DIN EN ISO 10140-1 ist erhältlich!

Publication date: 30.05.2012

DIN EN ISO 10140-1 Akustik - Messung der Schalldämmung von Bauteilen im Prüfstand - Teil 1: Anwendungsregeln für bestimmte Produkte (ISO 10140-1:2010 + Amd.1:2012); Deutsche Fassung EN ISO 10140-1:2010 + A1:2012

Die DIN EN ISO 10140 behandelt Prüfstandmessungen der Schalldämmung von Gebäudeteilen. Dieser Teil 1 der DIN EN ISO 10140 beschreibt Prüfanforderungen für Bauteile und Produkte, einschließlich der ausführlichen Anforderungen an die Vorbereitung, Befestigung, die Betriebs- und die Prüfbedingungen sowie anwendbare Größen und zusätzlich in den Prüfbericht aufzunehmende Angaben.

Gegenüber DIN EN ISO 10140-1:2010 wurde ein Anhang über die Prüfung akustischer Abdichtungen von Schlitzen (mit oder ohne Füllstoffe) und von Spalten oder Fugen zwischen Teilen von Fenstern oder Türen aufgenommen. Füllstoffe sind Materialien zur Verfüllung von Fugen, zum Beispiel Schaum oder Dichtbänder. Dichtungen sind Elemente zum Abdichten von Fugen, die sich öffnen lassen, zum Beispiel absenkbare Bodendichtungen oder Falzdichtungen von Türen und Fenstern. Es sind stets die allgemeinen Leitlinien in den entsprechenden Teilen der Grundnorm ISO 10140-2 einzuhalten. Die zu bestimmende Größe ist das in Dezibel anzugebende Fugenschalldämm-Maß je Meter eines abgedichteten Spalts beziehungsweise einer abgedichteten Fuge in Abhängigkeit von der Frequenz. Die Prüfung ist für den Frequenzbereich von 100 Hz bis 5 000 Hz durchzuführen. Die Prüfnorm wendet sich an Hersteller von Bauprodukten sowie an unabhängige Prüflaboratorien.
Die Norm ist ab sofort beim Beuth-Verlag erhältlich.