Änderungen der neuen EN ISO 10077-2

Publication date: 28.02.2012

Die Norm zur Berechnung der Wärmedurchgangskoeffizienten von Rahmen EN ISO 10077-2 wurde in den letzten Jahren in den zuständigen Gremien ISO TC163/SC2/WG9 sowie CEN TC89/WG7 überarbeitet. Im Februar hat die Norm das sogenannte Formal Vote mit 100% Zustimmung passiert. Nach dem derzeitigen Zeitplan ist damit zu rechnen, dass die Norm spätestens Mai veröffentlicht wird. Wesentliche Verbesserungen sind bzgl. der Ermittlung der Wärmeleitfähigkeiten vorgenommen worden. So ist jetzt eindeutiger beschrieben, wie Wärmeleitfähigkeiten zu ermitteln sind, die für die Berechnung verwendet werden sollen. Zusätzlich wurden Wärmeleitfähigkeiten in Abhängigkeit der Holzart definiert. So kann für bestimmten Holzarten wie Tanne, Fichte und Rotzeder in Zukunft eine Wärmeleitfähigkeit von 0,11 W/(mK) für die Berechnung verwendet werden. Ebenfalls wurde eine neue Gruppe mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,16 W/(mK) gebildet. Das ift Rosenheim wird kurzfristig die Typenblätter für Holz an die neuen Wärmeleitfähigkeiten anpassen.