Atemschutzmasken: Prüfung + Zertifizierung nach EN 149 jetzt möglich

EU-Baumusterprüfung, Zertifizierung und Tests zur Qualitätssicherung

Datum: 01.04.2021

Das ift Rosenheim ist jetzt als Prüf- und Zertifizierungsstelle für Atemschutzgeräte sowie filtrierende Halbmasken mit/ohne Ventile gemäß EN 149 notifiziert. Damit können ab sofort partikelfiltrierende Halbmasken (FFP1, FFP2 und FFP3) durch das ift Rosenheim geprüft, zertifiziert und überwacht werden.

Um die Beschaffenheit der von Kunden angeschafften Masken nachzuweisen, bietet das ift Rosenheim zudem Qualitätsprüfungen in Anlehnung an die EN 149 oder den CPA-Prüfgrundsatz an. Durch diese unabhängige Kontrolle können sich beispielsweise Krankenhäuser oder Verbände auf die gleichbleibende Produktqualität ihrer Atemschutzmasken verlassen.

Die zur Prüfung verwendeten Prüfstände wurden zu einem großen Teil durch die ift-Tochtergesellschaft ift MessTec GmbH entwickelt und produziert.

Weitere Informationen zum Prüfangebot erhalten Sie hier.