Barrierefreiheit und Wohnkomfort - Widerspruch oder Synergie?

Datum: 15.10.2009 | Download: Fachartikel (PDF) | Autor(en): Dipl.-Ing. (FH) Christian Degenhart; Dipl.-Ing. (FH) Knut Junge | Kontakt: Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Benitz-Wildenburg

Praktische Umsetzung normativer Regeln für barrierefreies Bauen an ausgewählten Ausführungsbeispielen

Die Bedeutung des barrierefreien Bauens für den privaten Wohnbereich wird in Zukunft immer größer. Zum einen, um der demografischen Entwicklung, sprich der „Überalterung" unserer Gesellschaft Rechnung zu tragen, zum anderen, um der Tatsache, dass schon heute viel zu wenig geeignete Wohneinheiten, wie Plätze für betreutes Wohnen und dergleichen zur Verfügung stehen, entgegenzuwirken. Laut einer statischen Prognose der BSI (Bundesvereinigung Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft) werden im Jahre 2020 in Deutschland bis zu 800.000 Wohneinheiten zur ambulanten Pflege benötigt. ...

 

Der vollständige Inhalt mit Text und Bildern steht als PDF-Datei per Download zur Verfügung.

Rechtlicher Hinweis zur Nutzung: Die Inhalte sind unter Nennung der Quelle "Informationen des ift Rosenheim" frei verfügbar und können für die Kommunikation in Medien und Unternehmen etc. lizenzfrei genutzt werden. Wir bitten um Zusendung eines Belegexemplars als Druckschrift oder als PDF per E-Mail an den redaktionellen Ansprechpartner.