengleichungen wurde ein Sicherheitsabschlag in Höhe einer einfachen Standardabweichung berücksichtigt.

Der vorgeschlagene Bauteilkatalog kann dem Abschlussbericht als auch dem Kurzbericht entnommen werden.

Projektinformationen


Projektleiter:
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Saß

Projektmitarbeiter:
Sandra Heinrichsberger

Projektlaufzeit:
12/2017 bis 12/2019

Downloads


Vollständige Forschungsberichte erhalten Sie in unserem Onlineshop oder als ift-Mitglied kostenlos im Mitgliederbereich.


Förderstellen

Projektpartner