Auf die Plätze, fertig, los!

Date: 03.04.2019 | ID: PI190338 | Download: Auf die Plätze, fertig, los! PI190338 (PDF) | Author(s): Maximilian Alberter


ED PRO-Weiterbildung startet erfolgreich ins Jahr 2019

Am 21. März 2019 startete die ED PRO-Weiterbildung, die von der Technischen Hochschule Rosenheim (TH) und dem ift Rosenheim angeboten wird. Innerhalb eines Jahres werden aktuell 24 Nachwuchskräfte berufsbegleitend zum ift-Fachtechniker, ift-Fachingenieur oder Master „Fenster und Fassade“ (M.Eng.) ausgebildet. In diesem Jahr nehmen Studenten aus sechs Nationen an den ED PRO-Seminaren teil.

 

Die Studienanfänger wurden von Studiengangsleiter Prof. Jörn Peter Lass, dem zukünftigen Institutsleiter des ift Rosenheim, begrüßt. Direkt im Anschluss absolvierten sie ihre erste Vorlesung. Am Abend folgte „traditionell“ der Besuch des Rosenheimer Starkbierfests, um den Einstieg abzurunden.

 

Das ift Rosenheim bietet zusammen mit der TH Rosenheim seit 2008 berufsbegleitende Weiterbildung unter dem Namen ED PRO an. ED PRO steht für eine praxisorientierte und effiziente Vermittlung von Know-how in den Bereichen Konstruktion, Bauphysik, Normung, Bauökonomie, Tragwerkslehre und Werkstoffe.

 

Die Besonderheit bei den ED PRO-Weiterbildungen ist der Mix aus wissenschaftlichem Wissen und praktischen Kursen in den ift-Laboren. Wo kann man schon direkt am Prüfstand eine Einbruchprüfung „hautnah“ miterleben und im Anschluss lernen, welche Anforderungen ein einbruchhemmendes Fenster zu erfüllen hat und wie diese konstruktiv und bei der Montage umgesetzt werden müssen?

 

Die ift Akademie (www.ift-akademie.de) vermittelt damit Kompetenzen und direkt nutzbares Praxiswissen ohne unnötigen theoretischen „Ballast“. Damit legen die Teilnehmer den Grundstein für den Erfolg im Beruf und die persönliche Karriere.

Legal note for use: The contents are freely available when mentioning the source ‘Information of ift Rosenheim’ and can be used without a license for communication in media and business. Please send us a specimen copy as publication or as PDF-file via email to the editorial contact.