Forschungsprojekt - Fenster und Fensterwände

Fenster und Fensterwände - vom Entwurf zur fertigen Einheit


Ausgangssituation

Als Bestandteil der Außenwand nimmt das Fenster großen Einfluß auf die Wohnqualität und den Gebrauchswert eines Gebäudes. Werden die Herstellungskosten der verschiedenen Bauteile als Relation angenommen, ist der Einfluß der Fenster auf die Wohnqualität und den Gebrauchswert überproportional. Die Ermittlung der Anforderungen im Rahmen der Vorplanung und die Ausarbeitung der Konstruktion müssen deshalb mit der notwendigen Sorgfalt erfolgen.

In den vergangenen Jahren wurden die Fenster fast außschließlich unter technischen Gesichtspunkten betrachtet und die menschlichen Belange nicht ausreichend berücksichtigt. Es hat sich aber gezeigt, daß die Beachtung der menschlichen Belange für die Bewohner und Benutzer eines Gebäudes notwendig ist.

Die technischen Kriterien sind leichter zu erfassen, zu quantifizieren und umzusetzen. Dies ist auch der Grund, weshalb die übrigen Kriterien trotz ihrer Bedeutung bisher nur unzureichend in die Planung Eingang gefunden haben. Die menschlichen Kriterien müssen bereits bei der Erarbeitung der Grundkonzeption, d.h. bei der Gebäudeplanung beachtet werden, da sie mit der Fensterkonstruktion selbst nur bedingt erfaßt und berücksichtigt werden können.

Aber auch die technischen Kriterien werden, obwohl ausreichende Grundlagen vorhanden sind, nicht immer beachtet. Deshalb soll in dieser Arbeit der derzeitige Kenntnisstand zur Festlegung und Umsetzung der technischen Kriterien zusammengefasst und für die praktische Anwendung aufbereitet werden. Der Begriff FENSTER schließt dabei Fenstertüren und Fensterwände ein.

Zielsetzung

 

Projektinformationen


Projektleiter:
 

Projektmitarbeiter:
E. Seifert
J. Schmid

Projektlaufzeit:
April 1980

Förderstellen