Fassaden - bizarre Formen, modernste Technik

Datum: 12.10.18 | Download: Fachartikel (PDF) | Autor(en): Rolf Schnitzler | Kontakt: Gabriele Tengler

Herausforderung Prüfnachweis

Vorhangfassaden sollen in erster Linie ihrer Funktion als Gebäudehülle gewachsen sein. Die Anforderungen an Dichtigkeit, Wärmeschutz, Schallschutz usw. müssen erfüllt sein. Trotzdem stellen natürlich vor allem Bauherrn und Architekten auch den optischen Eindruck einer Fassade in den Mittelpunkt der Planungen. Lässt man dem Architekten dann auch noch genügend Gestaltungsfreiraum, kommen oft eindrucksvolle Fassadenformen zur Ausführung.

 

Auch wenn bizarre, komplizierte Formen bei den ausführenden Firmen anfangs oft ein Stirnrunzeln herbeiführen, sind diese Fassaden für die Hersteller oft ein willkommenes Referenzobjekt. Je innovativer allerdings solche Fassaden sind und umso weniger, Erfahrungen mit der Konstruktion bestehen, desto mehr ist der Hersteller davon abhängig, dass die gewählte Fassadenkonstruktion auch gut durchdacht ist. Deshalb liegt in solchen Fällen  ein großer Teil der Verantwortung bei den Fachplanern und Entwicklungsingenieuren.

Rechtlicher Hinweis zur Nutzung: Die Inhalte sind unter Nennung der Quelle "Informationen des ift Rosenheim" frei verfügbar und können für die Kommunikation in Medien und Unternehmen etc. lizenzfrei genutzt werden. Wir bitten um Zusendung eines Belegexemplars als Druckschrift oder als PDF per E-Mail an den redaktionellen Ansprechpartner.